ADVERTISEMENT

Cardano: „Mary“ ist erfolgreich aktiviert – Bereits 270 native Token erzeugt

  • Der Mary Hard Fork wurde erfolgreich im Cardano Mainnet aktiviert. 
  • Die ersten 270 nativen Token wurden erzeugt, wobei einer der ersten der LQ Token von Cardano’s erstem DeFi Projekt Liqwid Finance war. 

Mission erfüllt. Das Cardano „Mary“ Protokoll-Update wurde gestern Abend, um 21:44:51 UTC, erfolgreich auf dem Mainnet aktiviert. Damit ist das Netzwerk in seine Multi-Asset-Ära eingetreten, was bedeutet, dass Entwickler Cardano basierte Token erstellen und im Mainnet ausgeben können. Zudem ist das Update ein wichtiger Meilenstein im laufenden Rollout für die Kernfunktionen der Goguen Ära, die mit dem Einsatz des letzten von drei HFC-Events mit dem Namen „Alonzo“ bis zum Ende des zweiten Quartals abgeschlossen sein wird.

ADA-Besitzer können zudem seit gestern das neue Daedalus Flight Wallet – eine Testnetz-Version des bald erscheinenden Daedalus Mainnet-Wallets – oder die neueste Version von Yoroi herunterladen, um die Multi-Asset-Funktionen zu testen. In einem neuen Video kommentierte Charles Hoskinson den Launch von Mary wie folgend:

Zwei sind geschafft, einer ist noch zu gehen. Metadaten waren der Erste, Assets sind es jetzt. In diesem Monat habe ich keinen Zweifel, dass wir Hunderte von Vermögenswerten auf dem Cardano-Netzwerk sehen werden, einige wertlos, einige sehr prominent. In den kommenden Monaten werden viele mehr kommen.

Zudem gab IOG’s CEO auch ein Update zu den anstehenden Ereignissen im März und darüber hinaus. Neben dem viel erwarteten „Afrika Special“, welches in den vergangenen Tagen bereits aufgenommen wurde, wird Cardano im März u. a. auch seine vollständige Dezentralisierung erreichen, indem alle Blöcke durch nicht föderale Stake Pool-Operatoren erzeugt werden. Hoskinson sagte:

Im Laufe der Zeit werden Babbel Transaktionen und Programmierbarkeit kommen, die mit dem dritten Hard Fork und nachfolgenden HFC-Events aktiviert werden. Cardano wird meiner Meinung nach die beste Plattform für Dinge wie Stablecoins, DeFi und natürlich Wertpapier-Token sein. […]

Diesen Monat werden wir das d=0 Ereignis haben. Zu diesem Zeitpunkt werden 100% der Blöcke von den Stake-Pool-Betreibern erzeugt werden. Neben der Alonzo Ära wird Peer-to-Peer kommen. Wir werden wahrscheinlich das P2P-Testnetz herausgeben. Und wir werden die SPOs und Pioniere dazu einladen, es bis aufs Letzte zu testen. […] und eine vollständige Smart Contract-Engine wird wahrscheinlich bis Ende des zweiten Quartals kommen.

Bereits 270 Cardano basierte Token erzeugt

Wie die Website https://pool.pm/tokens verrät, wurden zum Redaktionszeitpunkt bereits 270 Token auf dem Cardano Mainnet erstellt. Die ersten geprägten Tokens, alle im gleichen Block, waren ATADA, CENT, FIRST, FirstCoin, LQ, TSLA, gimbal und nutcoin. Der bisher bekannteste von diesen ist sicherlich der LQ Token des Liqwid Finance Projekts.

Wie CNF berichtete, ist Liqwid Finance einer der Gewinner des Wyoming Hackathon 2020 und könnte eines der ersten DeFi-Projeke auf der Cardano Blockchain sein. Sobald alle Komponenten von Goguen in das Mainnet eingeführt sind, möchte das Projekt es seinen Nutzern ermöglichen den LQ Governance Token zu verdienen, indem sie Liquidität bereitstellen.

Der innovative Aspekt des Liqwid Finance-Protokolls ist, dass es den Nutzern erlauben wird, Liquidität mit ADA bereitzustellen, ohne ihre Staking-Belohnungen zu verlieren. Nur Benutzer, die Liquidität mit ADA oder anderen nativen Vermögenswerten bereitstellen, werden in der Lage sein, den Token durch Yield Farming zu verdienen. Gestern nun erzeugte das Projekt 21 Millionen LQ Token.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.