Cardano: IOHK definiert Parameter für Shelley und die Belohnungen, ROI

  • Während der Release des Cardano Shelley Codes am 30. Juni im Testnetz weiterhin im Zeitplan liegt, wurden die wichtigsten Parameter für das Mainnet festgelegt, die unter anderem auch die Belohnungen für ADA-Inhaber und die Betreiber der Stake Pool bestimmen werden.
  • Auf Basis des aktuellen ADA Kurs und der derzeitigen Annahmen geht IOHK von einer Kapitalrentabilität (ROI) von durchschnittlich 6%-6,5% für Stake Pool Betreiber aus. 

Wie Aparna Jue, die Produktleiterin bei IOHK, am vergangenen Donnerstag in dem Entwicklungsupdate für Juni erklärte, liegt die Veröffentlichung des Cardano Shelley Codes im öffentlichen Testnetz am 30. Juni weiterhin im Zeitplan. Der Hard Fork Combinator wurde diese Woche erfolgreich im öffentlichen Testnetz freigegeben, zudem sind zahlreiche Tests in internen Netzwerken gelungen verlaufen, sodass ein Release-Kandidat ausgewählt wurde.

Der Fokus der vergangenen Woche lag, wie Jue berichtete und Lars Brünjes ausführte, auf der Festlegung „solider Parameter“ für das Shelley Netzwerk. Das Verhalten von Cardano Shelley wird durch etwa 20 Parameter gesteuert, für welche IOHK Werte festlegen muss, bevor das Mainnet lanciert wird. Wie Brünjes in einem Blogpost skizzierte, sind die meisten Parameter technischer Natur, sodass ihre korrekte Einstellung zwar wichtig für Sicherheit und die Optimierung der Leistung des Systems ist, jedoch haben sie keinen wesentlichen Einfluss auf die Benutzererfahrung.

Einige Parameter haben hingegen einen sehr großen Einfluss. Sie bestimmen den Grad der Zentralisierung des Cardano Ökosystems, sowie die Wirtschaftlichkeit der Delegation und des Betriebs eines Stake Pools. Ihre optimale Einstellung ist damit maßgeblich für den Erfolg des Cardano Shelley Mainnet. Einer dieser Parameter ist die gewünschte Anzahl der Stake Pools (k), wie Brünjes beschrieb:

Die Cardano Anreize wurden so konzipiert, dass sie ein Gleichgewicht mit k vollständig gesättigten Pools fördern, was bedeutet, dass die Belohnungen für alle optimal sind, wenn der gesamte Einsatz einheitlich an die k attraktivsten Pools delegiert wird. Je höher k gewählt werden, desto dezentralisierter wird das System. Aber ein höheres k führt auch zu einem weniger effizienten System (höhere Kosten, mehr Energieverbrauch) und zu einer geringeren Belohnung sowohl für die Delegierten als auch für die Eigentümer der Stake Pools.

Um ein Gleichgewicht zwischen Dezentralisierung und den attraktiven Belohnungen für die Betreiber von Stake Pools zu schaffen, wird IOHK den Wert zunächst auf k=150 setzen und diesen Wert dann schrittweise erhöhen. Dies wird sicherstellen, dass das System anfangs stabil und effizient ist und im Laufe der Zeit allmählich wachsen kann, um später dezentraler und noch sicherer zu werden:

Die Zahl von 150 etwa gleich großen Stake Pools macht Cardano um eine Größenordnung dezentraler als jede andere Blockchain. Und dies ist erst der Anfang. Es gibt keinen Grund, warum es in Zukunft nicht Tausende von Stake Pools geben könnte.

Die Belohnungen für Cardano Stake Pool Betreiber und der ROI

In diesem Sinne ein ebenfalls enorm wichtiger Parameter ist natürlich auch die Belohnung für ADA-Inhaber (das Delegieren) und die Betreiber der Stake Pools. Diese werden aus zwei Quellen, den Transaktionsgebühren, die in einem „Topf“ pro Epoche gesammelt werden und anschließend verteilt werden und der monetäre Expansion bezogen. Letztere wird über einen festen Prozentsatz (p), der die Freigabe der verbleibenden ADA-Reserven steuert, geregelt. Zudem wird ein bestimmter Prozentsatz (τ) des Topfes an das Treasury geschickt, der Rest wird als Epochen-Belohnung verwendet.

Wie Brünjes erläutert, wird p zunächst 0,22% sein. Dies bedeutet, dass alle vier bis fünf Jahre die Hälfte der verbleibenden Reserve verbraucht wird. Dies entspricht in etwa dem Halving von Bitcoin, sodass ADA eine ähnliche Inflationsrate haben wird. Die kontinuierlich weniger werdende Emission soll durch die steigende Adaption und damit durch die steigenden Transaktionseinnahmen ausgeglichen werden:

Daher halten wir es für sinnvoll, davon auszugehen, dass das Transaktionsvolumen und der Kurs von Cardano in den nächsten acht Jahren ausreichend ansteigen werden, um den Rückgang der monetären Expansion in dieser Zeit mehr als auszugleichen.

Der Wert τ, der pro Epoche an das Treasury geht, wird auf 5% parametriert, was bedeutet, dass in den nächsten 5 Jahren mindestens 380.000.000 ADA an das Treasury fließen.

Die Renditen für Stake Pool Betreiber werden bei den obigen Parametern, angenommenen Kosten von 2.000 USD für den Betrieb eines Stake Pools, dem aktuellen ADA Kurs und der angestrebten Anzahl der Pools (150 bis 500) bei durchschnittlich 6%-6,5% liegen. Bei einem steigenden ADA Kurs kann der ROI noch wesentlich steigen.

Wie Brünjes aber auch feststellte, sind die zunächst vorgeschlagenen Werte nur ein Anfang. In den kommenden Monaten und Jahren müssen die Werte verfeinert und angepasst werden:

Keine andere Blockchain hat jemals das getan, was wir tun werden, wir betreten mit jedem Schritt Neuland und bewegen uns auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technologie, sodass wir uns nicht auf vorhandene Daten und Statistiken oder Erfahrungen aus der Vergangenheit verlassen können, sondern vielmehr auf fundierte Vermutungen und mathematische Modelle zurückgreifen müssen, die niemals perfekt sein können.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.