ADVERTISEMENT

Cardano: Hoskinson will 1 Milliarde Nutzer über Community-Hubs erreichen

  • Charles Hoskinson beschreibt in einem neuen Video, dass er Community-Hubs auf Cardano auf allen Kontinenten der Welt aufbauen will.
  • Er hofft, dass Cardano bis 2025 in der Lage sein wird, mindestens 1 Milliarde Nutzer zu unterstützen.

Der CEO des IOHK, Charles Hoskinson, erklärte kürzlich in einem Video Pläne für den Bau von Community Hubs in den wichtigsten Städten der Welt. Hoskinson führt aus, dass die Community Hubs die Aufgabe haben den Einsatz von Cardano bei den Einheimischen in jeder Gemeinde zu fördern. Er skiziert weiter, wie diese Zentren im Interesse der Effizienz in jeder Gemeinde gebaut werden könnten.

In den frühen Tagen von Cardano hatte die Firma drei Abteilungen: IOHK, Emurgo und die Cardano-Stiftung (CF). Die drei Abteilungen arbeiteten gemeinsam für das allgemeine Wachstum und die Entwicklung des Cardano-Protokolls. IOHK konzentrierte sich auf die Entwicklung des wissenschaftlichen Aspekts der Dinge, während Emurgo der kommerzielle Arm war.

CF konzentrierte sich jedoch auf die Frage, wie man mit Fragen umgehen sollte, die sich im Zusammenhang mit Governance und Vorschriften stellen. CF wurde ursprünglich auf der Isle of Man gegründet. Dies ist eine dem Vereinigten Königreich vorgelagerte Insel. Aufgrund einiger administrativer Probleme wurde die Stiftung jedoch in die Schweiz verlegt. Während dieser Zeit musste der damalige Leiter der Stiftung, Michael Parson, aus seinem Amt zurücktreten.

Ein neuer Interimsausschuss wurde eingerichtet und hat den Auftrag, den Willen der Gemeinschaft zu vertreten. Aber nach dem Eintritt dieses neuen Gremiums stand CF immer noch vor dem Problem, „wer die Blaupause von Cardano kontrolliert“. Und nicht nur das, der Vorstand hatte immer noch Probleme, wenn es um die Vertretung der Gemeinschaft ging.

Hoskinson glaubt, dass die Lösung hierfür in der Einrichtung von sogenannten Community Hubs liegt, die weltweit eingerichtet werden könnten. Diese Zentren würden vom CF-Vorstand regelmäßig Zuschüsse und Richtlinien für ihre Tätigkeit erhalten. Die Hubs wären auch in der Lage, den Einsatz von Cardano zu lokalisieren, was seiner Meinung nach das Wachstum des gesamten Ökosystems beschleunigen würde.

Er führte weiter aus, dass der CF-Vorstand Aufsichtsfunktionen auf diesen Knotenpunkten wahrnehmen werde. Er stellt fest, dass diese Knotenpunkte eine massive Rolle spielen würden, um die lokal ansässige Bevölkerung dazu zu bewegen, Cardano zu nutzen. Daher ist es notwendig, diese Zentren mit dem notwendigen Maß an Unterstützung und Ressourcen auszustatten, damit sie in ihren Gastgemeinden effektiv arbeiten können.

Der IOHK-CEO konstatiert, dass diese Knotenpunkte nach John Bucks Soziokratie-System funktionieren sollten. Er führt weiter aus, dass dieses System wie ein Katalysator funktioniert, um das Beste aus der Gruppe herauszuholen. Und auch hier würden die Hubs regelmäßig Wahlen durchführen, um ihre Arbeitsweise und Führung festzulegen.

Cardano tritt in eine neue Phase ein

Hoskinson hat erklärt, dass es der Traum von Cardano darin besteht, bis 2025 eine Milliarde Unique User auf der Plattform zu haben. Er glaubt, dass dies etwas ist, das durchaus erreichbar ist, wenn man bedenkt, dass auch Facebook in fünf Jahren das gleiche Ziel erreichen konnte. Zusammenfassend stellt er fest, dass dies eine sehr leicht zu erfüllende Mission für ihn und sein Team darstellt.

Er glaubt fest daran, dass die Umsetzung dieses Traumes mit der richtigen Infrastruktur und den richtigen Einstellungen realisierbar ist. Er merkte auch an, dass Cardano in dieser neuen Phase, auf die Cardano zusteuert, Smart Contracts haben, stärker dezentralisiert sein wird und noch viele weitere Faktoren berücksichtigen muss. Hoskinson sagt, dass sohne all diese Faktoren die Nutzer und Investoren der Plattform nicht in der Lage sein werden, gemeinschaftlich über die nächste Phase abzustimmen.

Du kannst dir das vollständige Video-Update hier ansehen:

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend