ADVERTISEMENT

Cardano: Hoskinson schlägt Staking Innungen, DAOs und Portfolios vor

  • Laut Charles Hoskinson könnte Cardano sehr bald Staking Innungen und Staking Portfolios erhalten, um damit das Netzwerk noch stärker zu dezentralisieren.
  • Die Innungen sollen über eine DAO organisiert werden, wobei es mit dem Start des dcFund eine Abstimmung über die Integration der Idee geben könnte.

Cardano Erfinder Charles Hoskinson hat in einem seiner beliebten Whiteboard Videos über neue Ideen und Entwicklungen im Bereich des Stakings informiert. Wie der CEO von Input Output Hongkong (IOHK) erklärte, sind Standards in der weiteren Entwicklung von Cardano von hoher Bedeutung. Dies gilt auch für den Bereich der Stake Pools, in dem es für erstrebenswert hält, dass eben jene Innungen („Staking Guilds“) bilden.

Wie Hoskinson erklärte, könnten Stake Pools durch die Bildung von Innungen gemeinsame Standards vereinbaren und andere Dinge aushandeln. Mit dem Start des dcFund könnte es eine Abstimmung geben, die darüber entscheidet, ob Stake Pool Innungen gegründet werden sollen. Um den Bedenken der Dezentralisierung entgegen zu wirken, soll die Innung als DAO (Decentralized Autonomous Organization) organisiert werden. Für die Entwicklung wäre IOHK zuständig.

Ein weiteres Thema, welches Hoskinson diskutierte, war die Delegierung im Verhältnis „one to many“. Dies bedeutet, dass es ADA Inhabern mit einem einzigen Wallet möglich gemacht werden könnte, ADA an mehrere Stake Pools zu delegieren, die verschiedene Ideen und Initiativen repräsentieren:

Dies eröffnet die Idee von quasi Playlisten für SPOs. Sie wissen, wie die Leute Musik mit Ihnen teilen, hier ist meine Lieblings-Playlist […] nun, ähnlich können Sie Portfolios haben, die auf Dingen basieren, die Sie interessieren. Und sie haben unterschiedliche prozentuale Zuteilungen. Die Leute können sie teilen und kuratieren.

Man kann also sagen. Ich bin wirklich an Wasserprojekten in Afrika interessiert. Diese 5 Akteure, die diese Dinge tun, haben sich zusammengetan. Ich bin wirklich daran interessiert, dass Menschen die Client-Entwicklung subsidiär fördern […] oder ich will einfach nur die Gewinne maximieren.

Anstatt des bisherigen Delegation Center im Daedalus Wallet könnte es ein „Portfolio Center“ geben. Laut Hoskinson wäre eine Umsetzung sehr einfach, sobald die „one to many“-Beziehung implementiert ist. Im Rahmen dessen befindet sich IOHK aktuell zudem bereits mit den beiden führenden Hardware Wallet Herstellern Ledger und Trezor in Gesprächen, um die technische Umsetzung von Staking Mechanismen, wie Pledging, KES zu erlauben. In Kombination mit Multi-Sig könnten sich sehr kleine Stake Pools dadurch zusammenschließen.

Laut Hoskinson ist eine baldige Umsetzung beider Ideen, Staking Innungen und Portfolios, sehr wahrscheinlich:

Ich glaube sehr fest daran, dass diese Staking Innungen kommen werden, und ich glaube sehr fest daran, dass wir irgendwann sehr bald kuratierte Portfolios mit Staking haben werden. Wir werden unseren Teil dazu beitragen, die Software besser zu machen, mehr Features und Funktionen hinzuzufügen.

Letztlich betonte Hoskinson auch noch einmal die Bedeutung der Community und deren Vorschläge für Verbesserungen, die letztlich eine Feedback-Schleife bilden:

Je mehr Probleme wir also finden, desto weiter geht dieser Kreis. Und das ist letztlich der Grund, warum Cardano die Nummer eins sein wird. Es geht nicht darum, wo wir heute stehen, sondern darum zu erkennen, dass wir aus der Spirale herausgekommen sind. […] Unsere Konkurrenten sind in dieser Hinsicht geschlossene Systeme. Sie sind zwar sehr groß und mächtig, wie Bitcoin, aber letztendlich wird die Spirale immer größer.

Nachfolgend findest du das Whiteboard Video von Charles Hoskinson.

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend