ADVERTISEMENT

Cardano: Hoskinson kündigt „Mary“ Hard Fork für Februar an

  • Cardanos „Mary“ Hard Fork wird voraussichtlich im Februar 2021 implementiert und wird die native Assets-Funktionalität integrieren.
  • IOHK zieht Berater hinzu, um den Abstimmungsmechanismus und das Governance-Modell von Cardano zu verbessern.

Der CEO von IOHK und Erfinder von Cardano, Charles Hoskinson, ist sehr optimistisch, was die Entwicklung der Plattform im Jahr 2021 betrifft. Nach dem weltweiten Ende der Pandemie und der möglichen Beendigung der Lockdown-Maßnahmen, spielte Hoskinson auf „viele Geschäfte und Partnerschaften“ sowie dezentrale Anwendungen an, welche auf Cardano aufgebaut werden sollen.

In einem Update auf seinem YouTube-Kanal sprach Hoskinson über den Rückgang der Dezentralisierungsmetriken von Cardano: „D wird im März 0 wert sein“, sagte er. Damit liegt die Dezentralisierungs-Roadmap im Zeitplan, während Cardano sich schon bald darüber freuen kann, dass die Blockproduktion vollständig in den Händen der Community liegt. Hoskinson sagte:

Die Hybrid-Phase von Shelley wird vorbei sein. Wir haben diese Phase des Projekts im Grunde abgeschlossen.

Außerdem kündigte Hoskinson die Einführung von „Mary“ voraussichtlich für Februar 2021 an. Die Hard Fork wird die zweite Goguen bezogene Hard Fork von Cardano nach dem „Allegra“ Hard Fork Combinator sein. Das Update fügte Multi-Token-Funktionen hinzu, während „Mary“ die Erstellung von nativen Assets auf Cardano ermöglichen und die Infrastruktur für das erweiterte UTXO-Modell hinzufügen wird.

Die neuen Funktionalitäten von Cardano wurden entwickelt, um die Plattform zu einem interoperablen Netzwerk für den Aufbau von dezentralen Finanzprotokollen (DeFi) zu machen. Die Komponenten, mit denen dies erreicht werden kann, sind Teil von Cardano’s Goguen-Ära.

Der CEO von IOHK würdigte dabei die Fortschritte, die das Team beim Aufbau der Plutus-Plattform gemacht hat. Smart Contracts, die auf Cardano erstellt werden, werden auf dieser Plattform gehostet und können von den Benutzern in Verbindung mit der Hybrid-Wallet, der partiellen Delegation und anderen Tools verwendet werden, wie Hoskinson hinzufügte:

 Wir arbeiten an unserer Strategie für die Markteinführung von Smart Contracts in der ersten Hälfte dieses Jahres. Es gibt eine Menge „cooler“ Dinge, die auf dem Weg sind. Eine Menge von Business-Deals – die Leute wollen zu Cardano. Sie betteln uns an (…). Das ist erst der Anfang.

Fortschritte bei Cardanos Governance

Vor einer Woche wurde Cardanos „Fund 2“ von Project Catalyst abgeschlossen. Der CEO von IOHK teilte mit, dass die Zahlungen für die genehmigten Projekte „in Kürze“ freigegeben werden. „Fund 3“ mit einem geschätzten Wert von 500.000 USD wurde am 7. Januar gestartet, um Innovation und Dezentralisierung auf der Plattform zu fördern. Hoskinson erklärte, dass es in Zukunft immer häufiger ähnliche Fonds geben wird und fügte hinzu:

Die Abstimmungserfahrung wird die Gruppe von Menschen, mit denen wir für Catalyst arbeiten, erweitern und verbessern. Wir bringen Governance-Berater ein (…) Wir werden eines der besten Governance-Systeme für jede Kryptowährung haben.

httpss://www.youtube.com/watch?v=iLq6mRk2dyg

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers