DeFi auf Ethereum schießt um 200% nach oben, Polkadot und BSC untergraben die Dominanz: Bericht

  • Ein Bericht von Messari hat ergeben, dass in Q1 der Gesamtwert der in Ethereum gespeicherten Werte $48 Milliarden erreicht. Ethereums DeFi Sektor ist um mehr als 200% gestiegen.
  • Trotz des Rekordwachstums hat Ethereum schwere Konkurrenz bei seiner Marktdominanz im DeFi-Sektor von Polkadot und Binance Smart Chain

Das renommierte Unternehmen für Datenanalyse Messari berichtet, dass Ethereum ein beispielloses Wachstum im DeFi-Sektor markiert. Das Netzwerk schloss Q1 dieses Jahres mit $48 Milliarden im Wert. Im Vergleich zum dritten Quartal 2020 bedeutete dies einen Anstieg um 200%. Darüber hinaus, im Vergleich zum ersten Quartal 2020, handelt es sich um einen gigantischer Anstieg von 1.400%.

Aber während die Nachfrage nach DeFi sich auf dem gesamten Markt erhöht, und vor allem im Ethereum-Netzwerk, gewinnen auch die Konkurrenten an Zugkraft. Messari zeigt, dass die Dominanz von Ethereum von einem Hoch von fast 80% zu Beginn des Jahres auf 51% gefallen ist. Einige der profiliertesten Netzwerke, die große Wettbewerber für Ethereum geworden sind, sind Polkadot und Binance Smart Chain.

Wie wir über Binance Smart Chain (BSC) berichtet haben, hat das Netzwerk in den ersten Monaten des Jahres ein beispielloses Wachstum erlebt. Damit hat BNB ein neues Allzeithoch erreicht, nachdem es um mehr als 700% gestiegen ist.

Ethereum ist bestrebt, in Kürze Ethereum 2.0 auszurollen, das die Skalierung und die hohen Transaktionsgebühren reduzieren wird. Je mehr die Veröffentlich naht, desto mehr steigt der Gesamtwert, der hier eingeschlossen ist. Zu Beginn des Monats lag dieser bei knapp 9 Mrd. $.

Ethereums Transaktionen verdoppeln sich

Vor ein paar Stunden hat Glassnode, eine weiteres Krypto-Forschungsunternehmen bekannt gegeben, dass Ethereum on-chain Transaktionsgebühren das zweithöchste Level in der ETH-Geschichte erreicht haben: $47.3M in 24 Stunden nur kaum weniger als das Allzeithoch von $49.8M vom 23. Februar.

Ethereum hat nicht nur bei seinem Token-Preis und im DeFi-Sektor die Nase vorn gehabt, sondern laut den umfangreichen Daten von Messari auch bei den verarbeiteten Transaktionen. Die vierteljährlichen Transaktionen von Ethereum waren ungefähr 1,5 Billionen Dollar wert. Das ist mehr als das Doppelte von dem, was ETH im dritten Quartal 2020 erreicht hat, und sogar mehr als in den letzten 7 Quartalen zusammen.

Laut Ryan Watkins, einem Top-Forscher bei Messari, zeigt dies ein beständiges Wachstum und die Nutzung im Netzwerk. Der Forscher merkte weiter an, dass eine kurzfristige Preisbewegung nicht nötig ist, solange es Wachstum und Entwicklung gibt.

Ethereum ist auf ein Rekordjahr eingestellt. Die Fundamentaldaten sind stark und die institutionelle Nachfrage nach dem nativen Token ETH hat die zweitgrößte Kryptowährung in den letzten Wochen offensichtlich angespornt, ein neues Allzeithoch von knapp über $2.500 zu erreichen. Bei Redaktionsschluss wird ETH knapp unter diesem Wert bei 2.413 $ gehandelt. Marktbeobachter erwarten, dass die Preise kurzfristig über $3.000 steigen wird und Ende nächsten Jahres über $5.000 erreichen könnten.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.