ADVERTISEMENT

Brokereo Review: Was kann der neue CFD Broker aus Zypern?

In diesem Artikel untersuchen wir den CFD Broker Brokereo und nehmen unter die Lupe, ob der Broker eine vertrauenswürdige und sicherere Option ist.

Über Brokereo

Brokereo ist ein Handelsname der Concorde Investments (Cyprus) Ltd, der von der Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenznummer 189/13) zugelassen und reguliert wird. Der Hauptsitz befindet sich in Pavlou Nirvana Nr. 4, ALPHA TOWER, Büro Nr. 13, 3021 Limassol, Zypern. Benutzer können bei Brokero aus 3 Konto-Typen: Silber, Gold und Platin auswählen, um mehr als 300 CFD-Finanzinstrumente zu handeln. Das Portfolio umfasst mehr 30 Kryptowährungs-CFDs sowie Währungspaare, Rohstoffe, Aktien, Indizes und Metalle. Jeder Konto-Typ hat unterschiedliche Funktionen und Vorteile, wobei das Platin-Konto die niedrigsten Spreads ab 0,3 Pips bietet.

Der Handel auf Brokereo erfolgt mittels der weltweit anerkannten Handelssoftware MetaTrader 4, wobei eine Web-Version und eine mobile Handelsanwendung angeboten werden. Die Benutzer haben außerdem Zugang zu einer breiten Palette von Recherche- und Schulungsressourcen, wie z.B. eBooks, Kurse, Tutorials, tägliche Nachrichtenartikel und Videos. Des Weiteren gibt es einen Kundensupport von Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr GMT (Silber-Konto).

Wichtigste Infos

✅ Website-Adresse: https://www.brokereo.com
✅ CFDs: Währungspaare, Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes und Metalle
✅ Hebelwirkung: bis zu 1:30 (für Einzehändler), bis zu 1:500 für professionelle Trader
✅ Mindesteinzahlung: ab $250
✅ Demo-Konto: Ja, kostenlos
✅ Ein- und Auszahlungsmethoden: Kreditkarten (Visa, Mastercard, Maestro, V Pay), Überweisung, Neteller und Skrill

**Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 und 89% der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

Ist Brokereo vertrauenswürdig und sicher?

Eine essentielle Frage bei der Wahl eines Brokers ist die Frage, ob dieser sicher und vertrauenswürdig ist. Ein wichiger Hinweis darauf ist stets die Ausstellung einer Lizenz durch eine Finanzaufsichtsbehörde. Brokero kann eine Lizenz der Cyprus Securities and Exchange Commission, besser bekannt als CySEC, verweisen, die die Finanzaufsichtsbehörde des europäischen Landes Zyperns ist. Die Behörde gewährleistet die Überwachung, die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Kapitals, regelmäßige Prüfungen und die Sicherheit der Kundeneinlagen.

Zudem stellt die CySEC sicher, dass dass sich der Broker nicht in betrügerische Aktivitäten einmischt, während die Einzahlungen der Nutzer und deren Gewinne getrennt von den Geschäftskonten des Unternehmens verwahrt werden. Des Weiteren bietet Brokereo Schutz vor einem Negativsaldo. In dem Moment, in dem dein Kontostand Null erreicht, schließt der Broker automatisch die Position, sodass du nicht ins Negative rutschen kannst. Ebenfalls ein Vorteil der CySEC Regeulierung ist, dass es einen Ausgleichsfonds gibt, falls Brokero unerwartet schließen müsste.

In Hinblick auf die Sicherheit der Website kann Brokereo eine sichere SSL-Verschlüsselung vorweisen, um alle Daten während der Übertragung zu schützen. Alle Transaktionen werden von PCI-Compliance-Diensten der ersten Stufen übertragen, um alle eingegebenen Informationen sicher zu speichern und zu verwalten. Damit sind alle sensiblen Informationen während der kompletten Nutzung der Webseite sicher.

Kontotypen bei Brokereo

Du hast bei Brokereo die Auswahl zwischen drei Arten von Konten. Alle Konten haben gemein, dass es keine Einzahlungslimits gibt, keine Einzahlungsgebühren und über 350 verschiedene CFDs bieten. Die maximale Hebelwirkung geht für Einzelhändler bis zu 1:30. Wenn du dich für ein Professional-Konto entscheidest, steigt die Hebelwirkung auf bis zu 1:500. Ebenfalls deutliche Unterschiede gibt es bei den Spreads, die deutlich abnehmen, wenn du dich für das Gold oder Platin-Konto entscheidest:

Silber Konto

  • Max. FX-Leverage: 1:30 für Einzelhändler
  • Min. Spreads 1.0
  • Mehr als 300 CFDs auf Assets
  • 24/5 Support

Gold Konto

  • Max. FX-Leverage: 1:30 für Einzelhändler
  • Min. Spreads 0.4
  • Mehr als 300 CFDs auf Assets
  • Account Manager

Platin Konto

  • Max. FX-Leverage: 1:30 für Einzelhändler
  • Min. Spreads 0.3
  • Mehr als 300 CFDs auf Assets
  • Account Manager

Plattformen für den Handel auf Brokereo

WebTrader

Der WebTrader von Brokereo ist eine Browser-Version des MetaTrader 4. Das bedeutet, dass du die besten Handelsfunktionen und Tools hälst, die der in der Branche weitverbreitete MT4 den Benutzern bietet, ob es sich nun um Tausende von technischen Indikatoren oder automatisierte Skripte handelt. Mittels des WebTraders kannst du als die verschiedenen Finanzmärkte analysieren und im Standardarbeitsbereich die diversen Chart-Tools und eine Watch List zugreifen, sowie ebenfalls den automatisierten Handel nutzen. Zudem kannst du unmittelbar den Kundensupport kontaktieren und den vollen Funktionsumfang des MT4 genießen.

Mobile App

Die mobile App von Brokereo ist für iOS und Android Geräte verfügbar und soll ein schnelles und unkompliziertes Handeln ermöglichen. Die App bietet Echtzeit-Streaming-Kurse mit eingebauten Charts, technischen Indikatoren, Handelswarnungen und Push-Benachrichtigungen. Ähnlich wie der WebTrader basiert auch der Mobile Trader auf der MT4 Software.

Verfügbare CFDs auf Kryptowährungen

Auf Brokereo stehen dir 30 verschiedene CFDs auf Kryptowährungen zur Verfügung, die entweder per US-Dollar (USD), Euro (EUR) oder das britische Pfund (GBP) handeln kannst. Der große Vorteil von CFDs besteht gegenüber „echten“ Kryptowährungen darin, dass du nicht das Risiko der Aufbewahrung trägst. Somit musst du dir keine Sorgen um die Aufbewahrung in einem Wallet machen. Nachfolgend findest du die Liste der verfügbaren Krypto-CFDs:

  • Bitcoin vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Bitcoin vs. Euro (Bitfinex)
  • Bitcoin vs. Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Ethereum vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Ethereum vs. Euro (Bitfinex)
  • Ethereum vs. Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Litecoin vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Litecoin vs. Euro (Bitfinex)
  • Litecoin vs. Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Dash vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Dash vs. Euro (Bitfinex)
  • Dash vs. Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Ripple vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Ripple vs. Euro (Bitfinex)
  • Ripple vs. Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Ethereum Classic vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Ethereum Classic vs. Euro (Bitfinex)
  • Ethereum Classic Great Britian Pound (Bitfinex)
  • Bitcoin Gold vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Stellar Vs. US Dollar (Bittrex)
  • Cardano Vs. US Dollar (Bittrex)
  • Bitcoin Cash ABC vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Bitcoin Cash SV vs. US Dollar (Bitfinex)
  • IOTA Vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Lisk Vs. US Dollar (Bittrex)
  • NEO Vs. US Dollar(Bitfinex)
  • QTUM Vs. US Dollar (Bitfinex)
  • NEM Vs. US Dollar (Bittrex)
  • Zcash vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Verge Vs. US Dollar (Bittrex)
  • Siacoin Vs. US Dollar (Poloniex)
  • Bitcoin Gold vs. US Dollar (Bitfinex)
  • Monero vs. US Dollar (Bitfinex)

Krypto CFDs auf Brokereo handeln

Gebühren

Brokereo verlangt zunächst einmal keine Einzahlungsgebühren und keine Provision. Allerdings können die folgenden weiteren Gebühren anfallen:

  • Spreads: die Differenz zwischen dem Ankaufspreis (Kurs) und dem Verkaufspreis (Kurs) der finanziellen Instrument zum gleichen Zeitpunkt. Der Spread ist dynamisch und kann ein Faktor sein, der die Liquidität auf den externen Märkten und die Preisgestaltung der Wettbewerber.
  • Rollover-Gebühr: wird täglich erhoben. Für den Fall, dass ein Devisenkassageschäft oder die CFD-Transaktion vom Kunden nicht vor 21:00 Uhr GMT am Geschäftstag geschlossen wird, wird eine Rollover-Gebührt erhoben. Hierbei handelt es sich um ein gängiges Vefahren bei Brokern.
  • Inaktivitäsgebühr: Für Konten ohne Handelsaktivität wird ine Verwaltungs-/Unterhaltungsgebühr auf monatlicher Basis erhoben, um ein solches Konto verfügbar zu halten.

Die monatliche Inaktivitäsgebühr bei 61 bis 90 Tagen beträgt 80 EUR pro Monat. Das Konto wird dann rückwirkend mit 80 EUR für jeden Monat der Führung oder dem entsprechenden Betrag in der Währung des Kunden gemäß dem Wechselkurs der Börse an diesem Tag belastet. Bei 2 Monaten beträgt die Gebühr beispielsweise 160 EUR = (80 EUR ×2). Die Gebührt erhöht sich je nach Dauer der Inaktivität wie folgend:

  • 91 bis 180 Tage: 120 EUR pro Monat oder der Gegenwert in der Währung des Kunden gemäß dem Wechselkurs an diesem Tag
  • 181 bis 270 Tage 200 EUR pro Monat oder den Gegenwert in der Währung des Kunden gemäß dem Wechselkurs an diesem Tag
  • Über 271 Tage 500 EUR pro Monat oder den Gegenwert in der Währung des Kunden gemäß dem Wechselkurs an diesem Tag

Zahlungsmethoden

Bei Brokereo stehen dir zahlreiche verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung, nämlich: Kreditkarten (Visa, Mastercard, Maestro, V Pay), Überweisung, Neteller und Skrill.

Fazit

Unserer Untersuchung hat ergeben, dass Brokereo ein seriöser und sicherer CFD Broker ist. Einerseits zeichnet sich Brokereo durch ein sehr robustes rechtliches Regelwerk aus. Der Broker wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert, die eine berühmte und vertrauenswürdige europäische Regulierungsbehörde ist. Andererseits bietet Brokereo eine große Anzahl an CFDs und mit dem MetaTrader 4 eine starke, branchenübliche Handelssoftware. Auf der Plattform können 30 verschiedene Kryptowährungen als CFD, sowie CFDs auf Devisen, Kryptowährungen, Rohstoffe oder Aktien gehandelt werden, wobei die Hebelwirkung für Profis bis zu 1:500 geht.

**Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74 und 89% der Privatanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. 

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend