BREAKING: IOTA veröffentlicht Migrationstool, was gilt es zu beachten?

  • Die IOTA Foundation hat vor wenigen Minuten das Migrationstool für das Trinity Wallet freigegeben.
  • Die Migrationsphase wird vom 29. Februar 2020 bis zum 07. März 2020 laufen.

Über zwei Wochen sind vergangen, seitdem die IOTA Foundation Informationen über den Hack des Trinity Wallets, im Rahmen dessen nach bisherigen Erkenntnissen 8,55 Ti (8.550.000.000.000 IOTA), rund 2,37 Millionen US-Dollar gestohlenen worden, erhalten hat.

Innerhalb weniger Stunden entschieden sich die Verantwortlichen der IOTA Foundation die derzeit noch vorhandene, zentrale Komponente des IOTA Tangle, den Coordinator, auszuschalten. Dies hatte die schwerwiegende Folge, dass seitdem keine Werttransaktionen mehr, sondern nur Datentransfers im IOTA Netzwerk mehr möglich waren.

Mit der heutigen Veröffentlichungt des Migrationstools wird sich an diesem Zustand erst einmal nichts ändern. Allerdings gibt es nun einen absehbaren Zeithorizont, wann der IOTA Tangle wieder laufen wird. Das Migrationstool gibt allen potenziell betroffenen Nutzern des Trinity Wallets die Möglichkeit innerhalb von sieben Tagen ihren alten Wallet Seed auf einen neuen zu migrieren. Die Migrationsphase wird vom 29. Februar 2020 bis zum 07. März 2020 laufen.

Der Zweck des Tools ist leicht erklärt. Wenn zwei Personen in der Migrationsphase versuchen denselben Seed auf einen neuen Seed umzustellen, wird ein KYC Prozess ausgelöst. Beide Personen müssen sich bei der IOTA Foundation persönlich mittels Identitätsdokumenten identifizieren. Hiermit kann verhindert werden, dass der Hacker auch nach Inbetriebnahme des Tangles mit den gestohlenen Seeds weitere MIOTA stehlen kann.

Sobald die Migrationsphase endet, wird die IOTA Foundation ein „gültiges Tangle konstruieren“, indem sie einen neuen Snapshot mit den eingereichten neuen Seeds erstellt. Bevor der Koordinator eingeschaltet wird, müssen die Node Betreiber im nächsten Schritt den Snapshot manuell herunterladen. Nach dem Ablauf der Migrationsphase wird der Coordinator neu gestartet.

Was gilt es für potentielle Betroffene IOTA Besitzer zu beachten?

Alle Trinity Wallet Nutzer sollten sich die Frage stellen, ob sie das IOTA Wallet im Zeitraum vom 17. Dezember 2019 bis zum 17. Februar 2020 genutzt haben. Wenn ja, ist die Nutzung des Migrationstools auch davon abhängig, welche Version genutzt wurde. Lediglich die Versionen 1.2.0, 1.2.1 und 1.2.2 sind nicht von der Sicherheitsschwachstelle, der MoonPay Integration, betroffen und erfordern nicht die Nutzung des Migrationstools. Im Zweifel sollte es aber stets verwendet werden. Die nachfolgende Übersicht gibt hierzu eine Entscheidungshilfe.

iota trinity hack

Source: https://media.discordapp.net/attachments/408002162841354250/680438207732514892/Chart_Trinity.png

Vereinfacht gesagt sind drei Schritte notwendig: Das Trinity Wallet muss auf die neueste Version aktualisiert werden, dann muss das Migrationstool heruntergeladen und dann den Erklärungen des Tools gefolgt werden. Die ausführliche Anleitung zum Einsatz des Migrationstools kann unter diesem Link angeschaut werden.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.