BREAKING: Elon Musk pumpt den Bitcoin Kurs um 20%

  • Elon Musk hat seine Twitter-Bio zu Bitcoin geändert und damit BTC Kurs auf zwischenzeitlich 38.000 USD gepumpt. 
  • Die Twitter-Community vermutet, dass der reichste Mann der Welt Bitcoin gekauft hat. Eine 100%ige Bestätigung steht aber noch aus. 

Nachdem der Bitcoin Kurs gestern bereits einen stetigen Aufwärtstrend auf bis zu 34.400 USD verzeichnet hatte, erfolge heute in den frühen europäischen Morgenstunden ein Rücksetzer 32.000 USD. Was dann folgte, könnte in die Geschichtsbücher von Bitcoin eingehen.

Der BTC Kurs explodierte um 6.000 USD und stieg auf bis zu 38.074 USD auf Coinbase. Hinter dem Pump war aber keineswegs die berüchtigte r/WallStreetBets-Gruppe, sondern der reichste Mann der Welt, Elon Musk. Der Tesla und SpaceX-Gründer änderte seine Twitter-Bio auf „#Bitcoin“.

Die Krypto-Community blieb dies nicht lang verborgen. Gegen 8:30 Uhr (UTC) begann der Pump und Crypto-Twitter feierte den Tag als Beginn einer neuen Ära. Auch wenn nicht zu 100% klar, ob Elon Musk Bitcoin gekauft, vermutete die Krypto-Community genau dies.

Wie Charles Edwards, Gründer von Capriole Investments, twitterte, scheint sich das bereits längerem bestehende Gerücht bewahrheitet zu haben.

Danny Scott, CEO der Bitcoin-Börse CoinCorner, schrieb: „Der reichste Mann der Welt … einer von uns?“. In einem weiteren Tweet interpretierte Scott den neuesten Tweet von Musk, in welchem Milliardär kryptisch schrieb „Im Nachhinein war es unvermeidlich.“ Laut Scott ist es eindeutig, dass sich Musk damit auf Bitcoin bezieht.

Die Bitcoin-Gerüchteküche um Elon Musk brodelt bereits länger

Bemerkenswert ist, dass Musk bereits im Dezember letzten Jahres für Furore in der Bitcoin-Community. Am 20. Dezember führte Musk eine Unterhaltung mit MicroStrategy’s Michael Saylor via Twitter, die dadurch begann, dass Saylor Musk provokativ aufforderte in Bitcoin zu investieren, um seinen Aktionären einen Gefallen zu tun. Saylor tweetete:

Wenn Sie Ihren Aktionären einen Gefallen in Höhe von 100 Milliarden Dollar tun wollen, dann konvertieren Sie die TSLA-Bilanz von USD in BTC. Andere Firmen im S&P 500 würden Ihrem Beispiel folgen und mit der Zeit würde es zu einem $1 Billionen Gefallen werden.

Zudem bot Saylor dem Tesla-CEO an, „sein Spielbuch“ mit ihm zu teilen, „von einem Raketenwissenschaftler zum anderen“, und gab an, dass er dieses Jahr $1,3 Milliarden in Bitcoin gekauft habe. In der Folge äußerte Musk sein vermeintliches Interesse und antwortete:

Sind solche großen Transaktionen überhaupt möglich?

Am selben Tag schrieb Musk auch, dass Bitcoin sein „safe word“ ist.

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.