Brasiliens SEC ist Vorreiter für Südamerikas ersten Ethereum-ETF

  • Der Ethereum-ETF wird bald an der brasilianischen Börse B3 unter dem Ticker QETH11 notiert sein.
  • Er ist der zweite in Brasilien zugelassene Krypto-ETF in Brasilien, nachdem der Bitcoin-ETF schon im März an den Start ging.

Die brasilianische Kommission für Wertpapiere und Börsen (CVM) hat den ersten börsengehandelten Ethereum-Fonds (ETF) in Lateinamerika genehmigt. Die neue Anlageklasse, die die Performance des zweitgrößten Krypto-Riesen nachbildet, wird von QR Asset Management verwaltet. Letzteres ist der größte Kryptowährungs-Assetmanager mit Sitz in Lateinamerika.

Der Ethereum-ETF wird bald an der nationalen Börse, B3, unter dem Ticker QETH11 gelistet sein. Darüber hinaus wird er dem CME CF Ether-Dollar-Referenzkurs (ETHUSD-RR) folgen, der von der CME Group verwendet wird.

QR Asset Management erklärte:

„Durch die Erweiterung des Diversifikationshorizonts wird QETH11 zu einer einfachen, sicheren und regulierten Option für jeden Investor, um ein direktes Engagement in Ethereum über seinen bevorzugten Broker zu erhalten.“

Zusätzlich wies der Krypto-Vermögensverwalter darauf hin, dass der neue ETF eine „sicheres institutionelles Depot“ nutzen würde. Die Depotbank wird Gemini Trust Company LLC sein – eine US-Digitalwährungsbörse im Besitz und unter der Leitung der Winklevoss-Zwillinge.

Ethereum-ETF und Kryptomarkt

Es ist der zweite Kryptowährungs-ETF, den die CVM genehmigt hat. Der erste war Bitcoin ETF, den die Regulierungsbehörde im März genehmigt hatte.

Fernando Carvalho, CEO von QR Capital, nannte es einen „historischen Moment sowohl für die Krypto- als auch für die konventionellen Finanzmärkte“.

Brasilianische Investoren haben nun durch den Kauf von regulierten und leicht zugänglichen ETFs ein Engagement in den beiden größten Kryptowährungen .

Unterdessen ist Kanada derzeit stolz auf drei Bitcoin-ETFs, die alle in diesem Jahr genehmigt wurden. Das hat benachbarte Nationen inspiriert, Kanadas Weg zu folgen. Allerdings haben sich die Bemühungen zur Einführung von Bitcoin-ETFs in den USA als vergeblich erwiesen. Die Securities and Exchanges Commission (SEC) lehnt weiterhin ETF-Vorschläge ab, mit dem Hinweis auf die Wahrscheinlichkeit von betrügerischen und manipulativen Praktiken. Die Regulierungsbehörde bleibt skeptisch und unsicher, was die Sicherheit der Investoren angeht, sollten sie ein solches Asset aufnehmen.

Zu den in den USA abgelehnten Bitcoin-ETFs gehören der Winklevoss Bitcoin ETF, der Huntington Asset Advisors ETF, und der Precidian Investments ETF. Kürzlich verschob die Aufsichtsbehörde ihre Entscheidung über VanEcks Bitcoin-ETF zweimal, jedes Mal um 45 Tage. Das nächste Urteil soll diesen Monat kommen. Zusätzlich verlängerte die Aufsichtsbehörde die Entscheidung über Kryptoin und SkyBridge Capital Bitcoin ETF bis zum 27. Juli bzw. 25. August 2021.

Die Ethereum (Eth) Marktentwicklung

Bei Redaktionsschluss lag Ethereum im Handel bei 1.900 Dollar, was 4% ProzentVerlust in 24-Stunden bedeutet. Die Höhen und Tiefen in diesem Zeitraum lagen bei 2.038 und 1.857 Dollar, doch auf das letzte Jahr rückblickend, gab es einen Gewinn von 700 Prozent.

Nichtsdestotrotz hat sich der Wert von Ethereum um mehr als die Hälfte reduziert, da es Anfang Mai ein Allzeithoch von 4.165 Dollar gab. Das erzeugte eine Menge Hype und Vorfreude auf eine Ethereum Hausse in diesem Jahr. Einige Krypto-Enthusiasten erwarten, dass der Preis bis Dezember auf 2.500 bis 3.000 oder darüber hinaus steigen wird.

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.