Weltbank: Der Einführung der Blockchaintechnologie durch Regierungen fehlt das Vertrauen

    • Die Weltbank beschreibt die Vor- und Nachteile der Blockchain-Technologie; ihr Fazit: Mangelndes Vertrauen ist der größte Nachteil, der eine schnelle Einführung verhindert.
    • Die Bank schlägt deswegen einen Drei-Ebenen-Ansatz vor, um die Menschen zu überzeugen.

    Blockchain und die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) haben weltweit in einer Reihe von Branchen vielfältige Anwendung gefunden. Die Technologie muss jedoch noch einige Meilensteine erreichen und braucht ein besseres Image, bevor ihre transformative Kraft in Regierungen spürbar werden kann.
    Laut einem Blog der Weltbankgruppe vom 2. Dezember bietet die Blockchain-Technologie neue Möglichkeiten für Regierungen, Prozesse zu organisieren und Informationen zu verarbeiten.

    „In den letzten Jahren haben Regierungen in mehreren Ländern mit der Anwendung dieser neuartigen Technologie für eine Vielzahl von Funktionen und Diensten experimentiert, etwa für die Grundbucheintragung, die Ausstellung von Bescheinigungen im Bildungswesen, im Gesundheitswesen, im Beschaffungswesen, in der Lebensmittel-Lieferkette und beim Identitätsmanagement.“

    Trotz dieser Errungenschaften weist die Weltbank darauf hin, dass bestimmte menschliche und institutionelle Faktoren für eine breitere Einführung der Blockchain durch Regierungen erforderlich sind, wobei der wichtigste Faktor das Vertrauen ist. Der Erfinder von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, wies darauf hin, wie wichtig das Vertrauen sei, wenn man wolle, dass Bitcoin und die Blockchain den Banknoten vorgezogen werden sollen. Diese Tugend sei eine Superkraft und verleihe der Blockchain einen „relativen Vorteil gegenüber anderen Werkzeugen und Technologien, die bei der Transaktions- und Informationsverarbeitung eingesetzt werden“.

    Auch die Weltbank hebt die vertrauensfördernden Eigenschaften der Kryptografie und der im Netz verteilten Blockchain hervor. Dazu gehört, dass das Hauptbuch fälschungssicher, nur mit Anhängen versehen und unveränderlich ist, mit bestätigten und validierten Transaktionen.

    Die Blockchain und traditionelle Transaktionssysteme

    Unter Berufung auf den Wirtschaftsnobelpreisträger Kenneth Arrow weist die Weltbank darauf hin, dass mangelndes Vertrauen einem Finanzsystemen sehr abträglich ist.

    „Praktisch jede kommerzielle Transaktion hat ein Element des Vertrauens in sich, sicherlich jede Transaktion, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt wird,“ schrieb Arrow.

    Mangelndes Vertrauen, so die Weltbank, untergräbt den finanziellen Austausch in mehr als einer Hinsicht. Transaktionen werden zunehmend schwieriger, was zu höheren Überwachungs- und Transaktionskosten führt. Darüber hinaus wird die Überwachung von Verträgen ineffizient und die Sanktionierung von Vertragsbrüchen wird zum Problem. All diese Nachteile gibt es in der Blockchain-Technologie nicht. Sie fördert nicht nur das Vertrauen, sondern auch die Prozesseffizienz.

    Ein weiterer Faktor, der die Einführung der Blockchain-Technologie behindert, ist das mangelnde Wissen über die Technologie selbst. Zu diesem Aspekt gehören DLT-Protokolle wie Hyperledger und Quorum sowie öffentliche und private Netzwerkoptionen. Weitere Aspekte sind Sicherheits- und Verwaltungsmechanismen, Informationen, die einbezogen werden sollten und solche, die ausgeschlossen werden müssen, Anfangsinvestitionen und jährliche Betriebskosten. All diese Aspekte müssen bei der Entwicklung von Blockchain-Technologie für Bereiche, in denen es an sozialem Vertrauen mangelt, in Betracht gezogen werden.

    Das Drei-Ebenen-Gerüst

    Abschließend schlägt die Weltbank ein Drei-Ebenen-Gerüst zur Konzeption und Umsetzung vor, um potenzielle Diskrepanzen zwischen der guten Absicht hinter der Technologie und deren praktischer Anwendung zu verhindern. Dieses Drei-Ebenen-Gerüst umfasst die soziale Ebene, die Datenebene und die technische Ebene. Die soziale Ebene wiederum umfasst die menschlichen Akteure und soziale Aspekte wie Anreize, Motivation etc. Die Datenebene besteht aus dem Ledger selbst und dem, was es in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit, Authentizität und Zuverlässigkeit bietet. Die technische Ebene umfasst unter anderem DLT-Protokolle, Datenspeicherung und Konsensmechanismen. Die Weltbank sieht darin ein wichtiges Instrument zur Förderung einer schnelleren Einführung der Blockchain-Technologie und zu transformativen Ergebnissen für die Regierungen.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.