Bitcoin zeigt extrem bullisches Wyckoff Chartmuster

  • Der Bitcoin Kurs schreibt derzeit mit dem Wyckoff Akkumulations Chartmuster ein extrem bullisches Zeichen.
  • Zuletzt zeigte Bitcoin das Chartmuster Anfang Januar dieses Jahres. In der Folge stieg der Kurs von unter 7.000 USD auf über 10.000 USD.

Nachdem die Bären den Bitcoin Kurs in den letzten beiden Februarwochen dominiert haben, als BTC von über 10.300 USD auf knapp 8.400 Dollar gefallen ist, scheinen im März die Bullen wieder das Steuer an sich zu reißen.  Der Abwärtstrend wurde dabei der globalen Untersicherheit durch das Coronavirus zugeschrieben, infolge dessen auch der Aktienmarkt die größten Verluste seit Jahren verzeichnete. Seit dem 02. März konnte der BTC Kurs jedoch von unter 8.500 USD auf derzeit (zum Redaktionszeitpunkt) 9.113 USD steigen.

Dieser Aufwärtstrend könnte laut dem Analysten Tyler D. Coates weiter anhalten. Bitcoin zeichnet in den letzten Tagen ein extrem bullisches Zeichen. Wie bereits Anfang Januar, als Bitcoin von unter 7.000 USD auf über 10.000 USD innerhalb eines Monats steigen konnte, zeigt das 4 Stunden Chart von Bitcoin erneut das Wyckoff Akkumulations Chartmuster.

Kommt jetzt der langersehnte Bitcoin Bullrun?

Eine Wyckoff Akkumulation ist ein Chartmuster, das vom legendären Analysten Richard Wyckoff beobachtet wurde und bei dem ein Vermögenswert in einen Akkumulationsbereich tritt, um anschließend einen starken Kursanstieg zu verzeichnen, der höher ist, als der vorherige Rückgang. Laut Coates, der ein Chart hochgeladen hat um die Position von Bitcoin zu demonstrieren, hat die größte Kryptowährung bereits einen Tiefststand erreicht.

Bitcoin befindet sich bereits in Phase D des Chartmusters. Typischerweise ist die Phase D von einem signifikanten Anstieg des Trading-Volumens und der Volatilität geprägt. Zudem gibt es in der Regel einen Last Point Support (LPS), ein höheres Tief, bevor der Markt höher steigt. Der LPS geht oft einem Ausbruch der Widerstandsniveaus voraus, was wiederum zu höheren Hochs führt. Dies deutet auf ein Sign of Strength (SOS), ein „Zeichen der Stärke“ hin, da die bisherigen Widerstände zur Unterstützung werden.

Der gestrige Anstieg auf über 9.000 US-Dollar war ein „SOS“-Punkt für BTC/USD in Wyckoff Begriffen, wie Coates feststellte. Nach dem SOS folgt typischerweise ein geringer Preisrückgang, der als „Back-up“ bezeichnet wird, bevor neue Kursgewinne geschrieben werden.

wyckoff Bitcoin

Source: https://twitter.com/Sawcruhteez/status/1235565962864332802

Dies passiert in Phase E, die letzte Stufe des Akkumulationsschemas. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass es zu einem deutlichen Ausbruch über dem Widerstandsbereich kommt, wodurch eine erhöhte Marktnachfrage verursacht wird. Zu diesem Zeitpunkt wird die Trading Range effektiv durchbrochen und der Aufwärtstrend beginnt.

Coates konstatiert via Twitter das Bitcoin trotz des Ausbleibens einer Spring, die oft als letzte Bärenfalle gesehen wird bevor der Markt beginnt höhere Tiefststände zu erreichen, die Wyckoff Akkumulation bestätigt sieht:

Ich betrachte dies immer noch als Wyckoff Akkumulation, aber mit einem anderen Schema, nachdem $BTC den Widerstand ohne Spring durchbrochen hatte. Das Ausbleiben einer Spring ist ein starkes Zeichen & zeigt, dass die Bullen beginnen, die Kontrolle zu übernehmen. Der Kauf von $8.950 mit einem $8.694-Stopp bietet einen großartigen r:r.

Die These, dass es zu einer Akkumulation von Bitcoin kommt, wird auch durch eine aktuelle Studie von der Kryptowährungsbörse Kraken unterstützt. Im Rahmen einer Studie fand Kraken heraus, dass die Anzahl der Adressen mit einer hohen Anzahl an Bitcoin, Krypto-Wale (1.000 bis 10.000 BTC) und HODLer (10-100 BTC), in der zweiten Januarhälfte 2019 merklich zugenommen hat.

Ob Bitcoin dem Chartmuster folgen wird, bleibt dennoch abzuwarten. Aus Sicht der Fundamentaldaten gab es in der vergangenen Woche zwei bullischen Nachrichten. Der Oberste Gerichtshof in Indien hat das Quasi-Verbot von Kryptowährungen, welches durch die Zentralbank des Landes verhängt wurde, aufgehoben. Zudem hat das südkoreanische Parlament ein Gesetz verabschiedet, dass erstmalig einen rechtlichen Rahmen für Bitcoin (BTC) und Co. einführt.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.