ADVERTISEMENT

Bitcoin: Wird der Preis nach dem Halving steigen? Expertenmeinungen

  • Krypto-Experten sind momentan weiterhin gespaltener Meinung, ob der Bitcoin Preis nach dem im Mai stattfindenden Halving steigen oder fallen wird.
  • Innerhalb der Bitcoin-Community gibt es keinen gemeinsamen Konsens darüber, ob das BTC Halving bereits eingepreist ist oder es eine signifikante Kursbewegung geben wird.

Kaum ein Ereignis hat auf dem Krypto-Markt in der letzten Zeit so viel Aufmerksamkeit erregt, wie das im Mai bevorstehende Bitcoin Halving. Dabei wird die Belohnung pro geschürften Block von 12,5 auf 6,25 Bitcoins halbiert, sodass Bitcoin Miner starke Umsatzeinbußen nach diesem Datum zu erwarten haben. Trotz einer grundlegenden bullischen Marktstimmung tendiert der Bitcoin Preis vor dem Halving weiterhin seitwärts.

Wird der Bitcoin Preis steigen oder fallen nach dem Halving?

In der Woche vom 18. Mai, bei Block 630.000, wird der Mining Reward erneut reduziert. Crypto News Flash berichtete bereits Mitte März, dass einige Experten davon ausgehen, dass der BTC Preis keine signifikanten Bewegungen zeigen wird und das Bitcoin Halving bereits eingepreist ist. Allerdings gibt es auch genügend andere Expertenmeinungen, die das Halving als bullisches Ereignis betrachten.

James Todaro, seines Zeichens Forschungsleiter bei TradeBlock, prognostiziert einen Kursanstieg für BTC (frei übersetzt):

Nach dem Halving werden die geschätzten Break-even-Kosten der Miner von heute 7.000 USD auf 12.000 bis 15.000 USD pro Bitcoin steigen. Es würde mich nicht überraschen, wenn der BTC Kurs über dieses Niveau ansteigen würde, sodass die Miner weiter rentabel arbeiten können.

Der Analyst „PlanB“, der das Stock-to-Flow-Modell zur Vorhersage des Bitcoin Preises bekannt gemacht hat, beschreibt, dass Bitcoin einen monatlichen Kapitalzufluss von mindestens 400 Millionen USD pro Monat benötigt, um langfristig einen steigenden BTC Kurs zu erzielen:

Damit Bitcoin oberhalb der 7.000 USD Marke bleibt, war bislang ein Kapitalzufluss von 400 Millionen USD jeden Monat nötig, in den letzten 2,5 Jahren (30 Tage x 24 Stunden x 6 Blocks x 12,5 BTC x 7.000 USD […] Nach dem Halving brauchen wir nur noch rund 200 Millionen USD um BTC bei 7.000 USD zu halten. Wenn 400 Millionen USD pro Monat in den Markt fließen, wird der Bitcoin Kurs explodieren.

Auch die Bitcoin-Börse Binance hat sich ausführlich mit dem Bitcoin Halving beschäftigt und stellte jedoch fest, dass das Halving bereits eingepreist ist:

(…) das Bitcoin Halving-Ereignis von 2020 kann nicht mit den vorherigen Halvings verglichen werden, aufgrund mehrerer Faktoren, wie z.B. der zunehmenden Marktreife und der besseren Antizipation des Halvings in der Krypto-Community, sowie der Möglichkeit, dass die Auswirkungen des Halvings bereits in den aktuellen BTC Preisen eingepreist sind.

Diese Meinung teilt auch Melem Demiros von Coinshares. Ihrer Meinung nach unterscheidet sich das diesjährige Halving von den BTC Halvings der letzten Jahre, da der Markt reifer und weiter gewachsen ist. Das Datenanalyseunternehmen Skew kommt zu dem Schluss, dass entweder der BTC-Optionsmarkt das Halving bereits eingepreist hat oder der Markt selbst höchst ineffizient ist.

httpss://twitter.com/skewdotcom/status/1214165699763064834

Salah-Eddine Bouhmidi, Finanzmarktanalyst bei DailyFX, beschreibt, dass das Halving einen positiven Einfluss auf Bitcoin zeigen wird und BTC neue Höchststände erreichen wird, jedoch noch nicht in diesem Jahr. Sie hält es für realistisch, dass Bitcoin bis Ende 2021 auf 14.000 USD steigen kann.

Der CEO der Börse Bitfinex denkt ebenfalls, dass BTC nach dem Halving stark im Preis steigen wird. Seiner Meinung nach wird vorher FUD (Fear of missing out) viele Anleger dazu bewegen, kurz vor dem Halving in den Markt einzusteigen. Dadurch könnte frisches Kapital den BTC Preis seiner Meinung nach bis Ende des Jahres auf über 20.000 USD treiben.

Der Bitcoin-Bulle und Gründer von Fundstrat Tom Lee beschreibt ebenfalls, dass BTC’s Halving einen deutlichen Effekt zeigen wird und Bitcoin noch in diesem Jahr ein neues Allzeithoch erreichen kann:

Der Bitcoin Preis liegt jetzt bei etwa 10.000 USD, und wenn dieses wie die anderen Halving-Perioden verläuft, gibt es ein gutes Argument dafür, dass Bitcoin in diesem Jahr ein Allzeithoch erreicht.

Adam Back, CEO von Blockstream, hält die Fundamentaldaten von Bitcoin für vielversprechend und rechnet mit einem BTC-Kurs von 20.000 USD bis Ende des Jahres, da die Effekte des Halvings sowie die Weiterentwicklung der Technologie Bitcoin weiter in den Mainstream bringen werden. Marc P. Bernegger, Fintech Investor bei Crypto Finance, teilt die Meinung von Back und beschreibt, dass die makroökonomische Situation sowie das Halving ein starker Katalysator für den BTC Kurs sein werden.

Genaue Vorhersage des Halving Einflusses auf den BTC Preis unmöglich

Die Meinungen zeigen, dass es sowohl bullische als auch bearische Standpunkte gibt, dass das Halving den Bitcoin Kurs positiv oder nicht signifikant beeinflussen könnte. Insgesamt gibt es jedoch mehr bullische Meinungen, die einen steigenden Preis von BTC prognostizieren. Dennoch bleibt zu beachten, dass die vorgestellten Prognosen auch von eigenen Interessen getrieben sein können. Jeder Investor oder CEO verfolgt ein Ziel und hat dementsprechend auch eine Wunschvorstellung für die weitere Kursentwicklung von Bitcoin.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Die Kommentare sind geschlossen.