Bitcoin wird um 5.900% explodieren und wird „wie eine Rose riechen“, nachdem die Bären besiegt sind

  • Cathie Wood, CEO von ARK Invest, verdoppelt ihre Bitcoin-Preisprognose von einer Million Dollar.
  • ARK Invest hat weitere Anteile des GBTC-Fonds von Grayscale gekauft.

Bitcoin-Bullen bleiben zuversichtlich, dass ihre Kryptowährung gestärkt aus dem langanhaltenden Bärenmarkt hervorgehen wird. ARK-Invest-Chefin Cathie Woods erwartet, dass Bitcoin aus dem Bärenmarkt wie der Phoenix aus der Asche emporsteigen wird.

Die Geschäftsführerin der Investmentfirma machte diese Aussage in einem Interview mit Bloomberg, als sie auf die Frage antwortete, ob sie immer noch an ihrer früheren Prognose festhalte, dass Bitcoin bis 2030 den Kurs von einer Million Dollar erreichen wird.

Sie argumentiert, der aktuelle Bärenmarkt sei für die Benchmark-Kryptowährung unerlässlich und das liege daran, dass sie kampferprobt sein und Krisen durchlaufen müsse, um die Anleger zu überzeugen.

„Manchmal braucht es eine Feuertaufe, man muss durch eine Krise hindurch, um die Überlebenden zu sehen; aber auch, um die Infrastruktur und die Strategie zu testen. Auch hier glauben wir, dass Bitcoin aus dieser Krise aufsteigt, wie der Phoenix aus der Asche, wie ich das bereits erwähnt habe.“

Wood räumt jedoch ein, dass die Erreichung des sehr optimistischen Ziels nicht reibungslos vonstatten gehen wird. Sie erklärte, das Einzige, das den Anstieg verzögern werde, sei vielleicht die Tatsache, dass sich die Institutionen zurückhalten könnten, um zu einer besseren Urteilsfähigkeit über das Asset zu gelangen.

Wood geht davon aus, dass die Institutionen zunächst massiv in Bitcoin und dann in Ethereum investieren werden, sobald sie mit ihrer Urteilsfähigkeit über Kryptoanlagen zufrieden sind.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

„Das Einzige, was sich verzögern wird, ist vielleicht, dass die Institutionen einen Schritt zurücktreten und sagen: „Okay, verstehen wir das wirklich?“ Und wenn sie erst einmal ihre Hausaufgaben gemacht haben und sehen, was hier passiert ist, denke ich, dass sie sich vielleicht wohler fühlen, wenn sie in Bitcoin einsteigen. Und vielleicht Ether als erste Station.“

Institutionen halten sich weiterhin auf dem Bitcoin-Markt

Um ihre Prognose von einer Million Dollar pro Bitcoin zu erreichen, müsste der Preis der Kryptowährung um etwa 5.900 Prozent steigen. Inzwischen wird Bitcoin bei rund 16.500 Dollar gehandelt, was einem Rückgang von 0,15 Prozent in den letzten 24 Stunden vor Redaktionsschluss entspricht.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Der aktuelle Kurs bedeutet auch einen Wertverlust von 64,3 Prozent für Bitcoin im bisherigen Jahresverlauf, da der Markt durch mehrere marktschädigende Ereignisse, etwa der Zusammenbruch von LUNA und UST, die globale Konjunkturkrise und kürzlich der Konkurs der FTX-Börse, erschüttert wurde.

Trotzdem bleiben Analysten wie Cathie Wood dabei, dass die Blockchain-Technologie nicht mehr verschwindet. Bezeichnenderweise hat Woods Firma ARK Invest diese Zuversicht gerade wieder bekräftigt, indem sie weitere Anteile des größten Bitcoin-Fonds GBTC aufkaufte und zwar für 1,5 Millionen Dollar.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Olivia Brooke has been writing about cryptocurrencies since 2018. She’s currently fascinated by NFTs, and she remains committed to learning and writing about the broader cryptocurrency industry.

Comments are closed.