Bitcoin Taproot Upgrade über das Wochenende gesperrt, soll im November in Kraft treten

  • Das Bitcoin-Taproot-Upgrade wurde am Samstag gesperrt, nachdem ein Mandat von 90 Prozent erreicht wurde.
  • Dies ist das größte Upgrade seit 4 Jahren und soll im November in Kraft treten.

Das Bitcoin-Taproot-Upgrade steht nun schon seit Wochen bevor. Bis jetzt hat es nicht genug Mining-Unterstützung erhalten, um aktiviert zu werden. Es verspricht, das bedeutendste Upgrade im Bitcoin-Netzwerk seit fast vier Jahren zu werden, nach dem Segregated Witness (Segwit) Upgrade im Jahr 2017. In diesem Zeitraum wurden 1815 Taproot-Signalisierungsblöcke erreicht, die erforderlich waren, um das Upgrade einzuschließen. Das Upgrade soll nun etwa im November in Kraft treten. Es führt neue Protokolle ein, die Privatsphäre bringen, Skalierung, Multi-Signatur-Wallets und Sicherheit ermöglichen.

Bitcoin wird zuweilen für seinen begrenzten Nutzen kritisiert.  Mit Taproot erweitert Bitcoin seinen Nutzen, indem es neuen Entwicklern erlaubt, auf dem stabilsten und sichersten Blockchain-Netzwerk aufzubauen. Im Gegensatz zu früheren Upgrades, bei denen die Community „gekämpft“ hat, findet das neueste Upgrade fast universelle Unterstützung.

Dieses Upgrade wird ein großer Schub für Bitcoin sein, da es versucht, mit agileren und aktiveren Blockchains mitzuhalten, d.h. in Bezug auf die Netzwerkentwicklung. Genauer gesagt: die zweitgrößte Kryptowährung, Ethereum. Der größte Altcoin auf dem Markt steuert auf seine größte Upgrade seit der Einführung zu: Dubbed Ethereum 2.0 soll besser skalieren und weniger Gas-Gebühren verursachen. Die beiden Kritikpunkte werden als die größten Mängel angesehen.

Bitcoin vs Ethereum

Ethereum hat Bitcoin dieses Jahr outperformt. Ethereum-Anhänger glauben, dass Ethereum Bitcoin sogar ablösen könnte. Ethereum hat ein großes Ökosystem. Im Laufe der Jahre wurden tausende von Protokollen und DApps auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut. Im Wesentlichen hat dies es fast zu groß zum Scheitern gemacht. Als Wertaufbewahrungsmittel ist es jedoch bei weitem hinter Bitcoin zurückgeblieben. Jetzt nimmt der Kampf jedoch eine neue Wendung, in den letzten Monaten hat sich Ethereum als ein großartiges Wertaufbewahrungsmittel herauskristallisiert, das von institutionellen Investoren bevorzugt wird. Bitcoin rüstet sein Netzwerk nun auf, um in Sachen Nützlichkeit mitzuhalten.

Experten, die mit dem Upgrade vertraut sind, haben festgestellt, dass das Upgrade Monate dauern wird, bevor es in Kraft tritt, weil Upgrades die Möglichkeit eines Bugs eröffnen, der das gesamte Netzwerk zerstören könnte. Daher muss sich das Upgrade strengen Tests zu unterziehen, um sicherzustellen, dass es stabil und sicher ist.

Bitcoin (BTC) unter starkem Druck

Trotz der jüngsten Entwicklung ist der Bitcoin-Preise am stagnieren. Während des gesamten Wochenendes wurden die Preise in einer engen Spanne gehandelt, wobei sie über der $35.000 Unterstützung verharrten, aber nicht in der Lage waren, über den $38.000 Widerstand auszubrechen. Die jüngsten positiven Entwicklungen in der vergangenen Woche hatten kaum Auswirkungen auf die Preise, was auf einen starken Druck auf den digitalen Vermögenswert hindeutet.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.