ADVERTISEMENT

Bitcoin muss dieses Level knacken um neuen Bull Run zu starten

  • Bitcoin ist an der 10.600 USD Marke abgeprallt und tendiert weiter in einer engen Preisspanne über 10.000 USD.
  • Der BTC Kurs muss über 11.900 USD steigen, um einen neuen Bull Run zu starten.

Bitcoin konnte gestern den Widerstand entlang der 10.500 USD Marke durchbrechen, ist jedoch nach kurzer Zeit wieder auf 10.200 USD gefallen und hat sich zum Redaktionszeitpunkt bei einem Preis von 10.375 USD stabilisiert. Die Marktkapitalisierung ist auf 191,84 Milliarden USD gefallen, die Bitcoin Dominanz beträgt weiterhin 56,4 %.

Blockroots Gründer und Bitcoin Trader Josh Rager führt auf Twitter aus, dass BTC die zweite Woche in Folge über dem Support-Level von 10.173 USD geschlossen hat und damit ein stabiles Fundament zeichnet. Dennoch muss Bitcoin seiner Meinung nach erneut über 11.900 USD steigen, damit BTC einen neuen Bull Run starten kann, welcher nachhaltig und von längerer Dauer ist.

Big Chonis Trading beschreibt, dass Bitcoin einen steigenden Keil nach unten durchbrochen hat und derzeit versucht eine weitere Korrektur zu vermeiden. Er konstatiert, dass BTC weitere Käufer anziehen muss, um vom der Support-Zone entlang der 10.000 USD Marke weiter steigen zu können. Dennoch zeigt er sich optimistisch, dass Bitcoin in den nächsten Wochen die 11.000 USD Marke knacken kann.

Auch der Bitcoin Trader „Teddy“ führt aus, dass Bitcoin den starken Widerstand entlang der 10.600 USD Marke überwinden muss, bevor ein neuer Bull Run gestartet werden kann. Der Bitcoin Kurs tendiert in den letzten Wochen seitwärts, ohne dabei einen klaren Trend zu zeichnen. Er mahnt zur Vorsicht und mit klug gesetzten Stop-Loss Ordern zu arbeiten, da Bitcoin jederzeit unterhalb die 10.000 USD Marke fallen kann.

„Byzantine General“ konstatiert, dass in Höhe der 10.600 USD Marke viele Verkaufsorders platziert waren, sodass diese Entwicklung keine Überraschung für ihn war. Eine weitere Korrektur auf das Level von 10.100 USD hält er weiterhin für möglich. Sollte diese Support-Zone nicht halten, könnte Bitcoin sogar bis auf 9.000 USD fallen, jedoch wurde der Support in den letzten Wochen mehrfach bestätigt, sodass dieses Szenario eher unwahrscheinlich ist, so der Analyst.

Unabhängig vom Preis ist die Hashrate von Bitcoin auf ein neues Allzeithoch von knapp 135 Exahash pro Sekunde gestiegen. Die Hashrate gibt an, wie groß die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks ist. Umso höher die Hashrate ist, umso sicherer ist auch die Bitcoin Blockchain. Zwar hat der Anstieg der Hashrate keinen direkten Einfluss auf den Preis, jedoch werten einige Experten dies als bullisches Zeichen, da die Miner auf einen steigenden Bitcoin Kurs setzen könnten.

Source: https://www.blockchain.com/charts/hash-rate

Altcoins folgen Bitcoin

Auch der Altcoinmarkt zeigt derzeit eine Seitwärtsbewegung. Ethereum zeichnet ein Minus von 4,9 % auf 368,57 USD, XRP zeigt ein Minus von 3,0 % auf 0,24 USD, Polkadot weist ein Minus von 3,0% auf und handelt bei 5,19 USD, Chainlink liegt mit 7,6% im Minus und handelt bei einem Preis von 11,80 USD. Innerhalb der Top 100 größten Kryptowährungen zeigt Waves mit einem Preisanstieg von 11,33 % den größten Zuwachs.

Du findest unsere Kursübersicht von über 5.000 Kryptowährungen hier.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend