ADVERTISEMENT

Bitcoin, Litecoin und Dash offline versenden – Criptolago macht’s möglich

  • Die Kryptowährungsbörse Criptolago hat einen neuen Service vorgestellt, mit dem Bitcoin, Litecoin, Dash und einige weitere digitale Assets offline verschickt werden können.
  • Dies kann aufgrund der schlechten Internetverfügbarkeit und weiterhin anhaltenden Krise des Coronavirus notwendig sein.

Nicht in allen Ländern dieser Welt gibt es regelmäßig Strom und Internet, sodass das Versenden von Geld und Kryptowährungen teilweise eine echte Herausforderung darstellen kann. Auch in Venezuela ist die derzeitige wirtschaftliche Situation durch eine anhaltende Hyperinflation geplagt, wodurch der Präsident Nicolas Maduro spezielle Maßnahmen in Auftrag gegeben hat.

Criptolago hat Offline-Transaktionen entwickelt

Laut offizieller Aussage der Börse hat Criptolago nach Aufruf durch den Präsidenten einen Zahlungsmechanismus entwickelt, der parallel zum traditionellen Bankensystem genutzt werden kann. Maduro betonte zuletzt, dass eine große Notwendigkeit besteht, Offline-Zahlungssysteme zu schaffen, die mit der landeseigenen Digitalwährung, dem Petro, kompatibel sind.

Vor wenigen Tagen hat die Börse bekannt gegeben, dass ab sofort Offline-Transaktionen für alle verfügbaren digitalen Assets wie Bitcoin, Litecoin, Dash, Petro und Glufco (Token einern venezolanischen Krypto-Investmentbank) zur Verfügung stehen. Darüber hinaus kann auch die nationale Fiatwährung, Bolivar, offline per SMS versendet werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt steht der Dienst nur registrierten Nutzern zur Verfügung, jedoch ist es sehr einfach auf der Börse ein Konto anzulegen und anschließend diesen neuen Service zu nutzen.

httpss://twitter.com/criptolago/status/1246868259669979137

Diese innovative Idee wird von Experten der Branche gelobt, jedoch gibt es ein grundlegendes Problem. Der Preis des Petro ist instabil, sodass es an verschiedenen venezolanischen Börsen große Preisunterschiede gibt und damit das Bezahlen mit dem Petro schwierig ist, da die Preisspanne zu groß ist. Das Nachrichtenportal Morocotacoin berichtet, dass der Preis pro Petro Token an der örtlichen Börse Amberes bei 11,50 USD liegt und laut Regierungsquellen der Preis bei 58,9 USD pro Token liegen soll.

Dementsprechend ist es für Geschäfte schwierig den Petro als Bolivar-Alternative zu akzeptieren, da die Preisschwankungen zu groß sind und kein einheitlicher Tauschwert gefunden werden kann. Venezuela hat bereits im Jahr 2018 die landeseigene Kryptowährung Petro eingeführt, die laut Aussage der Regierung an die Ölreserven des Landes gebunden ist.

Damit sollte eine Alternativwährung geschaffen werden, um die durch die USA verhängten Sanktionen zu umgehen. Jedoch wird von einigen Quellen berichtet, dass das Projekt Petro im Land gescheitert ist. Dennoch gibt es weitere Alternativen, um Offline-Transaktionen abwickeln zu können.

Dash Text bereits weit verbreitet

Ein bereits bekannter Offline-Zahlungsdienst ist Dash Text. Laut den offiziellen Nutzungsdaten gibt es zurzeit mehr als 8.000 aktive Nutzer dieses Dienstes. Dash Text ermöglicht das Versenden von Dash per SMS. Der Service ist mit einem Dash Wallet des Nutzers verbunden, auf das die Dash in Echtzeit überwiesen werden. In Hochzeiten wurden ca. 30 Transaktionen pro Tag über diesen Dienst abgewickelt, der Großteil davon stammte aus Venezuela. Die Nutzungszahlen sind jedoch in den letzten Monaten stark zurückgegangen, aufgrund des starken Preisabschwungs des Kryptomarktes.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers