Bitcoin kurz vor 10.000 USD, Ethereum und Litecoin stark bullisch

  • Bei dem bereits vierten Versuch im Mai die 10.000 USD Marke zu überschreiten, ist Bitcoin zunächst einmal erneut gescheitert.
  • Das Bitcoin Open Interest institutioneller Investoren erreicht ein Allzeithoch und signalisiert damit ein bullisches Momentum für BTC.
  • Altcoins, wie Ethereum, Litecoin oder XRP folgen aktuell dem Trend von Bitcoin.

Der Bitcoin Kurs hat in den letzten Stunden versucht die 10.000 USD Marke zu durchbrechen, ist jedoch im ersten Versuch vorerst gescheitert. Zum Redaktionszeitpunkt verzeichnet Bitcoin innerhalb der letzten 24 Stunden ein Plus von 3,44 % auf einen Preis von 9.874,42 USD. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin ist von 174 Milliarden USD auf 180 Milliarden USD gestiegen.

Der erfahrene Bitcoin Trader Josh Rager beschreibt, dass Bitcoin im Wochenchart oberhalb der wichtigen Marke von 9.550 USD geschlossen und damit den Grundstein für einen weiteren bullischen Verlauf in den nächsten Tagen gelegt hat. Rager wartet darauf, dass die Federal Reserve (Amerikas Zentralbank) neues Geld in den Markt pumpt und damit nicht nur die Wirtschaft, sondern auch Bitcoin und den Kryptomarkt weiter nach oben treiben wird.

Der annomye Analyst Teddy stimmt mit Rager überein und teilte ein Chart mit seiner Community, das zeigt, dass Bitcoin einen starken Wochenabschluss verzeichnet und damit die Weichen für einen weiteren Anstieg gestellt hat. Er weist seine Followers dennoch daraufhin, dass die Volatilität weiter hoch ist, weshalb Trader aufmerksam sein sollten.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Der leitende technische Analyst Pentoshi des Forschungsunternehmens BlockFyre schreibt, dass Bitcoin über die 10.500 USD Marke steigen muss, um ein neues Allzeithoch zu erreichen. Seiner Meinung nach hat Bitcoin viele wichtige Widerstände vom diesjährigen Allzeittief bei 3.700 USD bis heute überwunden. Wenn diese wichtige Marke gebrochen werden kann, sei der Weg für ein neues Allzeithoch frei. Trader il Capo Of Crypto teilt diese Meinung.

Allerdings zeigt sich der Widerstand entlang der 10.000 USD Marke derzeit als äußerst stark, da unter anderem auf Bitfinex Verkaufsaufträge im Wert von 4.200 Bitcoin in der Preisspanne von 9.900 USD bis 10.600 USD liegen. Die Daten der Analyseplattform Skew.com zeigen indes, dass während des derzeitigen Aufschwungs lediglich 5 Millionen USD an den Derivate-Börsen, wie BitMEX, liquidiert wurden.

Das Volumen ist damit deutlich niedriger als in den vergangenen zwei Wochen, als Bitcoin ebenfalls nahe an die 10.000 USD Marke stieg. Dies könnte darauf hindeuten, dass Investoren mit einem weiterhin steigenden Bitcoin Preis rechnen und deswegen keine Verkaufsaufträge platziert haben. Als Bitcoin am 08. Mai auf knapp 10.000 USD stieg, folgte zwei Tage später eine Korrektur auf 8.700 USD.

Indes folgt der Altcoin-Markt dem aktuellen Trend von Bitcoin und verzeichnet ebenfalls deutliche Kursanstiege. Der Kurs von Ethereum ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 6,14 % auf einen Preis von 214,71 USD gestiegen und hat damit die psychologisch wichtige Marke von 200 USD geknackt. XRP tendiert seitwärts (+1,01 %) auf einen Preis von 0,20 USD.

Open Interest erreicht Allzeithoch – Investoren weiterhin bullisch

Neue Daten der Chicago Mercatile Exchange (CME) zeigen außerdem, dass das Volumen der Bitcoin-Optionen im Mai um mehr als 1.000 % gestiegen ist und sich Investoren vorbereiten Bitcoin zu kaufen. Potenzielle Käufer können über eine Call-Option Bitcoin zu einem vorher vereinbarten Preis kaufen. Der Investor zahlt dafür eine Vorabprämie und kann sich damit seine Bitcoin-Position sichern.

Diese Daten deuten ebenfalls darauf hin, dass sich Investoren auf einen weiter steigenden Bitcoin Kurs vorbereiten. Zunächst muss jedoch der starke Widerstand entlang der 10.000 USD Marke gebrochen werden.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.