ADVERTISEMENT

Bitcoin Kurs weiter volatil – Wann kommt ein neues Allzeithoch?

  • Der Bitcoin Kurs zeigt sich weiterhin volatil und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 37.245 USD.
  • Experten sind gespaltener Meinung, ob Bitcoin den Bull Run fortsetzt oder es eine Korrektur auf bis zu 29.000 USD geben wird.

Bitcoin bewegt sich weiterhin seitwärts und zeigt eine hohe Volatilität. Innerhalb der letzten 24 Stunden verzeichnet der Kurs ein Plus von 2,74%, auf einen Preis von 37.245 USD. Die Marktkapitalisierung ist auf 685 Milliarden USD und die Bitcoin Dominanz wieder leicht auf 66,27% gestiegen.

Bitcoin Trader „yTedd“ warnt davor, dass Bitcoin jetzt ein bullisches Chartmuster zeichnen könnte, um dann anschließend in eine scharfe Korrektur einzutreten. In diesem Szenario würden die „schwachen Hände“ aussortiert werden und der Kurs durch Panikverkäufe weiter fallen. Die Wale könnten günstig nachkaufen und den Preis anschließend auf bis zu 50.000 USD treiben.

httpss://twitter.com/TeddyCleps/status/1351427596555317248

„Jonny Moe“ prognostiziert hingegen, dass Bitcoin die Konsolidierungsphase fast beendet hat und danach die 50.000 USD Marke antesten könnte in den nächsten Monaten. Seiner Meinung nach wird erst nach dem Erreichen dieser psychologisch wichtigen Marke eine starke Korrektur folgen, bei der Bitcoin bis zu 50% im Preis fallen könnte und damit für eine große Panikverkaufswelle sorgen könnte.

httpss://twitter.com/JonnyMoeTrades/status/1351313956326006784

Auch „CRYPTO₿IRB“ beschreibt, dass Bitcoin in 2021 weiter steigen wird, da die Fundamentaldaten weiterhin bullisch sind. Ein Preisanstieg bis auf 50.000 USD hält er bis Mitte des Jahres für realistisch, jedoch muss Bitcoin dafür zunächst den starken Widerstand entlang der 42.000 USD Marke knacken. Ethereum könnte in den nächsten Wochen ebenfalls ein neues Allzeithoch erreichen und könnte laut dem Analysten sogar stärker steigen, als Bitcoin.

httpss://twitter.com/crypto_birb/status/1351316906863681536

Auch „Cantering Clark“ konstatiert, dass Ethereum eine stärkere Aufwärtsbewegung haben und bald das einstige Allzeithoch von 1.450 USD knacken könnte. Seiner Meinung nach werden immer mehr institutionelle Investoren in Bitcoin und Ethereum einsteigen und damit als Katalysator die Preise in die Höhe treiben.

httpss://twitter.com/CanteringClark/status/1351343899722313734

Der professionelle Trader „Salsa Tekila“ hat wiederum all seine Bitcoin bei 37.100 USD verkauft und erwartet einen erneuten Kursrückgang in der Preisspanne zwischen 34.000 und 29.000 USD. Laut ihm kann Bitcoin erst nach dieser Korrektur neue Käufer anziehen und ein neues Allzeithoch fernab der 42.000 USD Marke anvisieren.

httpss://twitter.com/SalsaTekila/status/1351343441062621184

Cryptoquant CEO Ki Young Ju erwartet ebenfalls eine Korrektur, da laut seinen Daten einige kapitalstarke Investoren große Mengen BTC auf Coinbase überwiesen haben und ihre Bestände in den nächsten Tagen verkaufen könnten. Er rät seinen Followern wachsam zu sein, da sich hier eine gute Einstiegsmöglichkeit bietet, um günstig Bitcoin zu kaufen.

Fondsmanager investieren verstärkt in Bitcoin

Der in Großbritannien ansässige Fondsmanager Ruffer Investment enthüllte, dass ihre Bitcoin-Positionen zum jetzigen Zeitpunkt 90 % im Plus sind. Dies bedeutet, dass der Investmentriese Bitcoin unterhalb der 20.000 USD Marke gekauft hat. Das Unternehmen besitzt weiterhin 4009 Aktien von MicroStrategy und 350.000 Aktien von Galaxy Digital. Diese Anteile haben die Performance von Bitcoin zwar um 10 % übertroffen, jedoch sind die Aktien von MicroStrategy erst stark gestiegen, nachdem der CEO Michael Saylor angewiesen hat, Bitcoin im Wert von 1,2 Milliarden USD zu kaufen.

About Author

Collin Brown

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Die Kommentare sind geschlossen.