Bitcoin Kurs im Seitwärtstrend gefangen – Wann kommt der Ausbruch?

  • Der Bitcoin Kurs konnte bislang nicht aus dem engen Preiskanal zwischen 9.600 USD und 9.900 USD ausbrechen und tendiert weiterhin seitwärts.
  • Einige Analysten prognostizieren einen baldigen Bull Run, der BTC auf einen Preis von über 10.500 USD treiben wird.

Der Bitcoin Kurs bewegt sich seit knapp zwei Wochen in einer Preisspanne zwischen 9.300 und 9.900 USD und seit einigen Tagen zwischen 9.600 USD und 9.900 USD. Bislang konnte Bitcoin den starken Widerstand entlang der 10.000 USD Marke nicht brechen und steht weiterhin kurz vor der 9.800 USD Marke. In den letzten 24 Stunden zeigt Bitcoin ein Plus von 0,19 % und handelt bei einem Preis von 9.742,12 USD. Die Marktkapitalisierung liegt weiterhin bei 179 Milliarden USD.

Der prominente Trader Josh Rager beschreibt, dass er bereits seit mehreren Tagen auf eine deutliche Aufwärtsbewegung von Bitcoin wartet, damit ein neuer Aufwärtstrend bestätigt werden kann. Seiner Meinung nach könnte Bitcoin nach der langen Seitwärtsbewegung auch wieder auf bis zu 7.000 USD fallen, da auch an der 10.000 USD Marke viele Short-Positionen warten und den Kurs nach unten ziehen könnte.

Krypto-Trader „Teddy“ führt indes aus, dass die weiterhin anhaltende Seitwärtsbewegung nur die „Ruhe vor dem Sturm“ ist und die nächste Bewegung von Bitcoin einen längerfristigen neuen Trend markieren wird, egal ob nach oben oder unten. Er selbst nutzt die derzeitige Gelegenheit, um durch die Trading-Technik des Scalping Profite in kurzer Zeit zu erzielen.

Big Chonis Trading konstatiert, dass Bitcoin sich weiterhin in einer engen Preisspanne bewegt und sich dabei jedoch stets über dem mittleren Bollinger Band als auch über dem EMA 26 im Tageschart bewegt und die Vorzeichen für einen Ausbruch nach oben weiterhin gut stehen. Dennoch weist auch er daraufhin, dass Bitcoin vor wenigen Stunden erneut an der 9.900 USD Marke abgeprallt und sofort wieder kurz unterhalb die 9.800 USD Marke gefallen ist.

Auch „Jonny Moe“ ist sich derzeit unsicher, ob er eine neue Long-Position eröffnet, da Bitcoin keine klaren Signale sendet und seit knapp zwei Wochen dauerhaft nicht die 9.900 USD Marke überwinden kann. Dennoch denkt auch er, dass Bitcoin in den nächsten Tagen weiter steigen und damit nach oben, aus dem engen Trendkanal, ausbrechen wird.

Der Altcoinmarkt folgt zudem weiterhin dem Trend von Bitcoin und bewegt sich ebenfalls seitwärts. Der Ethereum Kurs verzeichnet ein Minus von 0,38 % auf einen Preis von 243,45 USD. In Erwartung auf Ethereum 2.0 ist eine massive Akkumulation von Wallets mit einem Bestand von 32 ETH oder mehr zu verzeichnen. Insgesamt sind mehr als 120.000 Wallets für das ETH Staking bereit.

Wallstreet und institutionelle Investoren kaufen verstärkt Bitcoin

In den letzten 12 Wochen wurden 125.368 Bitcoins geschürft, davon hat das Unternehmen Grayscale für den hauseigenen Bitcoin Trust 62.972 Bitcoins gekauft. Laut dem bekannten Autor Nick Chong bunkern institutionelle Investoren große Mengen an Bitcoin und bereiten sich damit auf einen steigenden Bitcoin Kurs vor.

Image

Source: https://twitter.com/_Nick_Chong/status/1269867686059597825/photo/1

An der größten Terminkontrakt-Börse der Welt, der Chicago Merchantile Exchange, erreichten die Call-Optionen ein neues lokales Hoch. Ein Großteil der Investoren wettet demnach auf einen bald steigenden Bitcoin Kurs.

Image

Source: https://twitter.com/Bobbert69572732/status/1270437071593844736/photo/1

Diese Entwicklungen könnten in Summe darauf hindeuten, dass Bitcoin sich auf einen Bull Run vorbereitet.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.