ADVERTISEMENT

Bitcoin Kurs fällt auf 28.500 USD – Gründe für den Crash

  • Bitcoin ist innerhalb gestern von 37.000 USD auf kurzzeitig 28.800 USD gefallen und zeichnet ein Minus von mehr als 10%.
  • Experten sind geteilter Meinung, ob der Boden bei 28.800 USD erreicht wurde oder eine weitere Abwärtsbewegung folgt.

Bitcoin ist innerhalb der letzten 24 Stunden kurzzeitig um 12% von knapp 37.000 USD auf 28.800 USD gefallen. Zum Redaktionszeitpunkt konnte sich der Bitcoin Kurs auf Höhe der 31.800 USD Marke stabilisieren, bleibt jedoch vorerst volatil. Die Marktkapitalisierung ist auf 593 Milliarden USD und die Bitcoin Dominanz auf 64,7% gefallen.

Blockroots Gründer und Bitcoin Trader Josh Rager führt aus, dass Bitcoin auf dem Tageschart unter den wichtigen Support von 30.200 USD gefallen ist und damit eine weitere Abwärtsbewegung folgen könnte. Wenngleich Bitcoin bei 28.800 USD den Boden gefunden haben könnte, wartet er auf ein eindeutiges Signal, dass das Ende der Korrektur bestätigt oder einen weiteren Abwärtstrend signalisiert.

httpss://twitter.com/Josh_Rager/status/1352387671054823428

Der Bitcoin Markt wird weiterhin von Walen dominiert, die dazu übergegangen sind ihre Bitcoins auf Börsen wie Coinbase zu schicken, um sich auf einen möglichen Verkauf vorzubereiten. Neue Zahlen des Datenanalyseservice CryptoQuant zeigen deutlich auf, dass zahlreiche Wale ihr Kapital auf Börsen verschoben haben und diese Bewegung oft mit einer entsprechenden Preiskorrektur einherging.

httpss://twitter.com/ki_young_ju/status/1351814258439294977

Weitere Analysten, dazu gehört auch „il Capo Of Crypto“, sehen in der jetzigen Entwicklung eine gesunde Korrektur, die der Markt benötigt hat. Auf dem Tageschart hat Bitcoin nach wie vor oberhalb der 30.000 USD Marke geschlossen, sodass dies laut „il Capo“ nicht das Ende des Bullenmarktes ist, sondern eine gesunde Entwicklung.

httpss://twitter.com/CryptoCapo_/status/1352493397710417921

Der prominente Analyst „The Wolf Of All Streets“ bestätigte, dass Bitcoin auf dem 4-Stunden-Chart ein bullisches Muster gezeichnet hat. Weitere Indikatoren deuten darauf hin, dass Bitcoin sich derzeit in einem Überverkauf befindet und deswegen der Kurs bald wieder steigen könnte. Seiner Meinung nach wird BTC bald den jüngsten Aufwärtstrend fortsetzen.

httpss://twitter.com/scottmelker/status/1352467226994028544

Steigendes institutionelles Interesse könnte für baldigen Bull Run sorgen

Ein neuer Forschungsbericht des Beratungsunternehmens Aite Group, der von der Investmentplattform eToro in Auftrag gegeben wurde, zeigt zudem, dass eine unzureichende Marktkapitalisierung das größte Hindernis für die institutionelle Akzeptanz von Kryptowährungen ist. Der Bericht führt aus, dass Bitcoin nach dem Durchbrechen der 25.000 USD Marke kapitalstarke Investoren angezogen hat.

Laut dem Bericht gibt es 4 Hauptbarrieren, die institutionelle Investoren vor einem Einstieg in den Kryptomarkt abhalten. Eine unzureichende Marktkapitalisierung im Vergleich zum Aktienmarkt, regulatorische Unsicherheiten, eine bislang noch unausgereifte Marktstruktur und Bedenken über Reputationsrisiken und Sicherheitsfragen. Tomer Niv, Leiter der Geschäftsentwicklung bei eToro’s professioneller Kryptobörse eToroX, sagte zu der Studie:

2020 war das Jahr, in dem viele institutionelle Investoren wie Banken und traditionelle Vermögensverwalter begannen, entweder in Kryptowährungen zu investieren oder dies ernsthaft in Erwägung zu ziehen, wobei einige die Anlageklasse – insbesondere Bitcoin – als Inflationsschutz anpriesen. Das tägliche Handelsvolumen auf eToroX verdoppelte sich von Q3 auf Q4, als die Preise die Schwelle von $25.0000 überstiegen.

Darüber hinaus wird der nächste Preisaufschwung durch institutionelle Akteure getragen werden, die vor allem auf regulierte Player am Markt wie eToroX zurückgreifen werden, so Niv weiter:

Es ist ermutigend zu sehen, dass die nächste Phase der Entwicklung der Kryptoindustrie mit einer stärkeren Beteiligung von Institutionen im Gange ist. Bei eToroX sehen wir, dass immer mehr professionelle Händler zu uns kommen und wissen wollen, wie sie auf Krypto-Liquidität zugreifen können.

Die komplette Studie kann unter diesem Link nachgelesen werden.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers