Bitcoin Kurs erreicht erneut 54.000 USD – Ende der Korrektur? Gründe für den Ausbruch

  • Der Bitcoin Kurs ist aus der Konsolidierungszone zwischen 43.000 und 52.000 USD ausgebrochen und könnte damit das Ende der Korrektur eingeläutet haben. 
  • Bitcoin-Käufer haben im Bereich zwischen 45.500 und 48.900 USD das größte Akkumulationsniveau seit 11.000 USD etabliert. 

Womöglich früher als erwartet, könnte die Korrektur vorbei sein. Nachdem der Bitcoin am 21. Februar ein neues Hoch bei rund 58.300 USD verzeichnen konnte, ging der Kurs zunächst in den Korrekturmodus. Wie CNF berichtete, gingen einige Analysten davon aus, dass sich die Korrektur bis Ende März hinziehen könnte. Historisch betrachtet, gehört der Monat zu einem der Schwächsten des Jahres.

Der heutige Anstieg des Bitcoin Kurses auf bis zu 54.500 USD (auf Coinbase) könnte jedoch das vorzeitige Ende der Korrektur einläuten. Der Analyst Scott Melker aka „The Wolf of all Streets“ teilte seinen 250.000 Followern auf Twitter mit, dass Bitcoin die von zahlreichen Analysten als entscheidend betitelten Widerstand bei 52.000 USD durchbrochen hat.

Viel Spaß dabei, nicht arm zu bleiben. Lokale Range-Hochs gebrochen und als Unterstützung neu getestet.

Die Korrektur „sollte“ vorbei sein und neue Hochs kommen. Wir sehen uns auf der anderen Seite.

BTC chart scott melker

Source: https://twitter.com/scottmelker/status/1369104429165780994

Ein entscheidender Impuls für den Bitcoin Kurs könnte dabei wieder einmal vom traditionellen Finanzmarkt bzw. dem Narrativ einer Korrelation gekommen sein, die sich in den letzten Tagen auf dem höchsten Stand seit dem Crash im März 2020 befindet. So Bitcoin ist wieder im Aufwind, nachdem der Dow Jones gestern ein neues Allzeithoch erreicht hatte.

Wie zu erwarten war, reagierten die meisten Märkte positiv auf das 1,9 Billionen schwere Konjunkturpaket der US-Regierung. Das Paket verleiht dem Bitcoin-Narrativ als Absicherung gegen das hemmungslose Gelddrucken durch Regierungen und Zentralbanken weltweit neues Leben.

Zudem dürfte Bitcoin von einer Reihe bullischer Nachrichten profitiert haben. So hat der norwegische Riese Aker ein Krypto-Unternehmen namens Seetee gegründet und 58 Millionen USD in Bitcoin investiert. Zudem kündigte das Unternehmen an sein Investment zukünftig weiterhin „signifikant“ zu erhöhen.

In einer anderen Schlagzeile gab die New York Digital Investment Group (NYDIG) eine Wachstumskapitalrunde in Höhe von 200 Millionen US-Dollar bekannt. Der Anbieter für Technologie- und Investitionslösungen für institutionelle Bitcoin-Investoren erhielt das Kapital von den strategischen Partnern Stone Ridge Holdings Group, Morgan Stanley, New York Life, MassMutual, Soros Fund Management und FS Investments.

Nicht zuletzt kam gestern die Bestätigung des Gerüchts, dass PayPal die Krypto-Sicherheitsfirma Curv kaufen wird. Laut der offiziellen Pressemitteilung dient die Akquisition von Curv dazu die „Initiativen zur Unterstützung von Kryptowährungen und digitalen Assets zu beschleunigen und zu erweitern.“

Wird der Bitcoin Kurs nicht mehr unter 45.500 USD fallen?

Auf einen enorm bullischer Faktor wies auch das Datenanalyse-Unternehmen Glassnode hin. Bitcoin-Käufer haben im Bereich zwischen 45.500 und 48.900 USD das größte Akkumulationsniveau seit dem Durchbrechen des früheren Allzeithoch von 20.000 USD etabliert. In ihrem aktuellen Newsletter schreibt Glassnode mit Verweis auf das nachstehende Chart:

In der Tat, wenn wir uns die UTXO Realized Price Distribution ansehen, ist das On-Chain-Support-Level bei $47.173 das größte, seit die Preise bei $11k lagen. Darüber hinaus ist der Block der On-Chain-Aktivität, der unten in Grün dargestellt ist, nicht nur ein bestimmter Bodenpreis, sondern eine große Unterstützungszone.

Wir können sehen, dass ein anhaltendes und signifikantes Volumen zwischen $45,5k und $48,9k getätigt wurde. Dieser Bereich stellt nun eines der größten On-Chain-BTC-Akkumulationsniveaus in der Geschichte dar.

glassnode Bitcoin

Source: https://studio.glassnode.com/metrics?a=BTC&category=&m=indicators.UtxoRealizedPriceDistributionPercent

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.