Bitcoin-Kurs erreicht 24.000 Dollar und Altcoins erholen sich noch besser

  • Die US-Notenbank teilte mit, man werde die Zinserhöhungen verlangsamen; die Kurse von Risikoanlagen wie Kryptowährungen reagierten prompt und stiegen.
  • Ethereum führt die Aufwärstbewegung an. Der ETH-Kurs stieg über 1.750 Dollar und auch die Adressenaktivität stieg stark an.

Natürlich reagierte auch Bitcoin. Bei Redaktionsschluss stand der Kurs bei 24.000 Dollar, Tendenz steigend, und die Marktkapitalisierung lag bei 458 Milliarden Dollar, was einen Anstieg um 4,84 Prozent bedeutet.

Es ist das erste Mal seit Mitte Juni, dass Bitcoin wieder über 24.000 dollar gehandelt wird. Anfang dieser Woche hatte die US-Notenbank eine Zinserhöhung um 75 Basispunkte angekündigt, um die munter steigende Inflation zu bekämpfen. An der Wall Street zeigt man sich erfreut, weil dies den Erwartungen entsprochen hatte.

Am 28. Juli meldeten die USA zum zweiten Mal in Folge einen Rückgang des Bruttoinlandprodukts (BIP) um 0,9 Prozent. Die BIP-Daten zeigten, dass sich die USA technisch gesehen in einer Rezession befinden. So stiegen denn auch brav die Kurse von Bitcoin, Gold, Silber und im S&P 500 an. On-Chain-Datenanbieter Santiment berichtet:

„Während die Handelsmärkte weiterhin den Erwartungen der Masse trotzen, sind #Bitcoin, der #SP500, #Gold und #Silber alle gestiegen. Das geschieht, nachdem bekannt wurde, dass die USA im zweiten Quartal 2022 ein #BIP von –0,9 % verzeichneten, was technisch gesehen bedeutet, dass es nun eine Rezession gibt.“

Courtesy: Santiment

Für Bitcoin liegt ein entscheidendes Niveau oberhalb von 25.000 $. Ein anderer On-Chain-Datenanbieter, „Material Indicators“, bemerkte:

„Wenn diese Rallye über die 25.000 Dollar hinausgeht, rücken 28.000 sehr schnell in den Fokus. Wenn Sie long sind, vergessen Sie nicht, auf dem Weg dorthin Gewinne mitzunehmen.“

Altcoins legen kräftig zu

Die US-Notenbank teilte im Übrigen weiter mit, dass man die quantitativen Straffungsmaßnahmen ebenfalls bald verlangsamen will. Das trägt weiter zu vorsichtigem Optimismus im Kryptomarkt bei. Es löste auch eine starke Rallye bei anderen Risikoanlagen aus, wodurch die Altcoins Auftrieb erhielten.

Ethereum (ETH) hat die Zuwächse im Kryptobereich angeführt, wobei der ETH-Kurs über die Marke von 1750 Dollar stieg. Die jüngste Kursrallye von ETH findet auch vor dem Hintergrund eines starken Anstiegs der Ethereum-Netzwerkadressen-Aktivität statt, deren Zahl zum ersten Mal überhaupt an einem einzigen Tag auf über eine Million aktive Adressen angestiegen ist.

Courtesy: Santiment

Der Rest der Top-Ten-Altcoins verzeichnet Gewinne zwischen 5-10 Prozent. Ethereum-Konkurrent Solana hat mehr als 9 Prozent zugelegt und die Marke von 40 Dollar überschritten.

Cardano hat mehr als 7 Prozent zugelegt und die 50-Cent-Marke überschritten. Unter den anderen Altcoin-Blockchain-Netzwerken hat Cardano im Jahr 2022 bisher die höchste Entwicklungsaktivität in Bezug auf Code-Pushes, Emissions-Interaktionen etc. verzeichnet.

Mehr zum Thema: Delay in the Vasil hard fork, but ADA remains resilient

Auch die Ethereum Layer-2-Skalierungslösung Polygon (MATIC) hat um starke 10 Prozent zugelegt und nähert sich der Marke von einem Dollar. MATIC ist eine der leistungsstärksten Kryptowährungen, die derzeit auf dem Markt sind und ist aus dem Tiefststand heraus im Juni um fast 100 Prozent gestiegen.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.