ADVERTISEMENT

Bitcoin Kurs erobert 50.000 USD zurück, da Wale den Dip kaufen

  • Nach der jüngsten Korrektur hat der Bitcoin Kurs wieder die 50.000 USD Marke zurückgewonnen.
  • Dies könnte darauf zurückzuführen, dass Square Inc. sein Bitcoin-Vermögen verdreifacht hat, NYAG und Tether ihren Rechtsstreit beigelegt haben und die Aktivität der Wale auf Coinbase hoch ist.

Bitcoin begann diese Woche mit einem Crash, der Schockwellen über den Markt schickte. Die Top-Kryptowährung hatte am 21. Februar ein neues Allzeithoch bei 58.419 USD erreicht und es sah so aus, als würde sie zum ersten Mal die Marke von 60.000 USD erreichen.

Dann stürzte BTC aber nach Rekordzuflüssen an Börsen ab und verlor innerhalb weniger Stunden 21%. Allerdings hat Bitcoin sich seitdem erholt und 50.000 USD zurückerobert. Der Kurs tauchte gestern zum ersten Mal seit dem 11. Februar kurz unter 46.000 USD. Wie CNF berichtete, steckten BTC-Wale hinter dem Einbruch, wobei eine beträchtliche Anzahl ihre BTC-Bestände veräußerte.

Die On-Chain-Analysefirma Santiment zeigte, dass BTC-Wale mit mindestens 1.000 BTC um 1,9% gefallen sind. Zusätzlich war der BTC-Zufluss in die Börsen um das Elffache angestiegen. Somit lastete ein enormer Verkaufsdruck auf der Flaggschiff-Kryptowährung.

In den letzten 24 Stunden verzeichnet Bitcoin nun eine gewisse Erholung und handelte über dem kritischen Niveau von 50.000 USD. Bei Redaktionsschluss wurde die Kryptowährung bei 50.295 USD gehandelt.

Square Inc. kauft mehr BTC

Der plötzliche Einbruch hatte zu Spekulationen geführt, dass Institutionen endlich in den Gewinnmitnahmemodus einsteigen würden. Diese Investoren, zu denen einige der größten Wall Street-Firmen gehören, gelten als einer der Hauptgründe die massive Bitcoin Kursrally seit Anfang des Jahres.

Dass Institutionen nicht müde werden, zeigte nun gestern auch Square Inc.. Der Zahlungsabwickler, der von Bitcoin-Bulle Jack Dorsey geführt wird, nutzte den gestrigen Dip zum neuerlichen Bitcoin-Kauf. In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit:

Square gibt heute außerdem bekannt, dass es ca. 3.318 Bitcoins zu einem Gesamtkaufpreis von $170 Millionen erworben hat. Zusammen mit Square’s früherem Kauf von Bitcoin im Wert von 50 Millionen US-Dollar entspricht dies etwa fünf Prozent der gesamten liquiden Mittel und marktfähigen Wertpapiere von Square zum 31. Dezember 2020.

httpss://twitter.com/CryptoMichNL/status/1364461556461957120

Das an der NYSE notierte Unternehmen bekräftigte außerdem seine Überzeugung, dass Kryptowährungen viel mehr als nur spekulative Vermögenswerte sind. „Square glaubt, dass Kryptowährung ein Instrument der wirtschaftlichen Ermächtigung ist, das einen Weg für Einzelpersonen bietet, an einem globalen Währungssystem teilzunehmen und ihre eigene finanzielle Zukunft zu sichern“, fügte das Unternehmen hinzu.

Square kaufte Bitcoin zum ersten Mal im Oktober letzten Jahres, als der Preis bei 10.500 USD lag. Zu dieser Zeit investierte Square 50 Millionen Dollar in die Kryptowährung und kaufte etwa 38.250 BTC. Diese Investition ist seitdem um mehr als 500% in die Höhe geschossen.

Der Bitcoin Kurs könnte aber auch positiv auf die Nachricht reagiert haben, dass Tether und Bitfinex sich mit den New Yorker Regulierungsbehörden geeinigt haben. Die Muttergesellschaft der beiden Firmen, iFinex, befand sich seit fast zwei Jahren in einem Rechtsstreit mit dem Generalstaatsanwalt. Wie CNF berichtete, hatte sich iFinex mit der AG geeinigt und stimmte zu, 18,5 Millionen USD an Strafzahlungen zu leisten.

Schließlich hat Ki Young Ju, CEO von CryptoQuant, auch auf eine signifikante Trendwende bei dem jüngst viel beachteten „Coinbase Premium“ hingewiesen. Der Wert gilt als Indikator für die Stärke des institutionellen Interesses, da Coinbase Pro die bevorzugte Plattform für große Investoren ist. Wenn der Wert positiv ist, deutet dies auf ein hohes institutionelles Interesse hin. Der Preisaufschlag drehte nach dem Einbruch auf 48.000 USD von seinem niedrigsten jemals gemessenen Wert auf ein Wert von +486 USD. Wale scheinen also den Dip ausgenutzt zu haben.

httpss://twitter.com/ki_young_ju/status/1364221614045372423

About Author

Steven Msoh

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.