Bitcoin: Konsolidierung bald beendet? On-Chain-Daten zeigen Kursziel von $56.000

  • Investoren warten derzeit auf den richtigen Zeitpunkt für eine Bitcoin-Investition. Die Stablecoin-Bestände an den Spot-Börsen weltweit haben ein neues Allzeithoch erreicht. 
  • Die On-Chain-Daten deuten auf ein baldiges Ende der Konsolidierungsphase mit einem neuen Kursziel von 56.000 USD hin. 

Nach dem Elon Musk-Pump am vergangenen Freitag standen die Zeichen für Bitcoin am Wochenende auf Konsolidierung. Über die vergangenen beiden Tage handelte der BTC Kurs in einer Spanne zwischen 32.200 und 34.800 USD. Zum Redaktionszeitpunkt wurde Bitcoin an der Marke von 34.500 USD abgewiesen und sank erneut in den mittleren Bereich der Wochenendspanne bei 33.800 USD.

Bitcoin’s On-Chain Daten zeichnen ein bullisches Szenario

Am 24. Tag nach dem Erreichen des Allzeithochs von 42.000 USD (am 08. Januar) befindet sich der Bitcoin Kurs damit weiterhin in einer Konsolidierungsphase. Die Argumente, dass es sich eben um eine Konsolidierung und nicht um den Beginn eines neuerlichen Bärenmarktes handeln, sind stark.

So hat der CTO des Datenanalyseunternehmens Glassnode, Rafael Schultze-Kraft, im letzten Monat „massive“ Zuflüsse des zweitgrößten Stablecoins, USD Coin (USDC), zu großen Kryptowährungsbörsen festgestellt. Schultze-Kraft behauptet, dass dieses Kapital an der Seitenlinie wartet und in Bitcoin investiert werden wird, sobald der richtige Moment gekommen ist:

Massive Zuflüsse von $USDC an die Börsen in diesem Jahr. Jede Menge Schießpulver wartet an der Seitenlinie. Ich bin bereit. #Bitcoin

glassnode usdc

Source: https://twitter.com/n3ocortex/status/1355623354896699392

CryptoQuant bestätigt diese Analyse und stellte bereits am Freitag fest, dass die Stablecoin-Bestände an allen Börsen weltweit erneut ein neues Allzeithoch erreicht haben. Mit 42,6% hat Tether (USDT) immer noch den höchsten Prozentsatz aller Bestände, gefolgt von Binance USD (BUSD) mit 24,3% und USDC mit 21,1%.

all stablecoins

Source: https://twitter.com/cryptoquant_com/status/1355037171728584705

Neues Kursziel 56.000 USD?

Aber nicht nur die Stablecoin Bestände sprechen für eine „große Konsolidierung des Bullenmarktes 2021“, wie On-Chain-Analyst Willy Woo eruierte. Eine Reihe von Charts belegen die These ebenfalls. Der erste Indikator, welchen Woo anführt, ist der SOPR (Spent Output Profit Ratio) Indikator.

Die fungiert als Stellvertreter für den Gesamtmarktgewinn und -verlust und stellt das Gewinnverhältnis bewegten Bitcoin dar, gemessen durch die Abweichung zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis. Ein SOPR-Wert von größer als 1 bedeutet, dass die Leute im Durchschnitt mit Gewinn verkaufen. Wenn der SOPR-Wert unter 1 liegt, bedeutet dies, dass die Leute mit Verlust verkaufen würden.

Wie Woo analysiert, befindet sich der Wert derzeit knapp über 1,0:

Um tiefer zu gehen, müssten wir Investoren mit Verlust verkaufen lassen. Dazu bräuchte es eine Bärenphase (die bei dem aktuellen Setup NICHT zu erwarten ist). […] Im längeren Zeitrahmen (1 Woche SOPR) […] Ziemlich nah an einem vollständigen Reset. Elon hat es irgendwie vermasselt und uns früh geprellt.

 

bitcoin sopr

Source: https://twitter.com/woonomic/status/1355596070802259970

Der On-Chain RSI deutet ebenfalls auf ein Ende der Konsolidierungsphase hin. Er liegt im unteren Bereich für diese Phase des Bullenmarktes und ist „ziemlich nah an einem vollständigen Reset“. Der Markt ist damit nicht mehr überhitzt.

bitcoin onchain rsi

Source: https://twitter.com/woonomic/status/1355596070802259970

Ein weiterer Hinweis auf ein Ende der Konsolidierungsphase ist „die schiere Anzahl der neuen Bitcoin-Nutzer“, die täglich neu hinzukommen. Wie Woo herausfand, ist sogar während der Konsolidierung die Zahl der neuen Nutzer pro Tag höher als zu jeder anderen Zeit in diesem Bullenmarkt.

bitcoin net growth

Source: https://twitter.com/woonomic/status/1355596070802259970

Zudem sind Käufer im Moment extrem starke HOLDer. Das Bitcoin Supply-Change-Chart zeigt, dass sich der Bitcoin-Markt auf einen massiven Supply-Schock zubewegt. BTC, die sich im Chart nach ROT bewegen, zeigen eindeutig den Trend zum HODLn. Woo schlussfolgert:

Mit den aktuellen Kapitalflüssen, die hereinkommen, wird die Konsolidierungsuntergrenze voraussichtlich bei $29k auf Tagesschlusskursen liegen (kurz vor einem Black-Swan-Ereignis), die Obergrenze wäre bei $56k (steigt aber jeden Tag schnell an).

Bitcoin supply change

Source: https://twitter.com/woonomic/status/1355596070802259970

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.