Big News: Gericht urteilt das Bitcoin gleiche Eigenschaften wie Fiat-Geld besitzt

  • Ein französisches Gericht urteilte in einem neuen Sachverhalt, dass Bitcoin die Eigenschaften von Fiat-Geld besitzt und BTC damit zu einem wertvollen Vermögenswert erklärt.
  • In der Entscheidung heißt es, dass Bitcoin alle Merkmale von Geld aufweist und als ein Finanzinstrument nach französischem Recht deklariert werden kann.

Eine Entscheidung des Handelsgerichts Nanterre in Frankreich erklärt Bitcoin zu einem wertvollen, fungiblen Vermögenswert, vergleichbar mit Fiat-Geld. Es wird erwartet, dass die Entscheidung Transaktionen mit Bitcoin erleichtern wird, wie das französische Nachrichtenportal Les Echos berichtet.

Bitcoin auf dem Weg als legales Zahlungsmittel in Frankreich

Wie das Nachrichtenportal betont, ist die Entscheidung des französischen Gerichts ungewöhnlich und fällt nicht in den Bereich der „üblichen Rechtsprechung“. In Europa und den Vereinigten Staaten werden die Positionen der großen Finanzinstitute wie der Bank of England, der Europäischen Zentralbank und des Finanzministeriums immer starrer. Daher hat diese Entscheidung positives Zeichen für Bitcoin und Kryptowährungen in Frankreich gesetzt.

Gemäß der am 26. Februar erlassenen Entscheidung fällt Bitcoin in die rechtliche Kategorie des Fiat-Geldes, da es ein austauschbares, fungibles und wertvolles Gut ist. Der auf Kryptowährungen spezialisierte Anwalt der Kanzlei Kramer & Levin, Hubert de Vauplane, führt aus (frei übersetzt):

Die Tragweite dieser Entscheidung ist signifikant, da sie es erlaubt, Bitcoin als Währung oder andere Finanzinstrumente zu behandeln. Sie wird daher Transaktionen mit Bitcoin, wie z.B. Kredit- oder Repo-Geschäfte, die sich entwickeln, erleichtern und damit die Liquidität auf dem Markt für kryptoelektronische Währungen fördern.

Das französische Gericht veröffentlichte die Entscheidung aufgrund eines Rechtsstreits zwischen der Paymium-Börse und der Investmentfirma BitSpread. Im Jahr 2014 lieh die Börse der Firma einen Betrag in Höhe von 1.000 BTC. Das Gericht sollte feststellen, was mit dem Darlehen nach dem Hard Fork von Bitcoin, der zur Entstehung von Bitcoin Cash führte, geschehen würde.

Obwohl diese Entscheidung für Bitcoin und den Handel in Frankreich positiv ist, folgt das Land der Linie der Europäischen Zentralbank, die eine Verschärfung der Vorschriften vorsieht. Das Finanzinstitut hat Bitcoin nicht als Währung anerkannt, und seine Präsidentin, Christine Lagarde, sagte, dass Bitcoin keinen inneren Wert besitzt. Diese Linie wird von dem designierten Gouverneur der Bank of England geteilt.

Der Vertreter der Bank beschreibt weiterhin, dass Bitcoin nicht als Währung qualifiziert sei. Er gab sogar eine Warnung an alle Bitcoin-Investoren heraus. Bei seinem Amtsantritt am 16. März wird erwartet, dass die Bank of England strengere Maßnahmen zur Regulierung des Krypto-Marktes ankündigt.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.