ADVERTISEMENT

Bitcoin: Grayscale kauft dreifache Menge neuer BTC, Ethereum mit Aufschlag von 350%

  • Die neuesten Daten von Grayscale Investments zeigen ein förmlich explodierendes Interesse an Bitcoin und Ethereum seitens institutionellen Investoren.
  • In der vergangenen Woche hat Grayscale fasst dreimal soviel Bitcoins gekauft, wie durch die Miner ausgegeben wurden.
  • Der Preisaufschlag des Ethereum Trusts gegenüber dem Kassamarkt ist zwar um 65% zurückgegangen, liegt aber immer noch bei rund 350%.

Wie wir auf CNF in den letzten Wochen immer wieder berichtet haben, nimmt das Interesse an Bitcoin und Ethereum durch institutionelle Investoren in 2020 immer weiter zu. Die Spitze des Eisbergs ist dabei sicherlich Grayscale Investments, der weltweit größte Vermögensverwalter für Kryptowährungen. Ende Mai wurde bekannt, dass Grayscale seit dem dritten Bitcoin Halving mehr als das 1,5-fache der Anzahl der neu geminten Bitcoins gekauft hat.

Aber nicht nur Bitcoin, sondern auch der Ethereum Trust von Grayscale erfuhr in den letzten Monaten eine gigantische Nachfrage. Einem Bericht von Ende April zufolge besaß das Unternehmen rund 1% der zirkulierenden Menge von Ethereum (ETH), insbesondere, weil die Kaufrate von Grayscale im Jahr 2020 stark gestiegen ist. Grayscale hatte zudem enthüllt, dass 88% aller Kapitalzuflüsse im ersten Quartal von institutionellen Anlegern stammten, die von Hedge-Fonds dominiert wurden.

Grayscale kauft dreifache Menge aller neuen Bitcoins

Wie die neuesten Daten zeigen, könnte das zweite Quartal von Grayscale noch sehr viel beeindruckender enden. Wie Kevin Rooke via Twitter informierte, hat Grayscale seit dem Halving fast eine halbe Milliarde Dollar in Bitcoin gekauft. Die vergangene Woche markierte dabei einen neuen Rekord. Laut Rooke kaufte Grayscale diese Woche fasst dreimal soviel Bitcoins, wie durch die Miner ausgegeben wurden.

In der letzten Woche hat Grayscale 19.879 BTC zu ihrem Bitcoin Trust neu hinzugekauft. In der gleichen Zeit produzierten die Bitcoin Miner jedoch nur 7.081 BTC. Seit dem Halving hat Grayscale 53.588 BTC gekauft, wobei seitdem nur 39.544 BTC gemined wurden. Insgesamt, wie Rooke eruiert hat, verwaltet Grayscale nun annähernd 400.000 BTC in seinem Grayscale Bitcoin Trust angesammelt.

Sofern Grayscale dieses Tempo beibehält und weiterhin 1.190 BTC pro Tag kauft, wie seit dem Halving, könnte der Vermögensverwalter bis zum Januar 2021 rund 3,4% des Bitcoin Angebots (rund 625.000 BTC) besitzen.

Nachfrage nach dem Ethereum Trust weiter stark

Während die Nachfrage nach dem Bitcoin Trust vergangene Woche stark zugenommen hat, ist das Interesse an dem Ethereum Trust (ETHE) etwas gesunken. Der ETHE erreichte in dieser Woche ein Monatstief von 82,5 USD, was einem Rückgang von 65% gegenüber dem Jahreshoch von 239 USD von Anfang Juni entspricht. (Da jede ETHE Aktie rund 0,1 ETH entspricht, ist der „niedrige Preis“ zu erklären.)

Bei dem aktuellen ETHE Kurs bei etwa 98 USD handelt dieser aber immer noch mit einem Preisaufschlag von rund 350% im Vergleich zum Kassakurs. Anfang Juni lag der Preisaufschlag noch bei unglaublichen 948%. Dennoch zeigt der immer noch deutliche Preisaufschlag die riesige Nachfrage nach dem Ethereum Trust. Sowohl für Bitcoin als auch Ethereum könnten die Käufe durch Grayscale langfristig eine deutliche Verknappung des verfügbaren Angebots am Kassamarkt und damit einen Preisanstieg bedeuten.

Anzeige
Last updated on

About Author

chainwire

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend