ADVERTISEMENT

Bitcoin fällt unter 45.000 USD – Gründe und warum der Bullenmarkt nicht vorbei ist

  • Erhöhter Verkaufsdruck durch den F2Pool, das makroökonomische Umfeld, Walaktivitäten und eine geringe institutionelle Beteiligung haben den Kursrückgang von Bitcoin angeheizt.
  • Laut Michaël van de Poppe fungiert derzeit das Level zwischen 46.000 bis 48.000USD als Unterstützungszone. Wenn dieses bricht, könnte 37.000 USD der Tiefpunkt sein. 

Der Kurs von Bitcoin ist derzeit im Abwärtstrend. Nachdem BTC ein Hoch von über 58.000 USD markiert hatte, ist der Trend seither auf der bärischen Seite. Unter Analysten scheint die Stimmung jedoch kurzfristig bärisch zu sein, mittel- und langfristig aber immer noch bullisch.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wurde Bitcoin bei 46.436 USD gehandelt, mit einem Verlust von 5,0% in den letzten 24 Stunden. Auf den Wochen- und Monatscharts ist Bitcoin um 9,6% gefallen bzw. um 43,5% gestiegen. Die Marktkapitalisierung ist auf 867 Milliarden USD gesunken.

In einem aktuellen Video hat Crypto Daily einige Gründe für den Kursrückgang von Bitcoin untersucht. Unter dem Titel „Bitcoin: The Reality of the Situation“ stellte der YouTuber klar, dass es einen erhöhten Verkaufsdruck von einigen Minern in China gab, die den Mining-Pool „F2Pool“ nutzen. Crypto Daily machte die wichtige Unterscheidung, dass es nicht F2Pool als solches ist, sondern „die Gemeinschaft“ der Miner, die sich organisiert haben.

So haben diese eine erhebliche Menge an BTC an Börsen verschoben. Ihr Ziel ist es laut dem YouTuber, obwohl mittel- und langfristig nicht nachhaltig, Short-Positionen auf dem Terminmarkt zu eröffnen, bevor sie große Mengen an Bitcoin an die Börsen senden, um den Preis zu senken und mehr Gewinn zu machen.

Darüber hinaus scheint der Kurs auf die Entwicklung des traditionellen Marktes zu reagieren. In den letzten Tagen haben die großen US-Märkte Verluste verzeichnet und einige Investoren verkaufen möglicherweise Vermögenswerte wie BTC, um ihre Liquidität zu erhöhen. Etwas Ähnliches passierte während des „Schwarzen Donnerstags“ im März 2020.

httpss://twitter.com/FirstSquawk/status/1365267259069931525

Wie der CEO von CryptoQuant, Ki-Young Ju, jedoch ausführte, sind die langfristigen Aussichten immer noch bullisch. Ju verzeichnete heute, am 26. Februar, einen Abfluss von 48.000 BTC von Coinbase. Während er glaubt, dass Institutionen immer noch akkumulieren, hofft er eine Erhöhung des Kaufdrucks zu sehen, damit BTC den Trend wieder umkehren kann. In Bezug auf die Faktoren, die zum aktuellen Rückgang des Marktes geführt haben, sagte Ju:

Ich denke, der Hauptgrund für diesen Rückgang ist die zitternde Makro-Umgebung wie die 10-Jahres-Treasury-Note, nicht Wal-Einlagen, Miner-Verkäufe, und der Mangel an institutioneller Nachfrage.

cryptoquant Bitcoin

Quelle: httpss://twitter.com/ki_young_ju/status/1365237480631398407

Wie stark könnte der Bitcoin Kurs fallen?

Trader Michaël van de Poppe hat in seinem neuesten Video erklärt, dass Februar und März historisch gesehen bärische Monate für den Kryptomarkt sind. Der Trader glaubt, dass Investoren den Kurssturz ausnutzen sollten, um mehr BTC und ihre Lieblings-Altcoins anzuhäufen. Unter Bezugnahme auf das wöchentliche Bitcoin-Chart sagte van de Poppe:

Es gibt nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Wir befinden uns immer noch in einem bullischen Zyklus und wir haben diese Korrekturen auch 2017 und 2016 gesehen, den vorherigen bullischen Zyklen (…). Es ist vergleichbar mit der Periode, die wir hier im Juni 2016 hatten.

Der Händler verglich die BTC-Zuflüsse und -Abflüsse an den Börsen, um zu bestätigen, dass der Bullenzyklus von Bitcoin gerade erst beginnt. Kurzfristig sollten sich Anleger jedoch auf einen potenziellen Bärenmarkt vorbereiten, der sich über den gesamten März erstrecken könnte, bis der Preis seinen Tiefpunkt erreicht.

Der Händler hat die aktuelle Unterstützung bei 46.000 bis 48.000 USD festgelegt. Wenn dieses Niveau gebrochen wird, könnte 37.000 USD der Boden sein, den der Kurs berühren könnte, bevor er beginnt, den Aufwärtstrend wieder aufzunehmen.

httpss://twitter.com/CryptoMichNL/status/1365260823401091072

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers