Bitcoin, Ethereum & Co.: So stark wird der Kryptomarkt von Asien dominiert

  • Der Mitbegründer von Coingecko, Bobby Ong hat Zahlen präsentiert, wie stark die Krypto-Industrie durch Asien und China geprägt ist.
  • Nicht nur das Mining, sondern auch das Staking, das Handelsvolumen und die Innovationen werden vom asiatischen Markt dominiert. 

Auf der vor kurzem stattgefundenen Coindesk Invest Asia Konferenz hat der Mitbegründer von Coingecko, Bobby Ong eine sehr interessante, allerdings zu gleich wenig beachtete Rede über den Einfluss von Asien und insbesondere China auf den weltweiten Kryptowährungsmarkt gehalten. Zur Würdigung der Rede möchten wir nachfolgend eine Zusammenfassung der Präsentation liefern, die in ausführlicherer Form auch auf Coingecko veröffentlicht wurde und einige weitere Hintergründe aufzeigen.

Der erste interessante Punkt, den Ong ansprach, betraf das Bitcoin Mining. Während dieses vor 5 Jahren noch kaum durch asiatische Miner geprägt war – es gab lediglich einen asiatischen Bitcoin-Mining-Pool in der Top 10 – zeigt die aktuelle Bitcoin Hash Rate Verteilung, dass 8 von 10 Bitcoin Mining Pools aus China stammen und insgesamt 80 Prozent der Hash Rate von Bitcoin kontrollieren. Nur zwei Mining Pools kommen nicht aus China, nämlich Slushpool (Tschechien) und Bitfury (Georgien).

Bitcoin Hashrate

Source: https://www.coingecko.com/buzz/state-of-crypto-markets-in-asia

Interessant ist auch der Fakt, dass der Mining-Gigant Bitmain die beiden größten Miningpools mit BTC.com und AntPool stellt. Da Bitmain durch eine Beteiligung an ViaBTC auch einen gewissen Einfluss auf den siebtgrößten Mining-Pool besitzt, hat der chinesische ASIC Hersteller rund 40 Prozent der gesamten Hash Rate von Bitcoin inne.

Für Ethereum (ETH) ergibt sich laut Coingecko ein ähnliches Bild. Laut den Untersuchungsergebnissen kommen 6 der 10 größten Mining-Pools für Ethereum aus Asien, wobei fünf aus China und 1 Mining-Pool aus Südkorea kommen. Insgesamt macht der asiatische Markt 49 Prozent der gesamten Hash Rate des ETH Netzwerkes aus.

coingecko Ethereum Hashrate

Source: https://www.coingecko.com/buzz/state-of-crypto-markets-in-asia

Wie Ong feststellte, ergibt sich dieser Trend für alle Kryptowährungen, die einen Proof of Work nutzen. Verwunderlich ist allerdings, dass auf Kryptowährungen, die auf einen (Delegated) Proof of Stake setzen, weitgehend asiatisch dominiert sind. Im Gegensatz zum Mining entfällt hier der Vorteil des billigen Stroms in China. Da die Wettbewerbsbedingungen für alle Teilnehmer gleicher sind, wäre zu erwarten, dass Asien weniger dominant ist.

Wie Ong am Beispiel von EOS zeigte, stammen allerdings 80 Prozent der Blockproduzenten von EOS aus China. Eine aktuelle Überprüfung der EOS Block Produzenten bestätigt dies. Zum Redaktionszeitpunkt kamen 14 der 21 Block Produzenten aus Asien, wobei 10 von 21 in China ansässig sind, wie das aktuelle Ranking der EOS Block Produzenten von EOS Authority zeigt.

Asien dominiert laut Ong aber nicht nur das Mining und Staking von Kryptowährungen, sondern auch das (bereinigte) Handelsvolumen. So sind in den letzten eineinhalb 318 neue Kryptowährungsbörsen entstanden, wobei 40 Prozent davon aus Asien stammten. Nach Bereinigung des gemeldeten Handelsvolumen (durch Wash Trading, Trans-Fee-Mining und gefälschte API-Daten) kommt Coingecko zu dem Ergebnis, dass 58 Prozent des Handelsvolumens aus Asien stammt.

coingecko Bitcoin

Source: https://www.coingecko.com/buzz/state-of-crypto-markets-in-asia

Asien führt auch die Innovationen an

Wie Coingecko auch feststellte, ist Asien auch führend bei den Innovationen. Allen voran Binance hat zahlreiche Initiativen gestartet, die inzwischen von anderen Börsen kopiert werden. So wurde beispielsweise das Exchange-Token-Modell entwickelt, das heute der De-facto-Standard für den Betrieb einer Börse ist. Anfang des Jahres entwickelte Binance auch das Initial Exchange Offering (IEO), welches von anderen Börsen, wie u. a. Bitfinex und Huobi kopiert wurde.

Aber nicht nur Binance ist ein Innovationsführer. Jenseits der Keynote von Ong finden sich zahlreiche weitere Beispiele und Gründe, warum Asien derzeit den Kryptowährungsmarkt dominiert.

  • Obwohl die Volksrepublik China Kryptowährungen und Mining verboten hat, sind Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin in China als Vermögensanlage sehr populär. Die Gründe hierfür sind allen voran die Instabilität des chinesischen Yuan, das Wachstum des chinesischen Privatvermögens und die billige Energie in China, die das Mining wirtschaftlicher macht.
  • Bitcoin (BTC) ist in Japan als offizielles Zahlungsmittel anerkannt. Geschäfte im ganzen Land akzeptieren Kryptowährungszahlungen. Die drei größten japanischen Banken, MUFG, SMBC und Mizuho haben alle die größte Kryptowährungsbörse des Landes, bitFlyer investiert. Außerdem arbeitet Ripple mit einem japanischen Bankenkonsortium, welches 61 Banken umfasst, zusammen, um Kryptowährungen weiter zu legitimieren und Geldtransfers mittels der Ripple-Technologie abwickeln können.
  • In Südkorea hat der Messaging-App-Riese Kakao im Juni seine eigene Blockchain veröffentlicht und will noch in diesem Jahr ein Krypto-Wallet mit dem Namen „Klip“ auf den Markt bringen. Die Zahlungs-App namens KakaoPay wird anschließend Millionen von Menschen das Senden und Empfangen von Kryptowährungen ermöglichen.

Dies sind nu ein paar wenige Beispiele über die Akzeptanz von Kryptowährungen in asiatischen Ländern, die im Vergleich zu Europa, den USA und auch Südamerika weit voraus sind. Darüber hinaus gibt es natürlich auch viele weitere Länder in Asien, die Innovationen im Berich von Kryptowährungen fördern, wie u. a. Thailand und Taiwan. Insofern sollte die asiatische Dominanz niemanden überraschen.

Die vollständige Keynote von Bobby Ong kannst du dir im nachfolgenden Video anschauen:

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.