ADVERTISEMENT

Bitcoin erreicht 50.000 USD mit nur 1% des institutionellen Vermögens

  • Das Datenanalyse-Unternehmen Messari schätzt, dass ein geringer Prozentsatz des Vermögens (1%) von institutionellen Anlegern den Preis von Bitcoin auf 50.000 USD und seine Marktkapitalisierung auf 1 Billion USD drücken würde.
  • Eine Investition von 1% in Bitcoin könnte durch das als „Fiat-Verstärker“ bezeichnete Phänomen mehrfach multipliziert werden.

Nach Angaben des Forschungsunternehmens Messari hat Bitcoin die Chance, eine Marktkapitalisierung von über 1000 Milliarden Dollar und einen Preis von 50.000 Dollar zu erzielen, wenn Investoren wie Paul Tudor Jones einen kleinen Anteil am Kryptomarkt hätten. Messari schätzt, dass diese Investoren nur 1 % ihres Vermögens in Bitcoin stecken müssten, damit das Szenario eintritt.

Der Bericht von Ryan Watkins, einem Forscher bei Messari, schlägt ein hypothetisches Szenario vor, bei dem Milliarden von Dollar auf den Kryptomarkt gelangen. Wie aus der nachstehenden Tabelle hervorgeht, würde ein Phänomen eintreten, das Messari als „Fiat-Verstärker“ bezeichnet, wenn Stiftungen, Family Offices, Staatsfonds, Pensionsfonds und Investmentfonds je nach Institution zwischen 20 und 480 Dollar investieren würden.

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/RyanWatkins_/status/1275426691029090306/photo/1

Dieses Phänomen besteht in einem Anstieg des Preises eines Vermögenswertes, bei dem er die anfängliche Investition übersteigt. Mit anderen Worten, die Investition könnte sich aufgrund der höheren „Liquidität und Reflexivität“ verdoppeln oder 22-mal multiplizieren, wie in der untenstehenden Tabelle dargestellt, wo sich eine Investition von 20 $ zu einer Investition von 440 $ multiplizieren könnte. Die Analysefirma erklärt dies wie folgt:

Ströme in und aus einem Vermögenswert führen nicht notwendigerweise zu 1:1-Bewegungen im Preis des Vermögenswertes und können zu viel größeren Preisbewegungen verstärkt werden. (…). Abhängig von Ihren Annahmen kann eine institutionelle Gesamtzuweisung von 1 % in Bitcoin die Marktkapitalisierung leicht über 1 Billion USD oder über 50.000 USD pro BTC bringen.

Bitcoin BTC

Quelle: https://twitter.com/RyanWatkins_/status/1275426694237741057/photo/1

Bitcoin benötigt keine institutionellen Investitionen

Watkins kommt zu dem Schluss, dass die ersten Institutionen, die in den Krypto-Markt eintreten, Hedge-Fonds sein werden. Watkins behauptet jedoch auch, dass auf dem Bitcoin-Markt noch immer ein hohes Risiko besteht, das Hedge-Fonds davon abhalten könnte, eine Investition zu tätigen. Paul Tudor Jones ist allerdings eine bemerkenswerte Ausnahme. Der Leiter des 22 Milliarden Dollar schweren Tudor BVI-Hedgefonds hat im Mai etwa 1% oder 3% in Bitcoin Finanzderivate investiert.

Jones verglich Bitcoin mit Gold während der Entstehung des Marktes für Gold-Finanzderivate. Damals war die Volatilität des Goldpreises ähnlich hoch wie heute bei Bitcoin. Darüber hinaus sagte Jones, dass der größte Reiz von Bitcoin darin besteht, dass es angesichts der Inflationspolitik, die die Federal Reserve verfolgt, um die Krise der Coronavirus-Pandemie einzudämmen, als Wertaufbewahrungsmittel dienen wird.

Jones glaubt, dass sich eine hohe Inflation in der Reservewährung der Welt, dem US-Dollar, nähert, dadurch bedingt wird Bitcoin „das schnellste Pferd“ für Menschen sein, die sich gegen dieses Szenario schützen wollen. Vor diesem Hintergrund gab Ryan Watkins die folgende Erklärung ab:

Bitcoin braucht möglicherweise keine Institutionen, um erfolgreich zu sein. Aber die Realität ist, dass Erfolg als Wertaufbewahrungsmittel am Preis gemessen wird. Und wenn Bitcoin zu einem weltweit akzeptierten nicht-staatlichen Wertaufbewahrungsmittel werden soll, muss es institutionelle Investoren davon überzeugen, Vermögen in den Vermögenswert zu transferieren.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.