ADVERTISEMENT

Wird PayPal zum Bitcoin Broker? – Gerüchteküche brodelt

  • Gerüchten zufolge könnte PayPal innerhalb der nächsten drei Monate den direkten Kauf von Bitcoin und möglicherweise anderen Kryptowährungen anbieten.
  • Laut mehrerer „gut informierter“ Quellen könnte PayPal praktisch zu einem Krypto-Broker, einschließlich Wallet werden. 

Am gestrigen Montag sind Gerüchte aufgekommen, die große Nachrichten für Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt ankündigen könnten. Laut einer „gut informierten Branchenquelle“ von Coindesk wird PayPal sehr wahrscheinlich innerhalb der nächsten drei Monate den direkten Kauf von Kryptowährungen über PayPal und/ oder sein Tochterunternehmen Venmo anbieten. Der Eintritt des Schwergewichts in den Krypto-Markt könnte Bitcoin einen weiteren massiven Push im Bereich der Legitimation und Adaption bringen.

Bitcoin bald direkt von PayPal kaufen?

Lange Zeit galt PayPal eher als Krypto-feindlich, kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Kryptowährungen das Geschäftsmodell von PayPal attackieren und daher als direkte Konkurrenz zu dem Unternehmen eingestuft werden können. Innerhalb der Krypto-Community gab es immer wieder Berichte, dass PayPal regelmäßig Transaktionen, die im Zusammenhang mit Kryptowährungen standen, blockiert und nicht ausgeführt hat.

Die Haltung von PayPal könnte sich jedoch geändert haben. Wie die anonymen Quellen berichten, plant der Fintech-Riese den Direktverkauf von Kryptowährungen an seine 325 Millionen Benutzer, wie gleich drei Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, berichtet haben sollen. Somit könnten PayPal und Venmo als ein FIAT-Zahlungsgateway fungieren, ähnlich wie die Cash App von Jack Dorsey, dem Twitter CEO.

PayPal und Venmo könnten laut dem Bericht die bisher nicht benannten Kryptowährungen nicht nur direkt verkaufen, sondern auch ein Wallet für die Aufbewahrung bereitstellen. Darüber hinaus ist auch die Möglichkeit eines späteren Wiederverkaufs über PayPal im Gespräch, wodurch PayPal quasi zum Krypto-Broker werden würde.

Die anonyme Quelle gab zudem an, dass PayPal mit mehreren Börsen zusammenarbeiten könnte, um die Liquidität zu beschaffen, wobei die beiden renommieren Börsen Coinbase und Bitstamp als mögliche Optionen gehandelt werden. Coinbase wäre insofern ein wahrscheinlicher Kandidat, da beide Unternehmen seit 2018 zusammenarbeiten und Coinbase eine der wenigen Börsen weltweit ist, die PayPal als Zahlungsmittels für Bitcoin anbietet.

Das Gerücht scheint zudem insofern realistisch, als PayPal bereits länger im Krypto- und Blockchain-Bereich unterwegs ist. Nachdem sich PayPal aus dem Facebooks Libra Projekt zurückgezogen hat, deutete PayPal CEO Dan Schulman an, dass er Venmo aggressiv zu monetarisieren möchte. Jack Dorsey’s Cash App, aber auch Revolut und Robinhood haben mit ihren Erfolgen die Wirtschaftlichkeit des Krypto-Handels bewiesen.

PayPal sucht Krypto- und Blockchain-Experten

Die Gerüchte werden dadurch bestärkt, dass PayPal momentan öffentlich Krypto- und Blockchain-Experten für sein Unternehmen sucht. Unter anderem wird ein „Technical Lead – Crypto Engineer“ gesucht, der für „neue Initiativen für PayPal weltweit mit Schwerpunkt auf Agilität, Markteinführung und Innovation“ verantwortlich sein soll. Die Stellenausschreibung umfasst das „Entwerfen, Entwickeln und Warten wichtiger Kryptoprodukte/-funktionen, die auf die Verfügbarkeit, Leistung und Skalierbarkeit der PayPal-Dienste ausgerichtet sind“.

Außerdem wird ein Forschungsingenieur gesucht, der eine neue Arbeitsgruppe „innerhalb des Strategic Technology Enablement Teams“ sucht, um „die Blockchain-Technologien und deren potenzielle Einsatzmöglichkeiten“ zu untersuchen.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend