ADVERTISEMENT

Bitcoin Preisabfall auf $3.700 wurde durch Botnet-Angriff auf BitMEX verursacht

  • Bitcoins Crash auf 3.700 USD wurde durch zwei Botnet-Angriff auf der Börse BitMEX verursacht.
  • BitMEX wurde am 13. März von zwei Botnet-Angriffen heimgesucht. Der erste um 02:15 UTC und der zweite um 12:56 UTC.

Am 12. März 2020 erlebte die Krypto-Gemeinschaft einen der schlimmsten plötzlichen Crashes in der Geschichte von Bitcoin. BTC stürzte um 1.800 Dollar ab und war in weniger als einer Stunde auf 3.660 Dollar gesunken. Obwohl es ihr gelang, wieder auf 5.200 Dollar zu steigen, löste dieser Rückgang eine große Debatte in der Gemeinschaft aus und stellte die Idee in Frage, dass Bitcoin tatsächlich ein sicherer Anker in einer Krise ist.

In der Krypto-Community gab es Nutzer, die BitMEX beschuldigten, den Absturz verursacht zu haben. Mitbegründer und CEO von BitMEX, Arthur Hayes, antwortete auf Twitter:

Ich weiß, dass es nach den Ereignissen der letzten 72 Stunden Fragen und Bedenken gibt. Wir haben zugehört, und mein Team hat die Fakten zusammengetragen. Wir werden diese Fragen und Bedenken in den kommenden Tagen transparent und umfassend behandeln.

Details zu den Angriffen

Am nächsten Tag enthüllte BitMEX-CTO Samuel Reed, dass die Börse um 02:15 UTC und um 12:56 UTC zwei Botnet-Angriffen zum Opfer fiel. Der Angreifer, so Reed, habe das System der Börse seit einiger Zeit getestet. Am 15. Februar zeichnete BitMEX einen dieser Angriffe auf. Das BitMEX-Sicherheitssystem konnte ihn jedoch abwehren.

Reed enthüllte, dass der Angriff vom 13. März anders war; der Angreifer änderte seine Strategie:

Das Botnet fand einen Endpunkt, der durchgehend und zuverlässig langsam war. Die Abfrage, auf die sie trafen, führte einen 400 ms langen umgekehrten sequentiellen Scan durch, anstatt den Index zu verwenden (Parallel Index Scan / Gather Merge für PG-Fans), da eine ANALYZE nicht zu lange automatisch durch RDS-Vorgaben ausgeführt wurde.

Die Folge war, wie Reed berichtete, dass die Datenbank überlastet war. BitMEX erkannte den Angriff nicht, und es kam zum Ausfall der Datenbank.

Die Exchange war jedoch in der Lage, den zweiten Angriff zu erkennen und den Fehler zu beheben. Reed erklärte, dass BitMEX die notwendigen Korrekturen vornimmt, um eine Wiederholung der Ereignisse zu verhindern. Der CTO von BitMEX beschreibt weiterhin, dass einige Maßnahmenbereits aktiv seien, aber andere, Zeit brauchen, um alle Sicherheitsmaßnahmen vollumfänglich umsetzen zu können. Es wird erwartet, dass die Börse in den kommenden Tagen einen detaillierten technischen Bericht veröffentlichen wird.

Reed führt weiter aus, dass betroffene Personen eine Erstattung erhalten haben. Die Rückerstattung erfolgte auf der Grundlage des letzten Kurses, der von dem Paar, mit dem der Händler vor dem Angriff arbeitete, aufgezeichnet wurde. Reed nannte als Beispiel den folgenden Benutzer.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend