Bitcoin ist wieder bei 40.000$, aber auf ein paar Dinge sollte man achten am Wochenende

  • Bitcoin reitet auf einer Welle, die ihn bis kurz vor die 41.000-Marke gebracht hat. Er trotzt damit einem wackeligen Start in den Monat und steht vor einem großartigen Wochenende.
  • Analysten sehen jedoch mehrere Aspekte, die berücksichtigt werden sollten, bevor man dauerhaft optimistisch wird, etwa die Frage, ob Bitcoin die Marke von 42.500 durchbrechen kann.

Seitdem er am 20. Juli unter 30.000 gefallen war, hat Bitcoin ein aufsehenerregendes Comeback hingelegt und notiert nun knapp unter 41.000 Dollar. Er hat allein in den letzten 24 Stunden etwa 9% zugelegt und hat damit einen guten Start in den neuen Monat. Trotz der positiven Entwicklung sind viele Analysten jedoch nicht überzeugt, dass Bitcoin seinen Schwung behalten kann, und haben einige Faktoren eruiert, die darüber entscheiden werden, wo er nach dem Wochenende landen wird.

Laut unseren Daten wird Bitcoin bei Redaktionsschluss mit 40.940 Dollar gehandelt.

Der Rest des Marktes ist heute ebenfalls im grünen Bereich, wobei Ethereum in den letzten Tagen um 8,4% zulegte und mit 2.780 Dollar gehandelt wird. Uniswap, Theta Monero und der FTX-Token haben jeweils über 10% zugelegt, wobei Internet Computer (ICP) mit einem Plus von 18,91% hervorsticht.

Wichtige Kursniveaus für Bitcoin

Während Bitcoin seine Preisrallye fortsetzt, beobachten Analysten mehrere Faktoren, die entscheidend sind, ob es so weiter geht. Für Michaël van de Poppe muss Bitcoin über 42.500 notieren, bevor Trader einsteigen können. Der in Amsterdam ansässige Händler, der seinen Fans besser als „Crypto Michaël“ bekannt ist, ist der Meinung, dass Händler mit Long-Positions auf Bitcoin beginnen sollten, wenn Bitcoin über diesem Niveau handelt.

In einem Video zur Preisanalyse für seine 110.000 YouTube-Abonnenten erklärte Van de Poppe: „Ich weigere mich, zum jetzigen Zeitpunkt auf Bitcoin zu setzen, wenn wir nicht in der Lage sind, dieses Niveau als Unterstützung zu nutzen.“

Der Händler und Analyst glaubt, wenn Bitcoin das Niveau von 42.500 durchbrechen kann, wird das nächste umstrittene Preisniveau bei 45.000 Dollar liegen wird, und bis dahin wird es genug Schwung für die Kryptowährung geben, um eine ernsthafte Bewegung zu vollziehen.

„Wenn wir einen Ausbruch wie diesen erleben, bei dem wir uns in Richtung 45.000 $ erholen und diese Zone umdrehen, dann werde ich natürlich nach Long-Positions Ausschau halten, aber im Moment, bei dieser Struktur, bin ich überhaupt nicht interessiert.

Für andere Analysten ist die wichtigste Frage, ob Bitcoin seinen einfachen gleitenden 200-Tage-Durchschnitt durchbrechen kann, der derzeit bei etwa 45.000 liegt. Ein Durchbrechen dieses Durchschnitts würde den Abwärtstrend der Kryptowährung seit April beenden und die Kryptowährung in die Lage versetzen, 50.000 Dollar und mehr zu erreichen.

Es ist jedoch leicht beunruhigend, dass Bitcoins Relative-Stärke-Index (RSI) von überkauften Niveaus zurückgeht. Das könnte die Händler zu Gewinnmitnahmen animieren, vor allem, wenn Bitcoin sich Widerstandsniveaus nähert. Craig Erlam, leitender Marktanalyst bei OANDA, gehört zu denen, die glauben, dass Bitcoin unter Gewinnmitnahmen leiden könnte, insbesondere über das Wochenende, was den Schwung der letzten Tage zunichte machen könnte.

Andere glauben, dass wir uns trotz der kurzfristigen Unsicherheit auf dem Weg zu 250.000 Dollar befinden. Ein Händler wies darauf hin, dass Bitcoin seinen Tiefpunkt bei 29.000 Dollar erreicht hat und nun auf dem Weg zurück zu 64.000 ist, seinem bisherigen Allzeithoch. Wenn er dieses Niveau erreicht, werden wir einen 390%-Anstieg auf 250.000 Dollar erleben.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.