ADVERTISEMENT

Bitcoin am Scheideweg: CME Gap bei 9.600 USD oder Rückkehr der Bullen?

  • Nach der gestrigen Korrektur von 10.900 USD auf kurzzeitig 10.290 USD hat sich Bitcoin entlang der 10.450 USD Marke stabilisiert.
  • Experten sind sich nicht einig, ob der Bitcoin Kurs die CME Gap bei 9.600 USD Marke schließen wird oder die Bullen zurückkommen.

Innerhalb der letzten 24 Stunden verzeichnete Bitcoin eine Korrektur von 10.900 USD auf zwischenzeitlich 10.250 USD. Zum Redaktionszeitpunkt hat sich der Bitcoin Kurs in Höhe von 10.450 USD stabilisiert und zeichnet ein geringes Plus von 0,17 %. Die Marktkapitalisierung ist auf 193 Milliarden USD gefallen und die BTC Dominanz ist auf 58,4 % gesunken.

Der Blockroots Gründer Josh Rager führt zu der aktuellen Marktsituation aus, dass BTC zunächst über 10.600 USD steigen muss, damit der bullische Trend weiterhin aufrechterhalten werden kann. Im ersten Versuch die 10.600 USD Marke zu knacken wurde Bitcoin jedoch abgewiesen, sodass ein weiterer Retest zeigen muss, ob die Bullen stärker als die Bären sind. Laut Rager wird Bitcoin weiterhin stark vom traditionellen Aktienmarkt beeinflusst und kann sich vorerst nicht von der direkten Korrelation lösen.

Auch „CRYPTO₿IRB“ zeigt sich weiterhin bullisch für Bitcoin und beschreibt, dass die jetzige Korrektur seiner Meinung nach kein Ende des jüngsten Aufwärtstrends bedeutet. Bitcoin muss es jetzt schaffen wieder über die 10.600 USD Marke und dann im nächsten Schritt über die 10.840 USD Marke zu klettern. Dann kann Bitcoin den bullischen Trend fortsetzen, so der Analyst.

Der fallende Bitcoin Kurs kann genutzt werden, um davon zu profitieren. Dies hat auch der BTC Trader „SalsaTekila“ getan. Seiner Meinung nach könnte Bitcoin gemäß den jetzigen Fundamentaldaten auf 10.200 USD fallen und bietet damit weitere gute Profitmöglichkeiten durch Shorts. Eine weitere Möglichkeit besteht darin den Dip zu kaufen und bei 10.200 USD einzusteigen. Dennoch mahnt er zur Vorsicht, da der letzten Korrektur auch keine eindeutigen Indikatoren vorausgegangen sind.

Der Chefanalyst der Krypto-Forschungsfirma Blockfyre führt auf Twitter aus, dass Gold ein ähnliches Chartmuster wie Bitcoin zeichnet und kurz davorstehen könnte eine starke Korrektur zu starten. Insofern mahnt auch er, infolge der Korrelation von BTC mit Gold, dass der Kryptowährung einer weiterer Rücksetzer drohen könnte. Das nachstehende Chart zeigt, dass Gold sich in den letzten 2 Monaten stets oberhalb einer starken Unterstützungszone halten konnte, diese jedoch zuletzt nach unten durchbrochen hat. Für Bitcoin könnte seiner Meinung nach daher ebenfalls eine weitere Korrektur bevorstehen.

 

BTC Trader „yTedd“ führt aus, dass Bitcoin an der 11.000 USD Marke abgeprallt ist und es einige Wochen dauern könnte, bis Bitcoin neue Kraft gefunden hat, um diesen Widerstand erneut anzutesten. Seiner Meinung nach besitzen die Vereinigten Staaten von Amerika eine starke globale Macht auf dem Finanzmarkt, sodass sich die derzeitige wirtschaftliche als auch politische Unsicherheit ebenfalls auf den Bitcoin Markt auswirkt. Bis die Präsidentschaftswahl im November entschieden ist, könnte BTC sich weiter seitwärts bewegen.

Institutionelle Investoren wollen verstärkt Bitcoin kaufen

Wie Crypto News Flash bereits berichtete, sind die derzeitigen Regulierungsrahmen für den Bitcoin Markt als unzureichend einzustufen und halten große Kapitalstarke Investoren vor dem Eintritt in den Markt ab. Eine neue Studie kam zu dem Schluss, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen klar definiert werden müssen, damit das volle Potenzial institutioneller Investoren ausgeschöpft werden kann:

Unsere Untersuchung zeigt, dass institutionelle Anleger mit Begeisterung ihr Engagement in Kryptowährungen und Krypto-Vermögenswerten im Allgemeinen erhöhen, aber es gibt eindeutig noch viele Fragen bezüglich der Infrastruktur, die diesen Markt zurückhält, die weiterhin zu klären sind. Diese müssen eindeutig angegangen werden, wenn das volle Potenzial der Investitionen institutioneller Anleger in Krypto-Assets ausgeschöpft werden soll.

Dennoch schreitet die Adaption von Bitcoin weiter voran. Der Kauf von mehr als 30.000 BTC durch den Wall Street Riesen MicroStrategy und das starke Wachstum des Bitcoin Fonds von Grayscale auf über 4 Milliarden USD zeichnen eine positive Zukunft.

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend