Sensation auf der Bitcoin 21: Erster souveräner Staat der Welt führt Bitcoin offiziell als Währung ein

  • Die Bitcoin 2021 als größte Krypto-Konferenz aller Zeiten hatte einiges zu bieten, von Max Keiser, der Elon Musk verfluchte, bis hin zu einem Teilnehmer, der Twitter-Chef Jack Dorsey auflauerte.
  • Das größte Ereignis in Miami war jedoch, dass der erste souveränes Staat Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen wird: El Salvador.

Die größte Kryptowährungskonferenz der Welt fand in Miami statt, und sie war alles, was sie zu sein versprach, und mehr. Die Bitcoin 2021 hatte Zehntausende Teilnehmer, überglücklich über die Gelegenheit, sich endlich zum ersten Mal in einem von Pandemie heimgesuchten Jahr persönlich zu treffen. Für ein paar Tage war bestand der der Jargon in der Magic City aus Worten wie NFTs, CBDCs, Stablecoins, Hodling, DeFi und anderem Krypto-Vokabular.

Die Bitcoin 2021 war die erste große Bitcoin-Veranstaltung, die als reales Meeting abgehalten wurde, seit die Pandemie vor über einem Jahr begann. Sie zog alle Arten von Menschen an – Bitcoin-Die-Hards, Wall-Street-Investoren, Innovatoren und US-Regierungsvertreter.

Francis Suarez, Miamis Bürgermeister, der ein eingefleischter Bitcoin-Fan ist, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die Teilnehmer zur „größten Konferenz in der Geschichte des Planeten“.

Ein Redner nach dem anderen betrat die Bühne, wobei jeder mehr Optimismus über die Zukunft von Bitcoin ausdrückte als der Vorredner. Ron Paul, ehemaliger Abgeordneter für Texas, eröffnete die Präsentationen. Twitter-Chef Jack Dorsey betrat als nächstes die Bühne und so ging es weiter.

Unverschämte, lustige, gewagte und wegweisende Momente der Bitcoin 2021

Die Konferenz war voll von Momenten, die in Erinnerung bleiben. Einer davon war, als Max Keiser, der freimütige Podcaster, der die Bühne betrat, um alle zum Weitermachen aufzufordern. Und in seiner gewohnt leidenschaftlichen Art fuhr er fort, der sichtlich aufgeregten Menge zu sagen:

„Wir verkaufen nicht! Wir verkaufen nicht! Scheiß auf Elon.“

Elon Musk hatte nur wenige Tage zuvor auf Twitter Anti-Bitcoin-Stimmung gemacht, was zu einem erneuten Einbruch des Marktes geführt hatte.

Erwartungsgemäß stand der Dogecoin im Mittelpunkt der Veranstaltung. Er ist in den letzten Monaten zu einer unausweichlichen Realität in der Branche geworden. An einem Punkt, störte ein Doge-Fan die Bühne, um die Krypto zu „bewerben“.

„Entschuldigen Sie mich, meine Damen und Herren, wir haben eine sehr wichtige Ankündigung – DOGECOIN TO THE MOON!“ rief der Mann.

Jack Dorsey war ebenfalls auf der Veranstaltung als einer der Hauptredner. In seiner Rede sagte er, dass er bereit ist, Twitter und Square zu verlassen, falls Bitcoin ihn jemals brauche. Allerdings wurde seine Rede von einer Menschenrechtsaktivistin gestört, die ihn wegen „Menschenrechtsverletzung“ unterbrach. Wie sich später herausstellte, war die Zwischenruferin auf Twitter gesperrt worden und sah eine Gelegenheit, ihrem Unmut darüber Luft zu machen.

Während solche Momente teils lustig, teils denkwürdig waren, kam der größte Moment aus ganz anderer Richtung. Der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele, kündigte an, dass seine Nation die erste sein will, die Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführt. Bukele hat ein Gesetz im Parlament eingebracht, um das zu erreichen.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.