Max Keiser: Noch Anfang 2022 wird ein weiteres lateinamerikanisches Land Bitcoin zur offiziellen Währung machen

  • Weitere lateinamerikanische Länder werden Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen, sagt Bitcoin-Hardcore-Fan Max Keiser.
  • Der US-Bundesstaat Arizona hat bereits einen Gesetzentwurf vorgelegt, der Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel machen soll.

Es wird spekuliert, dass weitere Länder Bitcoin  2022 zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel machen werden. Pseudojournalist und Bitcoin-Fan Max Keiser beispielsweise sagt voraus, dass ein weiteres lateinamerikanisches Land Bitcoin in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 als gesetzliches Zahlungsmittel einführen wird. Keiser ist allerdings schon durch andere, eher erheiternde Orakel aufgefallen. So hätte der Dollar beispielsweise schon 2018 seine Funktion als Leitwährung der Welt verlieren müssen, hätte Keiser recht behalten. Das Deutschland aus der EU austreten will, hat er auch schon verkündet. Welche Drogen er nimmt, ist nicht bekannt.

Keisers neueste Erkenntnisse zu Bitcoin stammen aus seinem jüngsten Interview mit Kitco News: Er sagte:

„Das sind die Erbenländer, sie sind die Ausbeuter, sie sind die Verlierer. Ich kann verstehen, dass sie nicht bei der ersten Welle der Einführung dabei sind […] irgendwann wird jemand Bitcoin einführen, wenn man der Spieltheorie folgt. Ich weiß mit Sicherheit, dass ein anderes Land Bitcoin übernehmen wird […] Ich weiß mit Sicherheit, dass ein lateinamerikanisches Land Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel legalisieren wird, ich bin sehr zuversichtlich.“

Keiser merkte an , dass er einige Beweise aus internen Quellen habe, die diese Nachricht sehr bald bestätigen würden. Max Keiser hat einen starken Glauben an Bitcoin gezeigt, noch bevor Bitcoin  den letzten zwei Jahren eine grössere Akzeptanz im Mainstream erfahren hat.

Bitcoin-Einführung in El Salvador wird einen Dominoeffekt auslösen

Viele Marktanalysten glauben, dass die Einführung von Bitcoin in El Salvador bald einen Dominoeffekt auslösen kann, dem sich weitere Länder anschließen. Länder wie Tonga haben Anzeichen gezeigt, dass sie sehr bald das Bitcoin-Modell von El Salvador übernehmen könnten.

Keiser sagte, dass in Zukunft mehr Länder das Bitcoin-Modell übernehmen werden. Keiser glaubt, dass es vor allem Kandidaten aus Südamerika geben könnte, deren Volkswirtschaften nicht besonders gut dastehen. Dazu gehören Länder wie Panama, Paraguay, Brasilien, Venezuela und Argentinien. Keiser fügte hinzu:

„Sie alle haben die Gesetzgebung auf den Weg gebracht. Erwarten Sie bald Ankündigungen. Ein Gouverneur von Tonga schätzt, dass sie bis Ende 2022 Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel anerkennen könnten.“

Arizona hat ein Bitcoin-Gesetz vorgelegt

Am vergangenen Wochenende hat Wendy Rogers, Senatorin von Arizona, einen Gesetzentwurf eingebracht, der darauf abzielt, Bitcoin zu einem legalen Zahlungsmittel in diesem Land zu machen. Dies ist der erste derartige Schritt eines US-Senators. Rogers sagte:

„Ich freue mich, bekannt zu geben, dass ich vom Senatspräsidenten @FannKfann in den Studienausschuss für Blockchain und Kryptowährungen berufen wurde. Ich werde mich dafür einsetzen, dass Arizona kryptofreundlich wird #BTC #BNB #Crypto.“

Mehrere andere US-Senatoren und Kongressabgeordnete aus Texas, Wyoming und New York City haben ihre Affinität zu Bitcoin gezeigt. Dies ist jedoch das erste Mal, dass ein Senator Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel im Land machen will.

Aufgrund des regulatorischen Drucks ist es jedoch weniger wahrscheinlich, dass der Kongress diesem Gesetzentwurf zustimmen wird. Der Krypto-Analyst Lark Davis schreibt: „WENN Arizona es schafft, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen, dann ist das eine SEHR große Sache! Es hat ungefähr die gleiche Bevölkerung wie El Salvador, aber es hat mehr als das 10-fache des Bruttosozialprodukts. PLUS, die Auswirkungen von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in einem US-Bundesstaat wären RIESIG! Erwarten Sie nicht, dass es einfach sein wird“.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.