Binance schließt Kunden aus Hongkong vom Derivatehandel aus

  • Binance Exchange eröffnet keine Terminkonten mehr für Kunden aus Hongkong und sperrt den Zugang zu anderen Derivaten auf seiner Plattform.
  • Die Börse sieht sich in verschiedenen Teilen der Welt rechtlichen Konsequenzen ausgesetzt, weil sie offensichtlich illegale Transaktionen unterstützt.

Die weltweit größte Kryptobörse Binance Holdings Ltd. wird die Eröffnung neuer Futures-Konten in Hongkong nicht mehr zulassen. Binance teilte dies über Twitter mit und sagte, dass die Änderung sofort in Kraft trete. Auf der Binance-Website heißt es:

„Wir werden Hongkong-Kunden in Bezug auf Derivatprodukte, einschließlich aller Futures-Optionen, Margin-Produkte und gehebelte Token, im Einklang mit unserer Verpflichtung zur Einhaltung der Vorschriften einschränken …“

Ende Mai hatte Hongkong strenge regulatorische Anforderungen für Kryptobörsen eingeführt, die in seinem Hoheitsgebiet tätig sind. Die neue Gesetzgebung schreibt vor, dass solche Firmen von der Aufsichtsbehörde der Stadt lizenziert werden und sich an die Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung halten müssen. Darüber hinaus schränkte die Regierung die Dienstleistungen der Börse ein, so dass sie nur noch professionellen Anlegern und nicht Kleinhändlern zur Verfügung steht.

Ebenfalls über Twitter teilte Binance mit, dass es „die erste große Kryptobörse sei, die diese Maßnahme proaktiv ergreift“. Es ist daher wahrscheinlich, dass andere Unternehmen, die die gleichen Dienstleistungen anbieten, in Zukunft ebenfalls Maßnahmen ergreifen müssen. Das kann bedeuten, dass sie sich entweder an die Vorschriften der Behörden halten oder ihre Dienste einstellen müssen.

Probleme mit der Einhaltung geltenden Rechts

In letzter Zeit hatte Binance in mehreren Regionen Probleme mit den nationalen Aufsichtsbehörden, darunter die USA, Großbritannien, Malaysia und Thailand. Dieie Firma biete den Boden für die Ausführung illegaler Transaktionen, heißt es seitens der Behörden. Um im Geschäft zu bleiben, musste das Unternehmen einige seiner „risikoreichen Dienste“ einstellen.

Vor kurzem kündigte Binance an, den Derivatehandel auf dem europäischen Markt auszusetzen. Nach Angaben des Unternehmens beginnt die Abschaltung in Deutschland, bevor sie in Italien und den Niederlanden fortgesetzt wird. Darüber hinaus kündigte die malaysische Wertpapieraufsichtsbehörde eine vollständige Einstellung der regionalen Aktivitäten von Binance an. Die Behörden des Landes werfen Binance _Geschäftstätigkeit in der malaysischen Gerichtsbarkeit vor, ohne zuvor die Genehmigung der Regierung einzuholen.

Im April warnte die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Binance, dass dem Unternehmen hohe Geldstrafen drohen. Wie die BaFin feststellte, hat die Börse fraktionierte Aktien-Token angeboten, ohne den erforderlichen Prospekt vorzulegen.

Darüber hinaus haben die Aufsichtsbehörden des Vereinigten Königreichs, Japans und der Kaiman-Inseln die Verbraucher gewarnt, dass Binance in ihren Ländern keine Handelslizenz hat. Britische Banken und die SEPA-Euro-Bank zahlen ebenfalls keinen Kundengelder mehr an der Börse ein.

Umwandlung in ein Finanzinstitut

Der jüngste Schritt von Binance mag zwar neue Verbraucher schützen, ist aber eher eine Reaktion auf das harte Durchgreifen der Regierungen gegen Kryptowährungen. Letzten Monat teilte die Börse auf einer Pressekonferenz fest, sie wandele sich von einem Tech-Startup zu einem Finanzinstitut. Außerdem versprach Binance, alle damit verbundenen Lizenzierungsverfahren zu einzuhalten. CEO Changpeng Zhao sagte damals, dass die Börse „überall“ Lizenzen beantragen werde.

Was Hongkong betrifft, so lautet ein Teil der offiziellen Erklärung von Binance:

„Nutzer in Hongkong haben eine 90-tägige Nachfrist, um ihre offenen Positionen zu schließen. Während der Nachfrist können keine neuen Positionen eröffnet werden.“

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.