Binance listet Aktien-Token für Apple und Microsoft trotz Ermittlungen

  • Binance hat Datum und die Uhrzeit für das Listing neuer Stock Tokens bekannt gegeben.
  • Die Aktien-Token von Microstrategy, Microsoft und Apple werden vom 26. bis 30. April 2021 live gehen.

Binance, die größte Kryptowährungsbörse nach Volumen, hat drei neue Aktien-Token veröffentlicht. Diese werden in ihrem Binance Aktien-Token-Programm aufgeführt. Die neuesten Aktien-Token kommen trotz der laufenden rechtlichen Ermittlungen der zuvor veröffentlichten.

Laut Binance werden Microstrategy (MSTR), Apple (AAPL), und Microsoft (MSFT) werden für den Handel am 26., 28. und 30. April 2021 jeweils zur Verfügung gestellt werden. Microstrategy (MSTR/BUSD) wird den Anfang machen und am 26. April 2021 um 13:30 Uhr UTC live gehen, gefolgt von Apple (AAPL/BUSD) am 28. April 2021. Schließlich wird Microsoft (MSFT/BUSD) folgen.

Gegen Binance wird wegen früherer Aktien-Token ermittelt

Binance Aktien-Token wurde eingeführt, um kleineren Anlegern die Möglichkeit zu geben, auf Aktien aus traditionellen Börsen zuzugreifen. Leider wurden ihre bisherigen Listings kritisch geprüft, da die erforderlichen Aufsichtsbehörden Bedenken über die Einhaltung rechtlicher Auflagen haben.

Die Financial Conduct Authority (FCA) hat bekannt gegeben, dass sie eng mit der Binance zusammenarbeiten, um die fraglichen Angebote besser zu verstehen. Inmitten des regulatorischen Kampfes ist es Kunden auf Binance erlaubt, Binance USD (BUSD) zu verwenden, einem nativen Stablecoin, der von der Börse ausgegeben wird, um nur ein Hundertstel des regulären Aktien-Bestands zu erhalten.

Die deutsche Aufsichtsbehörde BaFIN äußert sich nicht, ob eine Untersuchung zu den Binance Aktien-Token für Tesla und Coinbase eingeleitet wurde. Sie stellten jedoch die Forderung des Gesetzes klar, indem sie erklärten, dass eine Kryptowährungsbörse ein Token auflisten kann, wenn er übertragbar auf einen wirtschaftlichen Wert ist.

In diesem Fall würde Binance also gegen keine Auflagen verstoßen.

Binance hält strikt daran fest, dass die Token nicht genehmigungspflichtig sind, da sie nur im Rahmen der CM-Equity gehandelt werden können. Auch seien sie im Einklang mit den Bankvorschriften der BaFIN und Mifid II Markt Regeln. Im Gegensatz zu den üblichen Vorteilen von Wertpapieren behauptet Binance, dass die Coinbase- und Tesla-Inhaber kein Stimmrecht haben, obwohl sie Anspruch auf mögliche Dividenden haben.

Weitere Aktien-Token sollen bald eingeführt werden

Als Teil ihrer Ankündigung hat Binance den Händlern versichert, dass ihre gelisteten Aktien-Token in voller Übereinstimmung mit den Vorschriften sind. Sie sind auch durch das Depotportfolio der genannten Wertpapiere im Besitz der CM-Equity AG gesichert.

Laut der Börse werden weitere Aktien-Tokens, die von der CM-Equity gehandelt werden, ihren Weg auf ihre Plattform finden. Es ist erwähnenswert, dass der Handel der Aktien-Token nur während die üblichen Börsenzeiten stattfinden kann. Auch die Einschränkungen der Gerichtsbarkeit durch die CM-E wird angewandt. Einwohner der Vereinigten Staaten, Festland China, Türkei und ein paar weitere Regionen sind nicht berechtigt, den Handel mit den Aktie-Token durchzuführen.

 

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.