Binance eröffnet Fiat-Gateway in Südafrika und spendet 1 Million USD um Blockchain-Bildung voranzutreiben

  • Binance kündigt die Einführung eines Fiat-Gateways in Südafrika während der Blockchain Africa Conference 2020 an.
  • Binance Charity wird 1 Million USD bereitstellen, um die Menschen vor Ort über die Blockchain-Technologie aufzuklären.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, enthüllte, dass die Krypto-Börse ein Fiat-Gateway in Südafrika eröffnen wird. Die Ankündigung wurde während der Blockchain Africa Conference 2020 gemacht und ist Teil der Initiative von Binance, die Adaption von Kryptowährungen in der Region zu fördern. Mehr als 66 % der Menschen in Südafrika haben keinen Zugang zu einem Bankkonto.

Zhao führt aus, dass Binance den Ausbau der Infrastruktur vor Ort unterstützen wird. Die Ankündigung wurde von Tanya Knowles, der Landesleiterin von Binance Südafrika, bestätigt. Während ihrer Präsentation sagte Knowles, dass das Fiat-Gateway von Binance mit mehr als 150 Kryptowährungen arbeiten wird. Darüber hinaus werden südafrikanische Benutzer Zugang zu allen Produkten der Börse haben, einschließlich Terminkontrakte, Wallets und dem Spothandel.

Weiterhin können die Nutzer ebenfalls BNB nutzen und dabei von unterschiedlichen Rabatten profitieren. Die Benutzer können das Gateway mit der lokalen Währung, dem Rand (ZAR), für die folgenden Paare nutzen: BTC/ZAR, BNB/ZAR, ETH/ZAR, USDT/ZAR und BUSD/ZAR.

Die Blockchain Africa Conference ist eine jährliche Veranstaltung, die Führungskräfte der Blockchain-Industrie zusammenbringen soll, um die wichtigsten Themen in diesem Sektor zu diskutieren. Auf der diesjährigen Konferenz wurden Themen wie Souveräne Identität (SSI), Dezentralisierte Finanzen (DeFi), Handelsfinanzierung, Zugang zu Finanzdienstleistungen, grenzüberschreitende Zahlungen und der Verzahnung dieser Themen mit den Kryptowährungen Ethereum, Ripple, Stellar Lumens, Cardano und Bitcoin diskutiert.

Knowles führt weiter aus, dass Binance Charity 1 Million USD für die Förderung und Bildung im Bereich der Blockchain bereitstellen wird. Damit soll die lokale Bevölkerung Schritt für Schritt an die neue Technologie herangeführt werden.

Gerüchteküche: Wird Ripple mit Binance kooperieren?

Es gehen bereits seit längerer Zeit Gerüchte um, dass Binance zeitnah eine Kooperation mit Ripple starten könnte. Die CEO von Binance.US, Catherine Coley, erklärte kürzlich in einem Interview, dass beide Unternehmen die Vision teilen, grenzüberschreitende Überweisungen zu geringen Kosten für jeden Menschen vor Ort anbieten zu können. Obwohl Zhao sich in der Vergangenheit bereits öfters für eine Kooperation ausgesprochen hat, gibt es bislang keine offizielle Bestätigung dafür und es bleibt vorerst ein Gerücht.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.