Bestätigt: Tether wird den digitalen Yuan ausgeben und kommt China zuvor

Tether und Bitfinex stehen bereits seit längerem im Rampenlicht nicht endender Diskussionen, gezielt den Bitcoin-Preis manipuliert und beeinflusst zu haben. Umso überraschender kommt die Ankündigung seitens Tether, einen digitalen Yuan lancieren zu wollen, noch bevor die chinesische Volksbank ihre eigene digitale Währung auf den Markt bringen wird.

Seit heute ist es offiziell bestätigt: Tether Limited, ein Tochterunternehmen von Bitfinex, wird neben Tether einen weiteren Stablecoin auf den Markt bringen: den digitalen Yuan. Ähnlich wie Tether soll der digitale Yuan (CNHT) 1:1 mit Yuan besichert werden. Tether erweitert damit sein Portfolio an Stablecoins um eine weitere digitale Asset, die als ERC20-Token auf der Ethereum Blockchain basieren wird. Bitfinex unterstützt damit neben dem USD, EUR, GBP und dem JPY ab sofort auch den chinesischen Yuan und führt weiter aus (frei übersetzt):

CNH stellt eine Erweiterung der Fähigkeiten von Tether dar, die digitale Nutzung traditioneller Währungen wie US-Dollar (USDT) und Euro (EURT) zu erleichtern.

CNH₮ ist an CNH gebunden und wird zunächst nur in der Ethereum-Blockchain als ERC-20-Token verfügbar sein.

Vertragsadresse: https://etherscan.io/token/0x6e109e9dd7fa1a58bc3eff667e8e41fc3cc

Die Zentralbank von China, PBOC (Peoples Bank of China) kündigte bereits letzten Monat an, dass eine Zentralbank-gestützte digitale Währung kurz vor dem Launch steht. Die Entwicklungsarbeiten dauerten die letzten 5 Jahre an und stehen kurz vor dem finalen Abschluss. Die PBOC will ihr digitales Asset Anfang des Jahres 2020 lancieren und damit über 1,4 Milliarden Chinesen die Möglichkeit geben, es privat und im kommerziellen Bereich einzusetzen.

Tether kommt damit der PBOC zuvor und bringt einen Stablecoin auf den Markt, der durch den Yuan abgesichert sein soll. Was unter dem Begriff Absicherung zu verstehen ist, bleibt jedoch abzuwarten. Im April des Jahres 2019 reichte das New York Attorney Journal (NYAG) eine Anklage gegen Mitarbeiter von Tether Limited ein, weil angeblich Gelder in Höhe von 850 Millionen USD veruntreut worden sein sollen. Der weitere Verlauf dieses Verfahrens ergab, dass nicht alle ausgegebenen Tether in voller Höhe 1:1 durch USD abgesichert waren.

Die Affäre spitzte sich weiter zu, als Tether Limited öffentlich verlautbaren ließ, dass es kein vertragliches Recht gebe, auf das man sich berufen kann, dass es eine Garantie dafür gibt, dass USDT gegen USD eingetauscht werden könne. Aber auch diese Nachricht hat das Vertrauen in Tether nicht weiter erschüttert, da die Nachfrage weiterhin steigt und USDT ein viel genutztes digitales Asset auf vielen verschiedenen Kryptowährungsbörsen darstellt.

Eine mit dem Vorfall vertraue Quelle berichtete gegenüber „The Block“, dass dieser Schritt die Entwicklung der Krypto-Industrie in China negativ beeinflussen könnte und die chinesischen Behörden versuchen werden, dass Wachstum von CNH₮ zu bremsen:

Bislang hat keine weitere Exchange, als Bitfinex, angekündigt, den CNH₮ in ihr Portfolio aufzunehmen. Außerdem bleibt fraglich, ob chinesische Investoren Bitfinex nutzen werden, um in Bitcoin zu investieren. Da der chinesische Yuan einen leichten Abschwung zeigt, sind einige Chinesen dazu übergegangen, einen Teil ihres Vermögens in digitale Assets wie Bitcoin zu investieren. Die weitere Entwicklung kann nicht vorhergesagt werden und bleibt zunächst ungewiss.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.