ADVERTISEMENT

Bakkt verzeichnet neuen Rekord für physisch gedeckte Bitcoin Futures

  • Der Bakkt Bot hat einen neuerlichen Rekordwert für die Daily Bitcoin Futures vermeldet.
  • Am gestrigen Freitag, den 22. November 2019, wurden 2.728 Terminkontrakte im Wert von rund 20,3 Millionen US-Dollar an der Börse Bakkt gehandelt.

Nach dem langsamen und enttäuschenden Start der Bitcoin Börse Bakkt, die von der Intercontinental Exchange (ICE) betrieben wird, nimmt der Handel mit den physisch gedeckten Bitcoin Futures immer weiter an Fahrt auf. Damit scheinen sich die Vorhersagen von einigen Experten zu bewahrheiten, dass Bakkt einfach Zeit benötigt, um sich am Markt zu etablieren.

In den vergangenen Wochen ist das Handelsvolumen von Bakkt langsam, aber stetig angestiegen. Am gestrigen Freitag, dem 22. November 2019 haben die täglichen Bitcoin Futures Kontrakte einen neuen Handelsrekord aufgestellt. Insgesamt wurden laut dem Bakkt Bot, welcher das Volumen der Börse fortlaufend verfolgt, 2.728 Terminkontrakte (im Wert von einem BTC) mit einem Gesamtwert von 20,3 Millionen US-Dollar gehandelt.

Der neue Rekord entspricht einem Anstieg von 66 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag und liegt rund 30 Prozent über dem bisherigen Allzeithoch vom 8. November, von 15,6 Millionen USD und 1.741 gehandelten BTC Futures Kontrakten. Darüber hinaus gab es gestern ein Open Interest von 1,75 Mio. US-Dollar, was einem Anstieg von 29 Prozent gegenüber dem Vortag entspricht.

Größere Bitcoin Preisbewegungen rufen neue Bakkt Rekorde hervor

Auffällig ist, dass das neue Rekordhoch wieder einmal mit einer größeren Preisbewegung am Kryptowährungsmarkt zusammenfällt. Wie bereits am 09. Dezember, als der Bitcoin Preis einen Tag zuvor unter 9.000 US-Dollar gefallen ist, verzeichnete Bakkt im Anschluss wieder einen Rekordwert.

Wie das Analyse-Unternehmen Skew Markets herausfand, entstand das damalige, hohe Volumen von Bakkt im gleichen Zeitraum, als die CME ein relativ hohes Volumen verzeichnete, da Institutionen begonnen haben, Long-Positionen durch regulierte Verträge aufzubauen. Insofern liegt die Vermutung nahe, dass Institutionen im Rahmen des neuerlichen Rücksetzers von Bitcoin (BTC) unter 7.000 USD die Gelegenheit genutzt haben, um den „Dip“ zu kaufen und Long Positionen aufgebaut haben.

Allerdings war in der Vergangenheit auch zu beobachten, dass nicht nur größere Bitcoin Preisrücksetzer das Volumen an der Bitcoin Börse Bakkt bestimmen, sondern auch Preisaufschwünge. Dies zeigte sich am 25. Oktober 2019, als der Bitcoin Preis von rund 7.400 USD auf zeitweise über 10.000 USD innerhalb weniger Stunden explodierte. An diesem Tag verzeichnete Bakkt ein damaliges Rekordvolumen von 10,3 Millionen USD und 1.183 gehandelten Kontrakten.

Insofern scheint die Volatilität von Bitcoin nicht nur bei Privatinvestoren, sondern auch bei Institutionen großes Interesse zu wecken, welches zu neuen Rekord-Handelsvolumen für Bakkt führt.

Wie CNF berichtete, ist Bakkt derzeit bestrebt sein Angebot an Bitcoin-bezogenen Produkten zu erweitern, da das Interesse von Institutionen zu wachsen scheint. Der Betreiber von Bakkt, die Intercontinental Exchange (ICE) hat gestern den Launch von bar abgerechneten Bitcoin Futures Verträgen für den 09. Dezember 2019 angekündigt. Die Bakkt Bitcoin (USD) Cash Settled Monthly Futures Kontrakte werden an der ICE Futures Singapore notiert und wurden von der Monetary Authority of Singapore (MAS) genehmigt.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.