Bakkt startet bar abgerechnete Bitcoin Futures am 09. Dezember 2019

  • Die Intercontinental Exchange (ICE) hat den Launch von bar abgerechneten Bitcoin Futures Verträgen für den 09. Dezember 2019 angekündigt. 
  • Die Bakkt Bitcoin (USD) Cash Settled Monthly Futures Kontrakte werden an der ICE Futures Singapore notiert und wurden von der Monetary Authority of Singapore (MAS) genehmigt. 

Nachdem die Intercontinental Exchange (ICE) über Bakkt Ende September die ersten physisch durch Bitcoin abgerechneten Bitcoin Futures Kontrakte eingeführt hat, wird die Börse auch bar abgerechnete BTC-Futures-Verträge anbieten. In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung teilte die ICE, der Betreiber der New York Stock Exchange, mit, dass der Launch für den 09. Dezember 2019 geplant ist.

Der Bakkt Bitcoin (USD) Cash Settled Monthly Futures Kontrakt wird an der ICE Futures Singapore notiert und von der Monetary Authority of Singapore (MAS) reguliert. Dies geschieht vor dem Hintergrund des neuen Konsultationspapiers der MAS vom vergangenen Mittwoch, welches den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen an von der Zentralbank genehmigten Börsen – einschließlich der ICE – ermöglicht.

Die bar abgerechneten Verträge werden mit den Daten aus dem physisch gelieferten Bakkt Bitcoin Monthly Futures-Kontrakt von Bakkt abgerechnet. Die Verträge werden in US-Dollar abgeschlossen und können von allen Investoren weltweit genutzt werden. Lucas Schmeddes, President & COO von ICE Futures und Clear Singapore sagte im Rahmen der Pressemitteilung (frei übersetzt):

Unser neuer Cash Settled Futures-Kontrakt wird Investoren in Asien und auf der ganzen Welt eine bequeme, kapitaleffiziente Möglichkeit bieten, Risiken in Bitcoin-Märkten zu erwerben oder abzusichern. Aufbauend auf dem Erfolg unseres lieferbaren Futures-Vertrags werden die Cash Settled Futures den regulierten, global zugänglichen Markt von ICE nutzen, um eine sichere, sichere und konforme Umgebung für den Handel mit Bitcoin zu bieten.

Die in bar (US-Dollar) abgerechneten Futures-Verträge bieten einige Vorteile für Investoren, welche die ICE seinen Kunden bieten möchte. So vermeiden sie die Notwendigkeit BTC zu halten, was Bakkt zwar bei seinen physischen gedeckten BTC Futures für seine Kunden durch Bakkt Custody übernimmt. Der Cash Settled Kontrakt vermeidet mögliche Probleme bei der Herkunft von Bitcoin.

Kritische Stimmen aus der Krypto-Branche

Bakkt wird seine physisch abgerechneten Bitcoin Futures aber nicht einstellen, sondern diese auch weiterhin anbieten. Die Nachfrage nach den physisch abgerechneten Bakkt-Futures ist in den letzten Monaten langsam, aber stetig gestiegen und zeigt ein volatiles, aber tägliches Interesse an den Kontrakten.

Während die physisch gelieferten Kontrakte von Bakkt von der Kryptowährungsgemeinschaft einstimmig als Meilenstein begrüßt wurden, werden die bar abgerechneten Futures durch die Krypto-Community sehr kritisch betrachtet. Die an der Chicago Mercantile Exchange (CME) monatlich auslaufenden Bitcoin Futures stehen unter dem Verdacht den Bitcoin Spot-Preis maßgeblich zu beeinflussen bzw. zu manipulieren.

Arcane Research veröffentlichte Mitte Oktober eine Studie, welche diesen Verdacht bestätigte. Von den ersten 20 Monaten, in denen die CME Bitcoin Futures ausgegeben wurden, verlor Bitcoin in 15 von 20 Fällen (75 Prozent) ungefähr 1,5 Tage vor Auslauf an Wert.

Der ehemalige Vorsitzende der U.S. Commodity Futures Trading Commission (CFTC), Christopher Giancarlo, bestätigte zudem den Einfluss der Cash-basierten Bitcoin Futures auf den Kryptowährungsmarkt. Giancarlo erklärte, dass die Trump-Administration die Genehmigung für die Cash-basierten Bitcoin Futures an der CME und Chicago Board Options Exchange (CBOE) ausgesprochen hat, um die Bitcoin-Blase von 2017 platzen zu lassen.

Welchen Einfluss die Bakkt Cash Settled Futures auf den Bitcoin Preis haben werden und wie sich diese auf die physisch gedeckten BTC Futures auswirken werden, bleibt abzuwarten.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.