Avalanche-Stiftung startet 290 Millionen Dollar Förderprogramm – AVAX steigt um 10%

  • Die Stiftung teilte mit, dass der Avalanche Multiverse Fund zur Unterstützung neuer Ökosysteme gedacht ist, darunter Blockchain-Spiele, DeFi, NFTs und institutionelle Anwendungsfälle.
  • Avalanche ist mit AVAX innerhalb kurzer Zeit in die Top-Ten der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung aufgestiegen.

Die Avalanche Foundation, das Team hinter der brandaktuellen Smart-Contract-Münze AVAX, hat ein Incentive-Programm in Höhe von 290 Millionen Dollar angekündigt, um eine schnelle Akzeptanz und ein schnelles Wachstum der neuartigen „Subnet“-Funktionalität zu ermöglichen. Der Fonds, der 4 Millionen AVAX-Token umfasst, wird als „Avalanche Multiverse“ bezeichnet.

Die Subnet-Funktionalität ermöglicht ein reichhaltiges Ökosystem von skalierbaren app-spezifischen Blockchains. Dadurch wird Avalanche zur bevorzugten Blockchain für skalierbare Smart Contract-basierte DeFis.

Das Unternehmen merkte an, dass der Avalanche Multiverse Fund sich auf die Unterstützung neuer Ökosysteme konzentriere, einschließlich Blockchain-aktivierter Spiele, DeFi, NFTs und institutioneller Anwendungsfälle. Das Unternehmen bemerkte in einem Medium-Post;

„Avalanche Multiverse wird ein DeFi Kingdoms-spezifisches Subnet oder eine „App-Chain“ mit einem kombinierten Maximum von 15 Millionen Dollar an Anreizen für $AVAX und $CRYSTAL herausbringen, ein neues Avalanche-natives Token, das von DeFi Kingdoms geschaffen wurde, um sein bestehendes $JEWEL-Token zu ergänzen.“

Laut Frisky Fox, Executive Director von DeFi Kingdoms, ist Avalanche aufgrund seiner Skalierbarkeit die „perfekte Lösung“.

Berichten zufolge wird Ava Labs, ein Kernentwickler des Avalanche-Clients, mit den Aave Companies, Golden Tree Asset Management, Wintermute, Jump Crypto, Valkyrie, Securitize und anderen zusammenarbeiten, um die erste horizontal integrierte Blockchain zu bauen, die speziell für institutionelles DeFi mit nativer KYC-Funktionalität entwickelt wurde.

„Avalanche Subnets ermöglichen eine ideale Umgebung für Institutionen, um auf die Blockchain zu migrieren und die Macht der DeFi-Protokolle aus erster Hand als Kunde und nicht nur als Investoren zu erleben“, sagte Stani Kulechov, Gründer und CEO von Aave. „Dies ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer Zukunft, in der die Barrieren zwischen traditionellem und dezentralem Finanzwesen nicht mehr existieren.“

Avalanche auf Kurs

AVAX ist innerhalb kurzer Zeit in die Top Ten der digitalen Vermögenswerte nach Marktkapitalisierung aufgestiegen. Der Vermögenswert wird bei 79,14 Dollar gehandelt und hat im vergangenen Jahr einen Anstieg von 210% verzeichnet. Im Vergleich dazu ist Ethereum (ETH) im vergangenen Jahr um etwa 49% gestiegen, während Bitcoin im gleichen Zeitraum um 20% gefallen ist.

Auch Solana hatte enormen Zuwachs, nämlich 550% im vergangenen Jahr.

Als Top-Ten-Krypto-Asset erfreut sich AVAX einer Vielzahl von Anlegern, darunter sowohl institutionelle als auch Kleinanleger.

Durch die Finanzierung der Subnets ist Avalanche seinen Konkurrenten weit voraus, da es den Kunden ermöglicht, Validatoren zu wählen, um ihre Aktivitäten zu sichern. Emin Gün Sirer, Direktor der Avalanche Foundation, erklärte;

„Subnets werden der nächste Wachstumsmotor in der Kryptowirtschaft sein. Sie ermöglichen neuartige Funktionen, die nur mit Kontrolle auf Netzwerkebene und offenen Experimenten in einem Ausmaß möglich sind, das wir noch nicht gesehen haben.
Smart Contracts haben die erstaunlichen Innovationen der Blockchains in den letzten fünf Jahren untermauert, und keine Technologie ist besser positioniert, um diese Tradition fortzusetzen als Subnets.“

Trotz alledem ist der Ethereum-Killer noch immer nicht gefunden…

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.