Anonyme Transaktionen auf Ethereum: Ist Tornado.cash die Lösung?

  • Tornado.Cash ist laut Vitalik Buterin eine vielversprechende Lösung für Ethereum, welche vollständig anonyme Transaktionen auf der ETH Blockchain realisieren wird.
  • Das letzte Manko hinsichtlich der Zentralisierung von Tornado.Cash wird aktuell behoben.

Wer dem Erfinder von Ethereum, Vitalik Buterin, auf Twitter folgt, wird in letzter Zeit öfters von Tornado.cash gelesen haben. Die technische Lösung, um Ethereum Transaktionen vollständig anonymisieren, wurde zuletzt von Buterin neben Uniswap, Status, MakerDAO und ZK Rollups als eine Lösung genannt, die das Ethereum Netzwerk von 2020 wesentlich besser machen, als die Version in 2017.

Was steckt hinter Tornado.Cash?

Tornado.cash ist eine Lösung, die alle ETH Transaktionen anonymisiert. Standardmäßig sind diese sowie die Salden in der ETH Blockchain öffentlich. Alle Transaktionen können mittels Block-Explorern, wie Etherscan eingesehen werden, und jeder Nutzer kann prüfen, wie viel Ether (ETH) eine bestimmte Adresse besitzt. Zwar gab es in der Vergangenheit bereits einige Ansätze, um diese fehlende Anonymität zu beheben, allerdings sind beispielsweise Mixer für die meisten Nutzer keine Option, da die eigenen Gelder in Verbindung mit „kriminellen“ ETH kommen können.

Tornado.cash behebt dieses Problem und ermöglicht es Ethereum 100 % anonym zu versenden, indem es die On-Chain-Verbindung zwischen Empfänger- und Zieladresse unterbricht. Hierfür verwendet es einen Smart Contract, der ETH Einzahlungen akzeptiert, die der Nutzer von einer anderen Adresse versendet. Immer wenn der Nutzer ETH von dieser Adresse weg transferiert, gibt es keine Möglichkeit, die Abhebung mit der Einzahlung zu verknüpfen, sodass der Datenschutz vollständig gewährleistet ist. Um dies zu gewährleisten, nutzt Tornado.cash zk SNARKS, die Technologie auf der auch Zcash (ZEC) beruht, und fungiert als Proxy, um sicherzustellen, dass die Transaktion anonym ist.

Wie Ameen Soleimani, CEO von SpankChain und Gründer der MolochDAO feststellte, besitzt Tornado.Cash allerdings noch ein großes Problem, es ist nicht vollkommen dezentral:

Das schmutzige Geheimnis von Tornado Cash ist, dass es von einem Multisig kontrolliert wird und die vertrauenswürdige Einrichtung auf einem einzigen Gerät vorgenommen wurde.

Um dieses Problem zu beheben, hat das Projekt aktuell 40.000 USD von der MolochDAO erhalten, um ein vertrauenswürdiges Setup zu finanzieren. Dies wird den Tornado.Cash ermöglichen sein volles Potenzial auszuschöpfen und vollständig anonym zu sein, wie Soleimani sagte:

Das Ziel ist es, eine legitime, vertrauenswürdige Einrichtung durchzuführen, dann das Admin-Multisig abzuschaffen und den Vertrag offen zu halten, damit wir bis zum Hitzetod des Universums oder bis zum Ende der Zeit, je nachdem, was zuerst eintritt, Privatsphäre auf Ethereum haben.

Diese vertrauenswürdige Einrichtung kann auch für andere Datenschutz-Implementierungen über Tornado Cash hinaus wiederverwendet werden, falls dies gewünscht wird.

Die Umsetzung er vollständigen Dezentralisierung von Tornado.Cash könnte somit ein wichtiger Meilenstein, nicht nur für das Projekt, sondern für Ethereum im Allgemeinen sein.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.