Welche Strategien schützen Anleger in der Baisse vor Verlusten?

  • Halten, Staking und Yield Farming sind Anlagestrategien, um sich in der Baisse zu schützen. 
  • Doch auch sie bergen Risiken; hundertprozentige Sicherheit gibt es nun einmal nicht. 

Der gesamte Kryptomarkt befindet sich in schlechter Verfassung. Derzeit hat er eine Marktkapitalisierung von 894 Milliarden US-Dollar, im Gegensatz zu den gut drei Billionen Dollar Ende 2021. Die Talfahrt begann unmittelbar nach den Höchstständen der Kurse im November 2021, allen voran Bitcoin mit fast 70.000 Dollar. Stand heute hat er weit über 50% verloren.

Die Lage ist angespannt, und die Anleger sind in Angst. Während viele eine Pause machen und von Investitionen in den äußerst unsicheren Kryptomarkt nichts wissen wollen, bleiben andere am Ball. Anleger, die sich keine Auszeit gönnen, brauchen viel Vorsicht und insbesondere Anlagestrategien, die möglichst risikoarm sind.

In Zeiten der Baisse ist äusserste Vorsicht angesagt

Die erste Lektion, die ein Krypto-Investor in der Baisse gelernt haben sollte, ist das Halten. Das bedeutet ganz einfach kaufen und halten. Allerdings bedeutet es auch, dass die Token an Wert verlieren, wenn der Kurs fällt. Halter sind Langzeit-Investoren, die langfristig dauerhafte Kursteigerungen erwarten.

Als Krypto-Halter kann man seine digitalen Vermögenswerte auf einer Proof-of-Stake-Plattform sichern, um Prämien für dieses Staking zu erhalten. Sie setzen Ihre Kryptos ein, indem sie sie arbeiten lassen, um sich dafür Prämien zu verdienen. Pancakeswap und Nomiswap sind empfehlenswerte Plattformen, die man erkunden sollte. Leider sind in diesem Bereich auch viele Krypto-Betrüger unterwegs, die sich an den Anlegern gütlich tun

Yield Farming ist eine Anlagestrategie, die viele nutzen, um den Verkauf ihrer Kryptowährungen in der Baisse zu vermeiden. Sie zahlen ein Token-Paar in einen Liquiditätspool ein und sammeln Prämien an. Stable Coins sind in einem instabilen Markt die besseren Optionen, da sie gegen plötzliche Preisrückgänge immun sind. Man muss allerdings genau hinsehen, ob ein Stablecoin tatsächlich mit realen Dollars besichert ist, oder ob es obskure finanztechnische Konstruktionen gibt, die die Sicherheit nur vorgaukeln. Ein Beispiel dafür ist die schockierende Riesenpleite von Terra.

In einem schwachen Markt tätigen Anleger manchmal Leerverkäufe. Leerverkäufe sind jedoch ein Bereich, der Fachwissen und Erfahrung erfordert. Bei Leerverkäufen leihen sich die Anleger Wertpapiere, verkaufen sie auf dem freien Markt und erwarten, dass sie sie nach einiger Zeit zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen können. Diese Strategie ist zwar rentabel, aber zeitaufwändig.

About Author

Bio: Ibukun Ogundare is a crypto writer and researcher who uses non-complex words to educate her audience. Ibukun is excited about writing and always looks forward to bringing more information to the world.

Comments are closed.