Angreifer nutzen Fehler im LUNA-Preis-Feed aus – DeFi-Protokolle bestätigen Verluste

  • Zwei DeFi-Protokolle meldeten, dass der Chainlink-Preisfeed für LUNA bei 0,10 Dollar blieb, während der tatsächliche Preis auf 0,01 Dollar abrutschte.
  • Die Terra-Blockchain ist inzwischen abgeschaltet, und damit ist auch die Verarbeitung von LUNA-Transaktionen eingestellt.

Der Zusammenbruch des Terra-Ökosystems in der letzten Woche hat Schockwellen über den gesamten Kryptomarkt gesendet. Der Welleneffekt des LUNA-Preisabsturzes breitet sich auch über den dezentralen Finanzmarkt (DeFi) aus.
Kürzlich haben zwei DeFi-Protokolle nach der LUNA-Preisdiskrepanz Verluste gemeldet. Die extreme Volatilität und die Marktbedingungen haben zur Aussetzung des Chainlink-Preisfeeds für LUNA geführt.

Der LUNA-Kurs ist in den letzten 24 Stunden um 99,99 Prozent eingebrochen und buchstäblich auf 0 gesunken. Das in Avalanche ansässige DeFi-Protokoll Blizz Finance berichtete jedoch, dass der LUNA-Preis bei 0,10 Dollar verharrte. Dies liegt daran, dass die Angreifer Millionen von LUNA einzahlen konnten, um „alle Sicherheiten zu leihen“. Die offizielle Erklärung von Blizz Finance lautet:

„Da Chainlink das LUNA-Orakel pausierte, konnten mehrere Angreifer Millionen LUNA einzahlen, die laut Chainlink-Orakel immer noch 0,10 Dollar wert sind, um alle Sicherheiten zu leihen. Das Protokoll wurde geleert, bevor wir aufgrund unserer Zeitsperre pausieren konnten. Wir haben in gutem Glauben auf das AVAX-Ökosystem gebaut, in der Erwartung, dass @chainlink-Orakel sich wie erwartet verhalten würde. Es tut uns leid für die Betroffenen.“

Venus Protocol meldet elf Millionen Dollar Verlust

Ein anderes DeFi-Protokoll  – Venus-Protocol – meldete Verluste in Höhe von 11 Millionen Dollar, da Chainlink die LUNA-Preisübermittlung pausierte. Der LUNA-Preis für Venus-Protocol blieb bei 0,10 Dollar, während der tatsächliche Preis auf 0,001 Dollar fiel. Aufgrund dieser Preisdiskrepanz verlor das Venus-Protocol eine enorme Summe.
Um diese Situation zu entschärfen, hat sich Venus-Protocol mit Hilfe von PauseGuardian über Multisig selbst pausiert. Das Gute daran ist, dass es sich entschieden hat, die Interessen der Investoren zu schützen. Die Ankündigung lautet:

„Angesichts der anhaltenden Risiken des LUNA-Marktes und um die Möglichkeit weiterer Ausfälle auszuschließen, hat die Gemeinschaft darum gebeten, den LUNA-Markt mit sofortiger Wirkung auszusetzen. Das Venus-Protocol verfügt auch über einen Risikofonds, der zur Behebung des aus diesem Ereignis resultierenden Defizits eingesetzt wird.“

Obwohl es Berichte gab, dass die DeFi-Protokolle auf Chainlink-Preisverbindungen zurückzuführen waren, weisen einige auf das Gegenteil hin. Andere Nutzer meinen auch, dass es an der Nachlässigkeit des Protokolls liegen könnte. Der Twitter-Nutzer @TheSoftwareJeddi schreibt, dass Chainlink bereits über die notwendigen Werkzeuge verfüg, um solche Probleme zu vermeiden. Die DeFi-Protokolle nutzten sie jedoch nicht richtig.

Mehr zum Thema: Terra stoppt seine Blockchain, um Angriffe zu verhindern, während LUNA auf $0,00003 sinkt und Börsen die Börsennotierung aufheben

Terra stoppt die gesamte Blockchain

Die Terra-Blockchain, die hinter dem UST-Stablecoin und der LUNA-Kryptowährung steht, hat offiziell die Verarbeitung weiterer Transaktionen eingestellt. Dies geschah zum zweiten Mal an einem Tag. Die offizielle Erklärung lautet:

„Die Terra-Blockchain ist offiziell bei Block 7607789 zum Stillstand gekommen. Die Terra-Validatoren haben das Netzwerk angehalten, um einen Plan zu entwickeln, wie es wiederhergestellt werden kann. Weitere Updates werden folgen.“

Nach dem LUNA-Absturz meldete die Börse Coinbase größere Ausfälle. Auch Binance hat den Spothandel für LUNA und UST ausgesetzt.
Jüngsten Berichten zufolge verhandelt Terra mit dem Schweizer Vermögensverwalter GAM über eine Rettungsaktion in Höhe von drei Milliarden Dollar. Das Geld könnte dazu beitragen, die Bindung von UST an den US-Dollar wiederherzustellen. GAM sieht nach eigenen Angaben weiterhin Potenzial im Terra-Ökosystem und will daher seine Hilfe anbieten.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.