Andreessen Horowitz legt mit 2.2 Milliarden Dollar den größten Krypto-Fonds aller Zeiten auf

  • Andreessen Horowitz investiert 2,2 Milliarden Dollar in Krypto, durch den wohl größten Krypto-Fonds aller Zeiten, trotzdem zurzeit Psseimismus herrscht.
  • Die Firma hat auch neue Mitarbeiter eingestellt, wobei der bemerkenswerteste William Hinman ist, ein ehemaliger SEC-Manager, der vor allem für seine Erklärung bekannt ist, Bitcoin und Ethereum seien keine Wertpapiere.

Einer erfolgreichsten Investoren des Silicon Valley hat 2,2 Milliarden Dollar aufgebracht, um in Kryptowährungen zu investieren. Andreessen Horowitz kündigte kürzlich den Fonds an, der als der größte Krypto-Fonds aller Zeiten gilt. Dies ist der dritte Fonds des Unternehmens und er kommt zu einer Zeit, in der sich die Krypto-Märkte nicht so entwickeln wie prognostiziert. Allerdings hat die Firma eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte in fallenden Märkten vorzuweisen.

Gegründet von Marc Andreessen und Ben Horowitz, war das kalifornische Unternehmen eines der erfolgreichsten im letzten Jahrzehnt. In der Tech-Welt als a16z bekannt, hat das Unternehmen in einige der erfolgreichsten Tech-Unternehmen investiert, darunter Facebook, Twitter, Airbnb, Stripe, Instagram und Lyft.

Der neue Fonds wird in alles investieren, was mit Krypto zu tun hat, so Katie Haun und Chris Dixon, die beiden Senior Partner bei der Firma, die den Krypto-Geschäftsbereich leiten und den neuen Fonds verwalten werden.

In einem Blog-Beitrag erklärten die beiden: „Dieser Fonds ermöglicht es uns, die nächste Generation von visionären Krypto-Gründern zu finden und in die spannendsten Bereiche der Krypto zu investieren. Wir investieren in alle Stadien, von frühen Seed-Stage-Projekten bis hin zu voll entwickelten Later-Stage-Netzwerken.“

Die beiden sind optimistisch, was die Zukunft von Krypto angeht. Sie erklärten:

„Die Größe dieses Fonds spricht für die Größe der Chance, die vor uns liegt: Krypto ist nicht nur die Zukunft des Finanzwesens, sondern wird, wie das Internet in den Anfangstagen, alle Aspekte unseres Lebens verändern.“

Investition in schrumpfenden Markt und Einstellung eines SEC-Managers

a16z hat seinen Fonds zu einer Zeit aufgelegt, in der die Kryptowährungen sich düster entwickeln. Bitcoin hat in der letzten Woche über 15 Prozent seines Wertes verloren, und die Hälfte seines Wertes seit April. Dashat das Unternehmen nicht abgeschreckt, wobei die beiden Partner erklären, dass sie „radikal optimistisch sind was das Potenzial von Krypto angeht“.

„Wir glauben, dass die nächste Welle der Computing-Innovation durch Krypto angetrieben wird,“ Sie schrieb.

„Das Unternehmen hat eine Geschichte des Investierens, wenn andere zurückschrecken. In seinen frühen Jahren investierte es in Skype zu einer Zeit, als die meisten das Startup abtaten, von dem sie glaubten, es würde von Apple und Google zerquetscht werden. Im Bereich Krypto hat a16z seinen ersten Fonds mit einem Volumen von 300 Millionen Dollar im Jahr 2018 aufgelegt, als der Markt gerade den berüchtigten „Krypto-Winter“ durchmachte. Es investierte in mehrere Unternehmen, die heute Milliarden wert sind, darunter der DeFi-König Uniswap.

Eine der ersten Krypto-Firmen, in die a16z investierte, war Coinbase. Als die Firma in diesem Jahr an die Börse ging, hat die Andressen Horowitz Berichten zufolge über 440 Millionen Dollar eingenommen.

Die Firma hat in viele der heute erfolgreichsten Krypto-Unternehmen investiert. Ein davon ist Dfinity, das Unternehmen hinter dem Internet Computer, ein Projekt, dessen Token zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Top fünf der größten Kryptos der Welt aufstieg.

Mehr lesen: Was ist das Internet Computer Project (ICP)? Die Kryptowährung, die in nur vier Tagen in die Top Five schoss

Andere Unternehmen im Portfolio von a16z sind Facebooks Diem, Dapper Labs, das Unternehmen hinter NBA Top Shot, das jetzt 7,5 Milliarden Dollar wert ist; weiter sind da das DeFi-Schwergewicht Compound, die NFT-Plattform OpenSea und die institutionelle Krypto-Plattform Anchorage.

a16z teilte auch mit, dass man einige renommierte Führungskräfte eingestellt habe, die bemerkenswerteste ist William Hinman, ein ehemaliger SEC-Executive. Hinman ist vor allem dafür bekannt, dass er erklärt hat, Ethereum und Bitcoin seien keine Wertpapiere. Das ist jetzt ein entscheidender Punkt in dem verfahren, das die SEC gegen angestrengt hat.

Auch zum Thema: Gericht bewilligt Ripples Antrag auf Herausgabe der SEC-Handelsrichtlinien

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.