Dieser Ethereum-basierte Altcoin wird in den nächsten Tagen explodieren – Investition fürs Lebens laut Analyst

  • Der Ethereum-basierte Altcoin Chainlink ist seit kurzem auf dem Radar von Krypto-Händlern.
  • Chainlink will  im Dezember 22 sein Staking Rewards Programm einführen.

Krypto-Analyst Michaël van de Poppe hat erneut seine Überzeugung deutlich gemacht, dass der aktuelle Chainlink-Kurs eine sehr seltene Gelegenheit für Investoren ist. Der Kryptoanalyst ist der Meinung, dass der LINK-Kurs zwischen 6 und 8 Dollar eine einmalige Gelegenheit darstellt, und sagt, er selbst habe seine eigene Anlage in LINK verdoppelt.

Bei Redaktionsschluss notierte LINK bei einem Kurs von 7,85 Dollar und einer Marktkapitalisierung von 3,8 Milliarden Dollar. Allerdings ist der Kurs immer noch um massive 80 Prozent von seinem Höchststand von 52,70 Dollar im Mai 2021 entfernt.

Kryptoanalyst Michaël van de Poppe erwartet im vierten Quartal 22 eine Rallye im gesamten Kryptobereich. Dazu schrieb er:

„Es ist Zeit für einen leichten Aufschwung des US-Dollar-Index und eine Korrektur an den Kryptomärkten. Aber, was noch wichtiger ist, ich erwarte, dass die Arbeitslosenzahlen am Freitag schlecht sein werden und dann sollten die Indizes weiter steigen. Im vierten Quartal ist eine Entlastungsrallye für Bitcoin in Sicht.“

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Van de Poppe fügte hinzu, dass die Märkte positiv auf die Auswirkungen der Zinserhöhungen der Fed auf die Zahl der offenen Stellen und die Arbeitslosenzahlen reagierten. Er fügte hinzu:

„Langsam, aber sicher folgt die US-Wirtschaft dem Rest der Welt. So viele offene Stellen wie seit 15 Jahren nicht mehr… Die Märkte reagieren positiv, Gold und Silber sind gestiegen. Auch Bitcoin steht kurz vor einem großen Ausbruch.“

Ab Dezember wird Chainlink gestaked

Abgesehen von den globalen Faktoren gab es auch äußerst positive Entwicklungen im Chainlink-Ökosystem. Chainlink hat vor kurzem bekannt gegeben, dass seine lang erwarteten Staking-Prämien im Dezember dieses Jahres kommen sollen.

Chainlink-Gründer Sergey Nazarov gab dies letzte Woche auf der SmartCon 2022 bekannt. Außerdem wird das neue SCALE-Programm von Chainlink die Teilnahme von vier neuen Krypto-Projekten, nämlich Avalanche, Moonbeam, Metis und Moonriver vorsehen. Das SCALE-Programm wird die Kosten für die Bereitstellung von Oracle-Daten und Berichten auf der Chain reduzieren.

Das Projekt wird einige erstklassige Chainlink-Dienste wie Datenfeeds mit höheren Aktualisierungsfrequenzen und Smart-Contract-Anwendungen mit niedriger Latenz nutzen. Im Gegenzug werden sie einen Teil ihrer Einnahmen in Form von Renditen beisteuern.

Das Wirtschaftsmodell von Chainlink umfasst ein weiteres Programm namens BUILD, das speziell für Projekte in der Anfangsphase gedacht ist und ihnen einen vorrangigen Zugang zu Diensten sowie weitere Unterstützung bietet. Zu den beliebten Chainlink-Diensten gehören Wetterdaten, Preisdaten-Feeds und die Generierung von Zufallszahlen für Gaming-Anwendungen. Chainlink wird bald eine sichere Cross-Chain-Kommunikation einführen. Das wird Chainlink zu einer dezentralisierten Plattform für Datendienste machen, ähnlich wie die Web3-Version von AWS. Nazarov sagte:

„Wir sind bestrebt, Dienstleistungen anzubieten, die jeder braucht, um das Web3 aufzubauen, und gemessen an unserem Marktanteil tun wir das bereits sehr erfolgreich.“

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.