ADVERTISEMENT

Analyst: Ethereum wird Bitcoin bei der Preisentwicklung übertrumpfen

  • Laut zahlreichen Analysten zeigt Ethereum derzeit bullische Fundamentaldaten, die darauf hindeuten, dass ETH die führende Kryptowährung Bitcoin bei der Preisentwicklung übertrumpfen wird.
  • Treibende Faktoren sind das bevorstehende Upgrade auf ETH 2.0 und der weiter wachsende DeFi-Sektor.

Der Kurs von Ethereum ist mehr als 80 % vom einstigen Allzeithoch bei 1.400 USD entfernt, jedoch schreitet die Entwicklung der Technologie weiter voran. Sowohl Ethereum als auch der restliche Kryptomarkt zeigen in den letzten Tagen einen leichten Aufschwung, der auf einen bald bevorstehenden Bull Run hindeutet. Zwei Analysten vertreten die Meinung, dass Ethereum Bitcoin in einem potenziellen Bull Run bei der Preisentwicklung übertrumpfen wird.

Bullischer Ausblick für Ethereum

Bitcoin ist nur knapp 50 % vom einstigen Allzeithoch von knapp 20.000 USD entfernt und macht vielen Investoren derzeit Hoffnung auf einen baldigen Bullenzyklus. Analyst und Real Vision CEO Raoul Pal sieht jedoch ein größeres Potenzial für Ethereum und beschreibt auf Twitter, dass seiner Meinung nach Ethereum (ETH) den Marktführer Bitcoin outperformen könnte. Er weist weiter darauf hin, dass er lediglich die technischen Fundamentaldaten betrachtet und nicht die eigentliche Technologie hinter beiden Kryptowährungen (frei übersetzt):

Es sieht sogar so aus, als ob Ether Bitcoin irgendwann übertreffen wird (noch keine Position). Bitte denken Sie daran: Dies ist kein feindlicher Angriff Bitcoin vs. Ether. Es sind zwei verschiedene Dinge und zwei verschiedene Ökosysteme.

Auf dem ETH/BTC Chart konnte Ethereum einen entschiedenen Widerstand entlang der 0,0244 Marke durchbrechen, der sich seit Februar dieses Jahres als unüberwindbar präsentiert hatte. Ähnlich optimistisch zeigt sich Mohit Sorout, Partner des Krypto Hedgefonds Bitazu Capital. Sorout beschreibt, dass ETH auf dem ETH/BTC Wochenchart starke Widerstände gebrochen hat und somit bullische Signale zeichnet.

Ethereum konnte höhere Hochs erreichen, da die technischen Fundamentaldaten sehen stark bullisch aussehen. Weiterhin konnte der DMI-Indikator (Directional Movement Index) die Kurslinie von Bitcoin durchbrechen, wie im Chart von Sorout gezeigt (rot umrahmt). Diese beiden Faktoren werden den ETH Kurs zukünftig antreiben. Ob ETH tatsächlich eine bessere Performance als BTC zeigen wird, bleibt zunächst abzuwarten.

ETH 2.0 und der DeFi Markt

Messari Analyst Ryan Watkins beschreibt indes, dass Ethereum 2.0 ein größerer Katalysator für den Krypto-Markt sein wird, als das Bitcoin Halving. Laut Watkins wird ETH 2.0 eine neue Ära der Kryptowährungen einläuten und die Preise am Krypto-Markt in die Höhe treiben:

ETH 2.0 ist ein viel stärkerer Katalysator als das Bitcoin Halving, einfach weil es sich um eine unsichere und grundlegende Veränderung handelt.

Das Bitcoin Halving war ein lang erwartetes Ereignis wohingegen ETH 2.0 noch nicht vorhersehbare Auswirkungen mit sich bringen wird. Hiermit stimmt Watkins auch mit Adam Cochran überein, der im Wechsel von Ethereum’s Proof of Work zum Proof of Stake ein bullisches Ereignis sieht. Laut Cochran könnte der entstehende Angebotsschock durch Staking einen positiven Einfluss auf den ETH Kurs haben.

Rune Christensen, Gründer von MakerDAO, beschreibt, dass das steigende Volumen der in der Ethereum Blockchain in DeFi-Protokollen gebundenen Vermögenswerte ebenfalls die steigende Nachfrage nach ETH als auch dem Ökosystem im Ganzen verdeutlicht. Christensen führt auf Twitter aus:

4 Millionen Dai wurden gerade mit dem WBTC in einer einzigen Transaktion geprägt. Dies zeigt wirklich die latente Nachfrage nach Nicht-ETH-Vermögenswerten, und es ist der Beginn eines breiteren Trends, dass DeFi als ein wirtschaftliches Vakuum fungiert, das schließlich fast den gesamten Wert der Ethereum Blockchain anziehen wird.

Laut der Datenanalyseplattform DeFi Pulse sind derzeit 953 Millionen USD in DeFi-Anwendungen eingeschlossen. Nach dem „schwarzen Donnerstag“ im März, als Bitcoin auf 3.700 USD abstürzte und damit auch Ethereum herunterzog, war dieser Wert auf knapp 550 Millionen USD gesunken. Seitdem konnte sich der Krypto- als auch der DeFi-Markt aber deutlich erholen, wie das nachfolgende Chart zeigt.

Source: https://defipulse.com/

Anzeige
Last updated on

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend