Analyst: Darum wird sich ein Bitcoin Bull Run im November entscheiden

  • Der Bitcoin Kurs konnte sich oberhalb der 15.000 USD Marke stabilisieren und könnte sich damit auf die nächste Aufwärtsbewegung vorbereiten.
  • Sollte es Bitcoin schaffen im November oberhalb der wichtigen Marke von 15.330 USD zu schließen, könnte bald ein neues Allzeithoch folgen.

Trotz der langen Unsicherheit im US Wahlkampf konnte sich Bitcoin in den letzten Tagen oberhalb der 15.000 USD Marke stabilisieren. Der BTC Kurs verzeichnet in den letzten 24 Stunden ein Minus von 0,70 % auf einen Preis von 15.338,58 USD. Die Marktkapitalisierung steht weiterhin bei 284 Milliarden USD und die Bitcoin Dominanz bei 64,2%.

In der Vergangenheit konnte Bitcoin einen Bull Run starten, wenn der Kurs über dem letzten monatlichen Allzeithoch schließen konnte. Dies zumindest führte kürzlich der renommierte Bitcoin Trader Josh Rager aus. Sollte Bitcoin im November diesen Meilenstein erreichen, könnte anschließend aufgrund der historischen Daten ein Preisanstieg von 700% bis 1.000% folgen.

Laut Rager bereitet sich Bitcoin ebenfalls darauf vor, die 16.000 USD Marke zeitnah zu knacken. Die jetzige Akkumulationsphase sei die Vorbereitung auf eine weitere Aufwärtsbewegung.

Auch der On-Chain Analyst Williy Woo beschreibt auf Twitter, dass große Unternehmen und Finanzinstitutionen Schritt für Schritt das Potenzial von Bitcoin als „Smart Money“ und Absicherung gegen die Maßnahmen der Zentralbank von Amerika (FED) erkennen. Seiner Meinung nach befindet sich Bitcoin nach wie vor in der Vorbereitungsphase des eigentlichen Bull Runs:

Wer hat diese Rallye gekauft? Es ist Smart Money… Vermögende Privatpersonen. Sie können sehen, wie der durchschnittliche Transaktionswert zwischen Anlegern einen großen Sprung nach oben macht. Die OTC-Desks sehen das auch. Bitcoin befindet sich immer noch in der Stealth-Phase seines Bull-Run.

btc mean transfer

Source: https://twitter.com/woonomic/status/1325673978321539072

Auch laut Bitcoin Trader Philip Swift wird sich der jetzige Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Der „Relative Unrealized Profit/Loss Indicator“ steht derzeit bei 90 und zeigt damit deutlich, dass Investoren gierig sind und damit eine FOMO Welle (FOMO= Fear of Missing Out) ausgelöst haben und weitere Investoren den Markt betreten könnten. Swift führt aus, dass es derzeit noch großes Potenzial für einen weiteren Preisanstieg gibt:

[Bitcoin] ist jetzt in die ‚Gier‘-Zone eingedrungen durch den jüngsten Anstieg. Klingt schlecht, aber tatsächlich können wir große Teile des Bullenzyklus in diesem Bereich verbringen. Wir sind noch früh dran und haben noch viel Spielraum nach oben.

Das folgende Chart zeigt, dass Bitcoin vor wenigen Tagen die „Greed- Zone“ betreten hat und es derzeit noch viel „Spielraum“ für eine weitere Aufwärtsbewegung gibt.

Source: https://twitter.com/PositiveCrypto/status/1325869762325450753/photo/1

Einige Analysten, dazu gehört auch der BTC Trader Flood, prognostizieren in diesem Sinne einen weiteren Anstieg auf ein neues Allzeithoch. Der Analyst konstatierte, dass Bitcoin zwar in den letzten 3 Tagen eine Seitwärtsbewegung zeigte, jedoch die starken Fundamentaldaten weiterhin intakt sind und BTC ein neues Allzeithoch erreichen könnte:

Schneller BTC Check. Konsolidierung unter Widerstand im niedrigem Zeitrahmen. 1D, 3D sehen etwas überzogen aus, aber wöchentliche und monatliche ATH-Läufe in diesem Monat sind keineswegs ausgeschlossen. Im Moment warten wir einfach ab, bis wir eine Ablehnung oder einen Ausbruch erhalten.

Bitcoin Adaption weiter auf dem Vormarsch

Dieses Jahr sorgten zahlreiche große Unternehmen für Schlagzeilen mit einer Bitcoin Investition. So hat MicroStrategy mehr als 39.000 Bitcoins und Square ebenfalls eine beachtliche Summe von 300 Millionen USD in Bitcoin investiert. Zudem befeuerte die Nachricht vom Zahlungsgigant PayPal Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen in ihr digitales Wallet aufzunehmen, den Anstieg des Bitcoin-Kurses massiv.

Dennoch bestehen einige Unsicherheiten unter Anlegern, da Joe Biden einen anderen Kurs als Donald Trump einschlagen könnte. Ripple CEO Brad Garlinghouse wies in einem jüngsten Tweet daraufhin, dass Biden die Klimaziele forcieren könnte und alle Unternehmen die Bitcoin halten, ihre Strategie überdenken müssten.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.